Wie nachts zum weiterschlafen bringen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lucylou2005 06.04.10 - 15:18 Uhr

Hallo

meine Kleine ist 12,5 Monate alt und seit einiger Zeit will sie Nachts wenn sie wach wird einfach nicht mehr weiterschlafen. Ich muss dann 2-3 Stunden im Wohnzimmer mit ihr spielen ehe sie mit einem Fläschchen dann endlich wieder schläft. Ich MUSS wirklich aufstehen mit ihr weil sie sonst so lange schreit bis sie bricht:-(

Tragen hilft nicht, mit ins Bett nehmen auch nicht.
Sie schläft noch bei uns im Schlafzimmer direkt neben mir.

Unser KiA hat uns das Buch jedes Kind kann schlafen lernen empfohlen aber das geht mir total gegen den Strich. Ich will sie nicht quälen. Gibts denn nix anderes was ich tun kann?

Bitte um Ratschläge

LG

Kathi+Püppi 12,5 Monate

Beitrag von waffelchen 06.04.10 - 16:31 Uhr

Also, sie ins Wohnzimmer mitzunehmen und zu spielen ist Blödsinn, dann dreht sie ja eher auf.
Probier doch mal bei gedämpftem Licht ein Buch zu lesen oder eine Kassette anzuhören, du kannst sie ja mit ins Bett nehmen. Hol dir dafür vllt eine kleine Nachttischlampe in Rot. Hab so eine von IKEA für ein paar Euronen

Beitrag von kikiy 06.04.10 - 18:29 Uhr

Ich würde auch mit ihr im Zimmer bleiben. Klar musst du dich mit ihr beschäftigen, aber nicht im Wohnzimmer!Sie muss wissen,dass es danur tagsüber hingeht.

Der Tipp mit dem gedämpften Licht ist gut.Biete ihr beschäftigungen an, die sie tagsüber nicht hat,ruhigere Dinge. Das wird ihr helfen den Unterschied zwischen Tag und Nacht besser zu begreifen!

Beitrag von engel7.3 06.04.10 - 21:16 Uhr

Also ich sehe das genauso: NICHT im Wohnzimmer spielen! Daran gewöhnt sie sich schnell und will das dann immer.

Kannst DU ihr nicht gleich ne Flasche mit Wasser, Tee oder Milch machen? Oder will sie das nicht??

Wenn mein Kleiner wach wird ( 19 Monate) dann nehme ich ihn auf den Arm und schuckel ihn bis er wieder schläft. Dauert manchmal ne Stunde und schreien und quengeln tut er teilweise auch, aber er schläft dann irgendwann weiter (meistens dann bei uns im Bett).

Vorlesen hat bei ihm noch nie geklappt. Bei ihm hilft echt nur einschunkeln....

Glg

Beitrag von ein.stern.78 07.04.10 - 10:28 Uhr

Oh je,

das hatten wir auch wochenlang so um den 1. Geburtstag. War echt anstrengend! Die Mäuse haben da sooo viel zu erleben und verarbeiten.

Ich hab sie immer zu uns geholt - wenn sie da nicht schon war - leise gesungen oder sie im Bett krabbeln lassen. Sie hat auch ziemlich protestiert, aber vor 6 Uhr bin ich nicht rüber ins Wohnzimmer, sondern hab sie im Schlafzimmer beschäftigt... #schwitz #gaehn

Halt durch, nach 6 Wochen war´s bei uns rum... versuchs doch mal mit warmen Tee oder Milch, das beruhigt auch.

Lg #blume
Steffi