Zyklus wird immer länger!!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kristin2010 06.04.10 - 15:31 Uhr

Hallo ihr Lieben!!

Ich melde mich mal wieder und bitte um eure Meinungen.

Ich habe im Oktober 2009 das Hormonstäbchen Implanon nach 7 Jahren entfernen lassen, danach hatte ich ca 5x einen Zyklus von 23-25 Tagen.

Leztes Monat kam meine Periode 5 Tage später (hatte ja schon etwas Hoffnung:-(), das heißt ich hatte einen Zyklus von 30 Tagen. So nun müsste meine Periode bei einem Zyklus von 30 Tagen seit Sonntag da sein - ist sie aber nicht. Ich glaube ehrlich gesagt nicht das ich schwanger bin - irgendwie so ein Gefühl.

Aber das heißt dann ja auch das mein Zyklus dieses mal schon bei 32 - ? líegt (je nachdem wann die Pest eintrudelt).

Wo soll den das noch hinführen wenn ich jedesmal wieder überfällig bin, man weiß ja nie woran man ist.

Kennt das jemand, oder hat jemand einen Tipp wie man seinen Zyklus etwas regelmäßiger hinbekommt???

Sorry das es so lange geworden ist, ich hoffe es ist nicht zu verwirrend geschrieben und es kann mir jemand helben

Beitrag von sandiii24 06.04.10 - 15:38 Uhr

hi....

habe im sep.09 mit der pille aufgehört und dann auch immer einen zyklus zwischen 23 und 25 gehabt .
der letzte war 37 und in diesen bin ich schwanger geworden
eisprung war am tag 22 also auch ein sehr langer wieder

meine FA meinte das der körper sich jetzt erst eingestellt hat und das es sein kann das ich erst 2 mal seit sep. einen eisprung hatte.


also es muss nicht negativ sein.
vielleicht ist es ziemlich gut das er jetzt länger wird

lg und viel glück sandiii

Beitrag von kristin2010 06.04.10 - 15:46 Uhr

danke für deine Antwort!

Ja wahrscheinlich ist ein etwas längerer Zyklus wirklich besser - hatte ja vorher immer Angst das mein Zyklus zu kurz ist um die Gebärmutterschleimhaut richtig aufzubauen.

Naja mal schauen - aber eigentlich schon witzig ist erzu kurz meckert man ist er zu lang meckertman ich glaube ich muss einfach etwas lockerer an die Sache rangehen - wenn es nicht so schwer wäre seufz

LG Kristin

Beitrag von sandiii24 06.04.10 - 15:53 Uhr

oh ja das sag ich dir ......
ist schon hammer was das mit einen machen kann.

also mir hat es geholfen nicht mehr bei urbia reinzugehen.

Beitrag von vegro1978 06.04.10 - 15:54 Uhr

Hallo,

mir geht's ähnlich...habe im Juni 09 nach 11 Jahren die Pille abgesetzt. Der erste Zyklus lag bei 26 dann 34, 31, 31, 30 Tagen... Im Jänner plötzlich 48, hab mir gedacht ok, kann vorkommen, pendelt sich jetzt vielleicht ein. Der nächste wieder mit 30 Tagen und heute bin i schon wieder an Tag 36 *kreisch*.
Schwanger bin ich aber sicher nicht mit dieser Kurve...

http://www.mynfp.de/display/view/128775/
http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige/userid=...ummer=8
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?s...=894541

Über Tips damit er regelmäßiger wird, wär ich auch dankbar...
Lg, Vegro

Beitrag von kristin2010 06.04.10 - 16:18 Uhr

Ja ist wirklich zum verrückt werden - drück dir aber in jedem Fall die Daumen das es bald klappt!!!

Beitrag von kio518 06.04.10 - 16:35 Uhr

Mhm ich weiß nicht ob man in dem Fall schon anraten kann es mal mit Mönchspfeffer zu versuchen. Kenn mich damit nicht so aus, weil ich bisher außer im letzen Monat von solchen argen Schwankungen verschont geblieben bin, hoffe das ich jetzt wieder bei 28-30Tagen bin und nciht wieder krank werde. Aber wenn das so bleibt würde ich vllt mal den FA fragen ob es sinnvoll wäre damit der Zykus regelmäßiger wird.
Wünsch euch viel Glück
LG :-)

Beitrag von kristin2010 06.04.10 - 16:45 Uhr

Danke für deine Antwort!

WErde falls es nächsten Zyklus wieder länger wird mal meinen FA kontaktieren!

LG Kristin