Zwischenblutungen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kerstin267 06.04.10 - 15:35 Uhr

Hallo

Bin das erste mal hier und habe eine frage.

Ich und mein Schatz planen ein 3tes Kind am 26.2.2010 hatte ich mein Tag ganz normal 4 Tage lang mein nächsten Tage waren dann am 24.3.2010 etwas schwächer und 3 Tage lang und am Samstag den 3.4.2010 hatte Ich dann so Schmierblutungen .

Ich dacht das das diese Einnistungsblutungen sind und hab das nicht weiter beachtet am 4.4.2010 hatte ich dann Blutungen und da habe eine Schwangerschaftstest gemacht der war positiv habe dann eine Notarzt angerufen und den gefragt was das sein kann er hatt gesagt das ich vielleicht gerade ein Kind verliere oder verloren habe :( ich kann es trotzdem mit Magnesium und Folsan versuch bin dann zur Apotheke und habe das gekauft und gleich genomen.

Am 5.4.2010 war nichts mehr keine blutungen mehr nichts aber ich habs nicht ausgehalt vor spannung und bin ins Krankenhaus gefahren

Die haben noch einen gemach der war auch positiv beim ultraschal war aber nichts so sehen garnichts er hatt dann eine Bluttest gemacht und hatt gemeint ich soll Morgen noch mal kommen und noch eine machen um zu schauen ob dieses Schwangerschaftshormon im blut steigt oder nicht heute haben ich wieder Schmierblutungen was ist da loss mit mir? Kann mir wer seine erfragungen schilder oder hatt wer eine idee?

LG kerstin

Beitrag von kristin2010 06.04.10 - 15:38 Uhr

Erfahrungen habe ich keine, wollte dir aber trotzdem ganz viel glück wünschen damit du dein Baby behalten darft!!

Kristin

Beitrag von kerstin267 06.04.10 - 15:42 Uhr

vielen danke :-) werde auf jeden fall bescheid geben wie es ausgeht

LG Kersitn

Beitrag von mamaneuburg 06.04.10 - 15:42 Uhr

Hmm, da kann man dir echt nur die Daumen drücken und viel Glück wünschen.

Ich kann nur soviel sagen, dass ich bei meinen beiden Söhnen jedesmal in der Frühschwangerschaft (weiß nicht mehr genau wann, so 6. - 10- SSW irgendwann) heftige Blutungen bekommen hab, beim ersten Kind hieß es dann direkt, dass ich das Kind wohl verlieren würde, es ist heute 7 Jahre alt, beim zweiten Sohn war ich dann eine Woche stationär im Krankenhaus, der ist jetzt 5 Jahre alt.
Hatte auch jedesmal Panik (beim ersten Mal mehr als beim zweiten Mal), aber es ist alles gut gegangen.

War halt aber sohl auch ein bisschen weiter als du, daher konnte man dann auch im US immer schon was sehen.

Trotzdem ganz viel Glück, dass es bei dir wie bei mir ausgeht!

lg Steffi

Beitrag von kerstin267 06.04.10 - 15:48 Uhr

Danke das gibt mir ein bisschen mut :-D ich bin das so was nicht gewöhnt bei miene ersten beiden kinder mein tochter 13 und mein sohn 5 gab es nie so was da war ich dann halt einfach plötzlich schwanger :-) drum bin ich jetzt gerade echt durcheinander

LG Kerstin

Beitrag von mamaneuburg 06.04.10 - 15:54 Uhr

Ja natürlich, das wäre ich auch! Ist ja auch sehr erschreckend sowas, aber wie gesagt, ich bin es gar nicht anders gewöhnt (warte aber immer noch auf Schwangerschaft Nr. 3, die dann auch hoffentlich mal ohne Blutungen ist).

lg Steffi