Problem mit Wasserflasche (Kind 21 Monate)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von streichelmaus 06.04.10 - 16:56 Uhr

Hallo ,

wer von euch hat auch so einen kleinen Dickkopf?

Unser Sohn (21 Monate) trinkt seit eh und je sein Wasser aus einer Babyflasche von Chicco mit Silikonsauger. Schon seit Ewigkeiten versuche ich ihn auf eine Trinklerntasse/-flasche, etc. umzustellen - OHNE ERFOLG!!! Ich habe inzwischen schon alle Flaschen durch:

- Avent mit beweglichen und starren Trinkschnabel
- NUK mit beweglichen und starren Trinkschnabel
- MAM mit Silikonschnabel
- SIGG Flasche

Aus keiner mag er trinken, nur aus seiner Chicco Babyflasche #schmoll. Er probiert es nicht mal. Wenn wir mal versuchen, ihn etwas zu "zwingen", endet das sofort in Gebrüll, also lassen wir das lieber.

Ich habe schonmal seine Babyflasche weggepackt und einfach nur die andere hingestellt. Keine Chance, er hat den ganzen Tag keinen Schluck getrunken. Ich glaub, er würde lieber verdursten, als mal aus einer anderen Tasse zu trinken #schock !

Was soll ich machen? Weiterhin aus der Babyflasche trinken lassen? Oder radikal sein nach dem Motto: Kein Kind verdurstet freiwillig?

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte. Er benutzt seine Flasche nur, um Wasser zu trinken, er nuckelt nicht dran herum.

Oh Mann... ich bin da echt am Verzweifeln.

Meldet euch mal! DANKE #blume

LG Streichelmaus

Beitrag von katharina1 06.04.10 - 18:03 Uhr

hi,
warum läßt Du ihn dann nicht???
Du schreibst doch, das er die Flasche wirklich nur zum trinken und nicht zum nuckeln benutzt.Ehrlich gesagt, würde mich das nicht stören. Jeder hat seine Macke oder Angewohnheit.
grüße katharina

Beitrag von sandra091285 06.04.10 - 18:30 Uhr

Hallo!

Hast du denn schon mal eine Flasche mit Strohhlam probiert?

Meine Kleine konnte aus den Trinklerndingern immer nur im Liegen trinken, weil sie es nicht geschnallt hat, wie man die Flasche ankippt.

Wir haben ihr letzte Woche eine mit Trinkhalm besorgt und sie trinkt seitdem aus nix anderem mehr. Alle Sauger-Flaschen habe ich vernichten können.#verliebt

LG,Sandra + Leah *29-03-2009

Beitrag von engel23184 06.04.10 - 18:51 Uhr

Also meiner trinkt seit dem er ca. 10 Monate ist nichts mehr aus der Flasche,außer seine Milch... Mitterlweile trinkt er sogar aus dem Becher und unterwegs haben wir halt immer ne Flasche mit (kann auch ne normale sein)!
Wenn er nur Wasser daraus trinkt würde ich mir nicht unebdingt Stress machen,dennoch würde ich es auch immerwieder versuchen! Und wenn du ihm beibringst aus dem Glas bzw. Becher zu trinken so wie die Großen! ;-)

Beitrag von jane..doe 06.04.10 - 19:48 Uhr

Hi!

Redest du von meinem Töchterchen?

Wir haben auch die Trinklernbecher-Industrie gut unterstützt und haben hier alle Arten von Bechern und Flaschen rumstehen; sie trinkt nicht ausreichend aus diesen Gefäßen.
Ein paar Schlückchen schon, aber wir würden niemals in die Nähe ihres täglichen Flüssigkeitsbedarfes kommen.
Nun sind wir fleissig am üben, aus dem Glas zu trinken.
Da meine Tochter sich nur ungern helfen lässt, ist auch dies noch nicht alltagstauglich, da ich sie nach jedem trinken umziehen muß#schwitz.
Ich lass ihr die Zeit, da sie auch nicht an der #flasche nuckelt und auch nur Wasser bekommt.


Liebe Grüße

jane..doe

Beitrag von morla29 06.04.10 - 21:59 Uhr

Hallo Streichelmaus,

hast du schon versucht, mit ihm in einen Laden zu gehen und gemeinsam mit ihm einen schönen Becher auszusuchen? Vielleicht möchte er ja dann daraus trinken.

Meine Kleine hat mit 14 Monaten aus Gläsern, Bechern und normalen Flaschen getrunken und ich bin froh drüber, weil ich dann die ein- und Umfüllerei nicht mehr hatte.

Viele Grüße
morla
mit Ramona 4,5
und Christina fast 3
und #stern-Kind Verena (still geboren am 29.01.10)

Beitrag von marathoni 07.04.10 - 13:36 Uhr

Ich kann es echt langsam hir nicht mehr hören:
Wenn es dich nervt, dann tu was dagegen. Ansonsten läßt du alles beim Alten, wäre auch nicht schlecht.
Also wenn es dich wirklich nervt, sage ihm jetzt sei es aus mit dem Babygenuckel aus der Flasche und lerne ihm aus einem stinknormalen Becher zu trinken. Das kann er in dem Alter !!! Auch wenn du Gefahr läufst, dass er mal 1-2 Tage nichts oder nur wenig trinkt. Davon stirbt er nicht. Nach 3 Tagen hast du es geschafft.