clustern

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ichbaldwir 06.04.10 - 18:15 Uhr

wer kann mir helfen?? Ich stille meine Kleine (4 Wochen) voll - da meine Kleine 1mal am Tag eine 3 Stunden trinkphase hat, die mir den letzten Nerv raubt, hatte ich meine Hebamme gefragt, ob ich evtl. zu wenig Milch habe.

Diese erzählte mir, dass Kinder dies scheinbar einmal in 24 Stunden haben, um die Brust komplett leer zu machen und an die fette hintere Milch zu gelangen.

Ich konnte hierzu noch keine Informationen finden, und ob andere Mütter das selbe Problem haben, und vor allem wie lange diese Phase noch anhalten wird! Kann ich in den nächsten Wochen mal damit rechnen dass sich das gibt??? Ich bin langsam am Ende meiner Kräfte!#danke

Vielen Dank schonmal im voraus!

Beitrag von sparrow1967 06.04.10 - 19:08 Uhr

Clusterfeeding passiert oftmals am späten Nachmittag/abend.
Damit bunkern die Minis für die Nacht...selbst wenn sie nachts stündliche kommen ;-)

Das liegt so in der Natur.

Ich für mich habe damals befunden, dass dieses Clusterfeeding durchaus sinnvoll ist - denn dadurch bist du ja praktisch zum Nichtstun ( außer Stillen) verdonnert.
Und das ist vollkommen richtig so- du bist nämlich noch im Wochenbett. So bekommst du die Schonung, die du brauchst ( sitzen, stillen, ausruhen...)

lg
sparrow

Beitrag von ichbaldwir 06.04.10 - 19:58 Uhr

danke, dass du mir bestätigst, dass es das gibt, aber weißt du auch, wie lange diese Trinkphasen so anhalten??? Wie lange hat es bei dir gedauert, bis sich das eingependelt hat??

Vielen Dank schonmal im voraus!
#gaehn

Beitrag von sparrow1967 06.04.10 - 20:13 Uhr

Ich kann mich nicht mehr erinnern...ich habs einfach akzeptiert und gut war's ;-)

Die Minis machen das schon richtig- verlaß dich drauf!!


lg
sparrow

Beitrag von tina4370 06.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo ichbaldwir (hübscher nickname!)!

Maria hat auch geclustert - über etliche Wochen. Also, wirklich merklich besser wurde es so nach etwa 7 Wochen.
Sie trinkt immer noch abends mehr und häufiger als tagsüber, aber das braucht sie auch für die Nacht (kommt in 10 -12 Stunden nur zweimal zum Stillen).

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von ichbaldwir 06.04.10 - 20:45 Uhr

Danke Tina,

du machst mir Mut, auch das ist zu überstehen, ich hatte befürchtet, dass sich das über die gesamte Stilldauer hinzieht.#schwitz

Vielen Dank für Deine Hilfe!
Claudia mit Amelie

Beitrag von qrupa 07.04.10 - 09:31 Uhr

Hallo

meine Süße hat die ersten Wochen von ca 17-21 Uhr clusterfeeding betrieben. Das waren echt anstrengende Zeiten, aber es geht wirklich vorbei.

versuch dich darauf einzurichten. Koch dir eine schöne Kanne Tee,wenn du weißt, dass es gleich wieder losgeht, mach es dir mit deinem Baby und einem guten Buch oder ähnlichem gemütlich und stille.

LG
qrupa

Beitrag von nashivadespina 07.04.10 - 11:59 Uhr

frag mal eine stillberaterin zu dem thema

www.lalecheliga.de

hörrt sich bei euch aufjedenfall alles normal an :-)