Kann mich der Vermieter einfach kündigen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von pssst77 06.04.10 - 18:20 Uhr

Hallöchen!

Ich hab mal eine Frage und zwar:

Mein Mann werden uns wohl trennen,er zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus,ich möchte aber die Wohnung der Kinder zuliebe behalten,auch wenns finanziell ziemlich knapp wird.
Ich bin ja dann verpflichtet,meinen Mann aus dem Mietvertrag zu streichen,oder?
Kann mir der Vermieter dann kündigen,z.B. weil er evtl um die Miete fürchtet?
Wie gesagt,ich würde es schaffen und ich werde auch alles mögliche dafür tun,wie z.B. etwas mehr arbeiten,um die Miete auch wirklich immer pünktlich zahlen zu können.

Weiß das jemand,hab nur Angst,dass er uns kündigt und ich mit den Kindern mir ne neue Bleibe suchen muß.
Die Kinder haben hier Schule,Kiga,Turnverein,usw...das müßten sie alles wechseln und es bedeutet ihnen sehr viel,hier zu bleiben,das weiß ich!

Vielen Dank im Voraus
Sylvia

Beitrag von gg82abt 06.04.10 - 18:32 Uhr

Hi,

nein das geht nicht.

Ihr müsst gemeinsam den alten Mietvertrag kündigen (in der Kündigungsfrist muss dein Noch-Ehemann die hälfte der Miete mit zahlen) und du mit dem Vermieter einen neuen Mietvertrag unterschreiben.

Denn sonst hat dein Noch Ehemann das Recht bei euch ein und aus zu gehen wie es ihm beliebt wenn er noch im Mietvertrag steht.

Ich kenne das Problem nämlich. hatte mich getrennt und bin ausgezogen. Wollte ordentlich kündigen (Wohnung gehörte meiner Ex-Schwiegermutter) aber die sagten mir unter Zeugen das sie mich ausm Mietvertrag gestrichen haben. Laut meines Anwaltes geht das in der regel aber nicht.
Naja da ich Zeugen habe ist für mich die sache erledigt und im falle der fälle bin ich abgesichert.

LG

Beitrag von pssst77 06.04.10 - 18:48 Uhr

Nochmal,damit ichs richtig verstehe...wenn wir das machen,also einen neuen Mietvertrag aufsetzen lassen,kann der Vermieter nicht sagen,dass ihm das net passt,dass ich die Wohnung alleine miete und ich ausziehen soll,oder?

Beitrag von hedda.gabler 06.04.10 - 19:12 Uhr

Hallo.

Doch, kann er Du.
Ihr müsst gemeinsam die Wohnung unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen und Du kannst den Vermieter bitten, die Wohnung im Anschluß allein an Dich zu vermieten ... das muss er aber nicht, da er sich seine Mieter aussuchen kann.
Nach Ablauf der Kündigungsfrist hast Du entweder einen neuen Mietvertrag oder aber Ihr steht in keinem Mietverhältnis mehr.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von nick71 06.04.10 - 19:15 Uhr

"kann der Vermieter nicht sagen,dass ihm das net passt,dass ich die Wohnung alleine miete und ich ausziehen soll, oder?"

Der VM ist nicht dazu verpflichtet, einen neuen Mietvertrag mit dir abzuschließen...das liegt in seinem eigenen Ermessen.

Beitrag von windsbraut69 07.04.10 - 06:45 Uhr

Doch, natürlich!

Gruß,

W

Beitrag von lexika 06.04.10 - 20:38 Uhr

Wenn ihr verheiratet seid gibt es auch eine einfachere Lösung:

Im Trennungsjahr seid ihr getrennt ( was eben auch bedeutet dass dein Nochmann nicht jederzeit in Deiner Wohnung vorbei schauen darf sonst würde ja die Trennungszeit nicht mehr gelten) und Du lässt Dir die Ehewohnung im Scheidungsverfahren zum alleinigen Gebrauch zuweisen - in dem Fall muss der Vermieter die Entscheidung hinnehmen solange Du die Miete zahlen kannst.

LG, Christine

Beitrag von nick71 06.04.10 - 21:18 Uhr

"sonst würde ja die Trennungszeit nicht mehr gelten"

Das ist nicht richtig. Man kann während des Trennungsjahres sogar gemeinsam wohnen...allerdings "getrennt von Tisch und Bett" (so die rechtliche Definition).

"in dem Fall muss der Vermieter die Entscheidung hinnehmen solange Du die Miete zahlen kannst."

Dem Vermieter wird es egal sein, ob ihr Mann auszieht oder in der Wohnung bleibt. So lange der Vertrag in dieser Form besteht, ist der Mann für Mietausfälle etc. weiterhin haftbar.

Beitrag von nobility 06.04.10 - 21:14 Uhr

Hallo Sylvia,

es gäbe die Möglichkeit eines Aufhebungs- bzw. eines Zusatzvertrages zum Mietvertrag. Vorausgesetzt, dein (Noch) Ehemann und dein Vermieter sind damit einverstanden. In einem solchen wird der Noch-Ehemann aus dem Mietvertrag entlassen, der Mietvertrag wird mit allen Rechten und Pflichten mit dir allein fortgesetzt. Dieser Zusatzvertrag zum bestehenden Mietvertrag wird vom Vermieter, von dir als Alleinmieterin und dem ausscheidenden Mieter deinem Noch-Ehemann unterschrieben.

Das war´s.

Gruß
Nobility