Blöder FA!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandram85 06.04.10 - 19:29 Uhr

Oh man Mädels ich komme mir so blöd vor! Komme gerade vom FA und weiß gar nicht was das gerade da war. Könnte echt heulen! Habe meinen Frauenarzt so noch nie erlebt.

Er fragt mich wie es mir geht, und ich sag die Wahrheit das es im Moment nicht so toll ist.

Er fragt warum:
Habe ihm erzählt das mich die Arbeit sehr belastet und ich im Moment ständig Angst habe, weil ich ständig das Gefühl habe Wehen zu haben durch den Stress. Da meint er ja dann will er wohl für mich tätig werden ich solle ihm die Nummer meiner Chefin dalassen. Er würde ihr klarmachen, das es nicht geht, das die zustände sich nicht für mich ändern.
Ich so zu ihm, das das ja gar nicht das Problem ist, das ich mit meiner Chefin darüber gesprochen habe und sie sogar gesagt hat, das es ihr lieber wäre wenn ich mal zuhause bleibe, bevor es mir und dem Baby schlecht geht. Das es vielmehr um die generellen zustände dort geht, das da sehr viel stress ist und ich mich nicht einfach auf meine Schwangerschaft "ausruhen" kann und zurück lehen kann, sondern das ich mir viel von dem Stress annehme....

Gut wir dann rüber zum Ultraschall, mit Baby ist alles in Ordnung! Das ist das wichtigste... Aber es lag in Steißlage und ich habe kein Bild bekommen, weil man nix erkennen konnte, nur das es bei einem Mädchen bleibt.
Ich bin so enttäuscht, hatte mich so auf ein neues Bildchen gefreut!

Dann kam der Hammer! Ich habe den Doc lediglich gefragt ob das Baby noch genug platz hat um sich laufend zu drehen. Und was sagt er?
Ich sollte jetzt mal halblang machen, würde ja alles dramtisieren und ängstlich sehen, das würde mich auch nicht weiter bringen!
Ich war fassungslos und bin fast angefangen zu weinen.

Jetzt will er morgen mit meiner Chefin sprechen und ich habe Angst das er es so darstellt das ich nach einem BV gebettelt hätte und behauptet hätte das die keine Rücksicht auf mich nehmen. Habe ihm ja extra gesagt das es nach dem Gespräch mit meiner chefin besser geworden ist, aber die Umstände in der Beihilfekasse im allgemeinen sehr stressig sind und ich mir das alles annehme...

Bin jetzt total ferig!

Beitrag von salma86 06.04.10 - 19:34 Uhr

Hallo,

mach dir doch nicht noch mehr stress. Im Prinzip gebe ich deinem Arzt recht das du nicht alles dramatisieren sollst. Aber das hätte er vielleicht etwas freundlicher sagen können...
Du bist erst in der 23. ssw, da dreht sich das Baby noch ständig! Mach dir keine Sorgen, dein Baby kann sich bis zur 36. ssw drehen!
Vielleicht will er ja auch nur von deiner Chefin wissen ob man tatsächlich nix an der Situation ändern kann und gibt dir dann ein BV oder so...

Also nicht so viele Sorgen machen!

Salma

Beitrag von sandram85 06.04.10 - 19:43 Uhr

Ich mach mir ja wegen der Lage des Babys gar kein Stress. Das war einfach Interssehalber gefragt. Ist halt mein erstes Baby und alles neu für mich. Außerdem bin ich eine ziemlich kleiner und zierliche Person. Ich wollte einfach nur wissen, ob die noch soviel Platz haben um sich "ständig" drehen zu können. Na ja und da war ich über seine Antwort wirklich schockiert....

Beitrag von brautjungfer 06.04.10 - 20:56 Uhr

hallo,

das ist falsch. das Kind kann sich noch bis zum Einsetzen der Wehen drehen.

lg

Beitrag von maxi4188 06.04.10 - 19:34 Uhr

dein kind kann sich noch bis zur 35 ssw drehen und richtig legen da hast du noch viel zeit und wenn dir alles zuviel wird und deine chefin gesagt hat du sollst lieber zu hause bleiben dann schau doch ob du ein paar tage urlaub bekommen kannst



lg maxi mit maurice 19M. + kira 33ssw

Beitrag von m_sam 06.04.10 - 19:39 Uhr

Ich würde einfach morgen zur Chefin gehen und ihr sagen, dass der FA-Termin heute bisschen dumm gelaufen ist. Dass Du gefragt wurdest, ob Du Stress hättest usw. und dass der FA dann nach ihrer Nr. gefragt hat.
Musst ja nicht erzählen, was Du dem FA alles gesagt hast, nur, dass Du den Eindruck hast, dass er Dich bisschen falsch verstanden hat und sie sich nicht wundern soll, falls er anruft.
Das glättet vielleicht schon mal die Wogen, bevor der Anruf überhaupt eingeht.

LG Samy

Beitrag von oder-doch-n-max 06.04.10 - 19:43 Uhr

Hallo Sandra,
erstmal ein#liebdrueck! ;-)

Es ist schon ziemlich blöd wenn der FA kein Verständnis aufbringt und dich gleich so blöd anmacht.... jeder mcht sich doch sorgen ab und n in der SS.

Ich würde, wenn es dir möglich ist, nocheinmal mit deiner Chefin reden. Vielleicht sogar vor dem Telefonat mit deinem FA. Sag ihr das Dir das alles zu schaffen macht und du einfach mal ne Auszeit brauchst, und wenn sie damit einverstanden ist dann soll sie dem FA sagen das er ein vorläufiges BV ausstellen möchte.

Das klingt jetzt einfacher als es ist aber das wäre jetzt mein Plan für diese Situation.

Ich hab momentan ein ähnliches Problem, zum Glück kann ich mit meiner FA echt reden, Sie ist echt toll. Ich bin auf Arbeit umgekippt und hatte am Anfang der SS eine Ablösung an der Plazenta, deshalb oft Krank Zuhause. Mein Chef ist total Aggro, ich muss mich selbst zu norm. Vorsorge-Terminen rechtfertigen und das obwohl ich nur geringfügig angestellt bin. Das macht mich alles auch ziemlich fertig, mache mir oft gedanken. Würde am liebsten alles hin schmeißen. Weis aber nicht wie ichs machen soll.

mfg MiA (18.SSW)