wer schläft auch mit seinem Baby in einem Bett???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kaninnchen 06.04.10 - 20:01 Uhr

Hallo zusammen,
meine kleine 8 Monate und ich schlafen zusammen in einem Bett im Kinderzimmer. Mein Mann im Schlafzimmer.
Angefangen hat es damit dass mein Mann nachts schlafen wollte und wir beschlossen haben es wäre besser ich gehe rüber.

Nun will meine Maus aber einfach nicht ins eigene Bettchen. Versucht habe ich es nun echt oft aber sie schläft zwar tagsüber oft drin aber abends entweder so unruhig dass sie sich laufend den Kopf anschlägt oder sie wacht dauernd auf und weint.
Einschlafen kann sie derzeit nur auf dem Arm meist mit dem Wasserfläschen oder dem Schnuller!

Im großen Bett habe ich halt langsam die Angst dass sie sich mal selbständig macht und rausfallen könnte. habe es gesichert aber so sicher wie das Kinderbett bekommt das nicht.

Und ganz ehrlich: es fällt AUCH MIR schwer ohne sie zu schlafen könnt ihr das verstehen??? Ich kann nicht schlafen wenn sie im Bettchen schläft komisch oder?

komme mir echt doof vor und denke ich mache was falsch. versuche ihr die Nähe zu geben die sie braucht und darüber habe ich gemerkt, dass ich selbst garnicht loslassen kann.

wem geht es auch so? Schlimm oder denkt ihr normal?

bitte nur ernstgemeinte Ratschläge oder meinungen...keine doofe Fragen von denen die alles richtig machen und deren Kinder einfach selbst einschlafen.

danke

Beitrag von 98honolulu 06.04.10 - 20:04 Uhr

Es hört sich doch so an, als würdet ihr alle 3 recht gut schlafen, oder? Dann lasst es doch dabei! Solange die ganze Familie damit gut fährt, muss man nichts ändern. Ich könnte aber ohne meinen Mann nicht schlafen, daher schlafen wir alle in einem Bett ;-)

LG

Beitrag von tina4370 06.04.10 - 20:18 Uhr

Gut gebrüllt, Löwe!

Dem schließe ich mich mal ganz und gar an. :-)

Liebe Grüße!
tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von kaira78 06.04.10 - 20:33 Uhr

wir haben auch ein familienbett und unsre maus ist 16 monate alt. wir hatten das beschlossen da sie noch nie in ihrem bettchen bzw wiege schlafen wollte. erst war sie mit bei uns im bett bzw hat auf unsren bauch geschlafen und dann als mir nach 3 monaten alles weh getan hatte, haben wir ein beistellbett ausgeliehen. später hatten wir ihr kinderbett ins schlafzimmer gestellt und an einer seite die gitterstäbe entfernt und ans elternbett angestellt. da sie zu diesem zeitpunkt schon gut stehn konnte und auch fix war sich zu entfernen haben wir sie in eine sicherheitsdecke bzw zewidecke gesteckt. gibt es in der schweiz zu kaufen und ich find die super. unser grosser liebt die decke und schläft mit seinen 3,5 jahren immer noch dadrinne, man muss keine angst haben das sie frieren usw und abhauen können sie auch nicht. bewegungsfrei haben die mehr als in einem schlafsack. hier kannst du sie dir mal anschauen. seite 14 und 15 im katalog.
http://www.zewiundbebe-jou.ch/zewi_2010/index.html

lg kaira78

Beitrag von kaninnchen 06.04.10 - 20:51 Uhr

verstehe das Prinzip nicht ganz...spannt man das über die Matratze? wie mache ich das wenn er nur auf dem Arm einschläft?

Beitrag von kaira78 07.04.10 - 12:39 Uhr

ja es ist wie ein bettlaken. und wenn dein schatz nur auf dem arm einschläft legst du ihn ganz normal ins bett.
ist ein reissverschluss in der mitte und kannst ihn gut schlafend ins bettchen legen und die zewidecke zumachen. hab ich mit meiner maus auch so gemacht.

lg kaira

Beitrag von hailie 06.04.10 - 20:34 Uhr

wenn ihr mit der situation zufrieden seid, dann ist das doch okay! :-)

wir schlafen zu viert im familienbett und für uns ist es so perfekt. da lasse ich mir auch nicht reinreden... wer möchte schon gerne alleine schlafen?

lg

Beitrag von anneseb84 06.04.10 - 20:38 Uhr

Hallo,
ich kenn das nur zu gut:-) Mein Mann wollte nachts schlafen, ich und unsere Tochter auch. Wir haben es dann auch so gemacht wie ihr, ich bin dann mit zu ihr ins Zimmer gezogen. Die erste hälfte hat sie bei sich im Bett geschlafen und die 2. dann bei mir...und ich hab es geliebt#verliebt

Wir haben es erst geändert, als sie die Nacht fast durchgeschlafen hat, das war mit 1 Jahr.
Vorher ollte ich es auch nicht:-)Und es war für sie der richtige Zeitpunkt, sie hat es gut angenommen allein zu schlafen.

Mach es doch noch so weiter solange wie du und dein Partner damit zurrecht kommen.

Lg

Beitrag von die.hirschkuh 06.04.10 - 22:09 Uhr

Hallo,

also wir schlafen alle zusammen (die Zwillinge, mein Mann und ich) in einem Bett. Unsere beiden sind bald ein Jahr und wollen auch nicht in ihren Betten schlafen. Aber wir fühlen uns so wohl. Wir werden es wieder halten wie beim Großen. Er hat mit im Familienbett geschlafen, bis er fast 2 war - dann ist er ausgezogen. Er wollte nicht mehr, denn große Jungs schlafen nicht mehr bei Mama und Papa :-p
Wenn ihr euch wohl fühlt (und so klingt es), spricht doch nichts dagegen. Keine Angst, ihr erster Freund wird nicht mehr in eurem Bett schlafen ;-)
Ich schlafe übrigens auch besser, wenn die beiden mit in unserem Bett liegen...

VG

Beitrag von doreensch 06.04.10 - 22:51 Uhr

Ich schlafe wie du mit meiner Maus in einem bett und finde das Klasse, sie schläft die erste nachthälfte in ihrem Bett im gleichem Zimmer da ich unruhig werden würde wenn sie alleine im Großen bett schlafen würde.

Aber später nölt sie kurz im Schlaf und dann hol ich sie zu mir und genieße es, teilweise bekomm ich dann nicht mehr mit wie oft oder ob sie überhaupt Nachts stillt

Ich habe nicht vor das ändern zu wollen, im Gegenteil WEGEN der Maus kaufe ich mir jetzt ein größeres Bett da sie gern quer drin liegt

Und da ich oft lese das die Kids oft erst mit 4 aus dem Bett ausziehen darf ich noch etwas Glückseeligkeit erleben

Es ist doch zu schön einfach lauschen zu können ob alles ok ist ode die Hand draufzulegen um die Bewegung des Brustkorbes zu spüren

Ich könnte heute noch die Krankenschwester knutschen dir mir im Krankenhaus das Baby ins Bett nötigte und uns so von Geburt an zum Familienbett zwang, ich genieße es einfach

Beitrag von xunikatx 07.04.10 - 08:42 Uhr

Hallo,

also ich persoenlich finde es nicht so toll wenn Frau mit KIn schlaeft und Mann alleine.
Also da haette ich meine Mann schon was erzaehlt, von wegen er meochte ruhig schlafen.
Naja gut aber mein Sohn hat von Anfang an in seinem Bett im Nebenzimmer geschlafen und von daher war das bei uns nie eine Option.

Also wenn du etwas aendern moechtest, dann musst du es konsequent durchziehen.
Also sie abends in ihr Bett legen, solange bei ihr bleiben bis sie schlaeft und dann ins eigene Bett.
Wenn sie zwischendurch wach wird, musst du zu ihr. Ich stehe auch oefters mal auf in der Nacht. Zeig ihr das du da bist aber in deinem Bett schlaefst.

Wenn du dich allerdings nicht trennen willst/kannst dann lass es so wie es ist. Nur wenn du 100%ig davon ueberzeugt bist, wird es auch klappen.

Also ich liebe es auch hin und wieder, z.B. bei Kankheit, oder wie gerade, 4 Zaehne die auf einmal kommen, meinen Sohn bei mir im Bett zu haben.
Aber es ist dann auch wieder schoen mit meinem Mann allein im Bett zu schlafen.

LG

Beitrag von ayshe 07.04.10 - 10:16 Uhr

hallo,

ist das nicht alles ganz normal? :-)

meine tochter schlief 4,5 jahre bei uns, dann zog sie einfach aus, weil sie es wollte.
warum nicht?
ich habe das nie bereut.

lg
ayshe