Was, wenn Mama krank ist??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wolke2007 06.04.10 - 20:02 Uhr

Hi ihr,

am Wochenende hat uns nen Magen-Darm-Virus erwischt. Erst war Söhnchen dran und jetzt ich.

Was macht ihr, wenn ihr Muttis/Eltern mal krank seid? Habt ihr eine Möglichkeit euch zu kurrieren? oder schleppt man das so weg...

Heute hatte ich das Glück, dass mein Sohn noch von meinen Eltern betreut werden konnte, morgen siehts da echt düster aus.
Er ist auch noch "krankgeschrieben" und darf somit noch nicht in den KIGA, obwohl er wieder fit ist.
Mein Mann kann leider keinen Urlaub nehmen und Eltern und Schwiegis können leider nicht.

Wie mach ihr das??

LG

Beitrag von bibi22 06.04.10 - 20:06 Uhr

hi!

Solange kein Fieber dabei ist wird normal weiter gemacht.

ABER wenn du wirklich k.o. bist, und keiner kann helfen, könntest du es dir ausnahmsweise mit dem kleinen vorm Fernseher gemütlich machen, und vielleicht schläft er auch mit dir einwenig dort.

Nur essen würd ich mittags nur jause und abends was vom Mann organisieren lassen.. Vielleicht kann er euch ne Karottensuppe zaubern.

lg bianca

Beitrag von maria1987 06.04.10 - 20:06 Uhr

hi,

ich bin immer alleine mit meiner maus, habe eigentlich keine betreuungsmöglichkeiten wenn ich mal krank bin. deshalb muss ich es so wegschleppen! bleibt mir ja nichts anderes übrig ;-)

lg maria

Beitrag von widowwadman 06.04.10 - 20:07 Uhr

Wenn du nicht krank genug bist, dass dein Mann Urlaub nehmen kann, dann musst du da wohl durch.

Wenn du so richtig krank bist stellt sich die Frage mit dem Urlaub nehmen "koennen" naemlich nicht.

Beitrag von wolke2007 06.04.10 - 20:11 Uhr

Mein Mann ist seit heute morgen auf Geschäftsreise, die er -einfach so- nicht abbrechen kann.

Aber gut, dass du bescheid weißt ;-) Danke! :-)

Beitrag von gslehrerin 06.04.10 - 21:10 Uhr

Sehr schön reagiert.

Beitrag von xyz74 06.04.10 - 22:12 Uhr

Widow weiß alles, kann alles! ;-)
noch nicht gemerkt? ;-)

Beitrag von sanni582 06.04.10 - 20:08 Uhr

Hallöchen,

wir hatten das gleiche Problem. Neujahr hat bei uns allen vieren der Norovirus eingeschlagen. Oben und unten kam alles raus... ich gehe da mal nicht näher ins Detail.

Die Zwillinge haben ständig geka... und geko.... und ich bin auch nur mit einer Schüssel rumgelaufen. Meinen Mann ging es so schlecht, dass ich den Bereitschaftsarzt rufen musste. Er lag nur im Bett und konnte mir leider nicht helfen, er konnte sich nicht einmal auf den Beinen halten.

Also musste ich mich alleine um die Zwillinge (da waren Sie 12 Monate) kümmern. Ich fand es wirklich schlimm und am liebsten hätte ich mich selber hingelegt, aber ich musste mich ja um die Kinder kümmern. Meine Familie hilft mir sonst immer gerne, aber diesmal ging es nicht, da meine Schwester selbst arbeiten musste und meine Mama keinen Führerschein hat um zu uns zu fahren (mit der Bahn ist sie ewig unterwegs und zu uns fährt kein Bus von dort).

Für mich war das eine völlig neue Erfahrung, nämlich mich um meine Kindern zu kümmern und Mama zu sein und zu spielen, obwohl es mir einfach nur elend ging.

Ich bin froh, dass diese 3 Tage schnell vergingen und ich will das nie nie nie wieder durch machen.

Ich weiß jetzt, wie du dich fühlst und drücke dir die Daumen, dass du schnell wieder gesund wirst.

Liebe Grüße
Sanni

Beitrag von danja1983 06.04.10 - 20:29 Uhr

Hallo,

Mütter dürfen nicht krank sein:-(

Du hast mein vollstes Mitgefühl.
Ich hatte Magen Darm als unsere Kleine 6 Monate war, die Große konnte ich unterbringen aber die Kleine nicht.
Es war nicht toll, da bin ich echt an meine Grenzen gestossen.
Voriges Jahr habe ich mich auch so durchgeschleppt und bin dann mit beiden Kids gleich zu Bett.
Man übersteht es, aber in der Zeit wünscht man sich nur Ruhe zu haben.
Gute Besserung.

LG
Dani

Beitrag von wolke151181 06.04.10 - 20:44 Uhr

Hallo!

Ja, bin momentan in der gleichen Situation. Meine Kleine ist 18 Monate alt und ich bin in der 30. SSW und hab eine richtig fiese Grippe. Über Ostern hatte ich das Glück, dass mein Mann da war (da gings meiner Tochter auch schlecht, hatte Schmerzen, Fieber und bekam einen Eckzahn - alles auf einmal). Und seit heute bin ich wieder alleine mit meiner Tochter.

Hilft nichts, Zähne zusammenbeißen und durch....


Wünsch euch gute Besserung!

Claudia

Beitrag von knutchen 06.04.10 - 21:16 Uhr

Hallo,
ich finde Deine Formulierung "schleppt man das so weg", mehr als passend. Zumindest was uns betrifft. Oma und Opa wohnen 200km weit entfernt, mein Mann ist selbständig und kann in der Regel nicht einfach so die Firma schließen. Bislang kam das einmal vor, da hatten wir den Noro Virus, da konnte ich absolut nicht mehr. Dieses Jahr hatten wir schon 3x alle den Magen-Darm Virus, habe es mir mit meinem Sohn ausnahmsweise im Schlafzimmer vorm TV gemütlich gemacht. Unsere Kleine hatte es zum Glück, als Mama noch fit war. Allerdings hatten der Große und ich es gleichzeitig, ist schon hart, aber man weiß ja es geht vorüber.

Alles Gute für Euch und gute Besserung
knutchen

Beitrag von schwarzesetwas 06.04.10 - 22:22 Uhr

Außer ich bin im KH:
I C H B I N N I E K R A N K.

:-)#rofl

So ists als Mama eben.

Lg,
SE

Beitrag von pinklady666 06.04.10 - 23:55 Uhr

Hallo

Also auch wenn ich weiß, dass es absolut fahrlässig ist. Ich schleppe es immer weg.
Kann mir einfach nicht leisten krank zu werden.
Wir haben zwar das Glück mit meinen Eltern in einem Haus zu wohnen. Aber zum Einen gehen auch die arbeiten (mein Papa ist nur am Wochenende zuhause, meine Mutter arbeitet Vormittags und mein Bruder macht gerade Abitur), zum Anderen hätte ich ein irre schlechtes Gewissen meine Tochter abzugeben um mich hinzulegen (auch wenns eigentlich logisch wäre).
Nachdem Marie die Schweinegrippe hatte wurde ich auch einige Tage krank. Mein Mann hatte dann zum Glück zwei Tage frei (bzw. Kindkrank) machen können. Ich hab hier trotzdem alles geschmissen, mich jedoch ausnahmsweise mit Marie zum Mittagsschlaf hingelegt und den Haushalt meinem Mann überlassen. Länger frei hätte er nicht gemacht, weils total unnötig war, da ich die Zügel nicht gerne abgebe :-)

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von matata 07.04.10 - 01:06 Uhr

ich hatte am freitag eine magenkolik, und ich bin der meinung, ja auch eine mama darf krank sein.... ich habe es bis mittag versucht, aber ich konnte nicht einmal den kühlschrank öffnen , ohne gleich wieder im bad zu landen...

ich habe das glück, dass mich meine eltern sehr unterstutzen, sie nahmen sie sogar bis zum nächsten morgen, so konnte ich schlafen bis das fieber und die übelkeit weg war undich war nur noch etwas schlapp.

wenn das nicht geht, ab zur tagesmama und sind wir beide krank oder das we steht vor der tür, tja dann gibt´s essen im bett, kika livestream(weil wir keinen fernseher haben) und schlafen mit dem kind mittags und abends, der haushalt bleibt haushalt und wird vertagt, das handy aus, und ich versuche eine freundin aufzutreiben, die meine monsterin vielleicht am nachmittag betreut. ein funktionierendes soziales netzwerk ist da super wichtig!!!

die regeln beim krank sein, wenn das kind nicht anderweitig betreut werden kann:

1. essen und spielen in und um das bett herum
2. es gibt mal mehr fernsehen, als nur den sandmann
3. mittags mit dem kind hinlegen
4. abends mit dem kind hinlegen
5. haushalt vertagen
6. viel obst im haus

in deinem fall würde ich schauen, dass der kia deinen sohn gesund schreibt, wenn er wieder so fit ist, dann darf er wieder in die kita und du legst dich danach postwendend ins bett, denn nur eine gesunde mama ist eine gute mama.

ich will ja , dass mein kind lernt mich sich selbst verantwortungsvoll umzugehen, dann muss ich ihr das auch vorleben, eben auch in solchen situationen).

mann muss eben nicht immer , auf teufel komm raus den soll eines gesunden bringen wenn man krank ist....

Beitrag von alinashayenne 07.04.10 - 14:43 Uhr

Hallo!

Tja, das sind die Nachteile der Mamas. Bei uns ist es auch schon oft schrecklich gewesen. Ich habe keine Möglichkeit meine beiden (dreieinhalb und bald 2) abzugeben. Grade letzte Woche hats mich mit Magen-Darm-Virus erwischt, gleich als es vorbei war kam eine mächtige Stirnhöhleneiterung dazu und als das wieder halbwegs erträglich wurde, bekam ich Fieber und ne "normale" Grippe...Zusätzlich bin ich eh schon Migränepatientin, also nicht gerade toll. In solchen Situationen beneide ich die Mütter, die omas in der Nähe haben oder einen Mann, der zu Hause bleiben kann. Aber andererseits - wie schwer es in den Momenten auch ist - wir schaffens irgendwie und nachher kann man stolz auf sich sein.

Liebe Grüße und gute Besserung!
Nina