Von dem Versuch des Schlafens ohne Gitter :-/

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnucky04 06.04.10 - 20:14 Uhr

Hallo,

tja nun ist es auch bei uns soweit.
Unsre kleine soll nun in ihrem Bettschen OHNE Gitter schlafen.#zitter
Gestern hat es schon geklappt...naja allerdings nur, weil wir sie schon schlafend rein gelegt haben#rofl

Jetzt bin ich mal gespannt wie oft wir sie wieder zurück bringen dürfen. Wir wechseln uns schon fleißig damit ab#schwitz

Das Abendritual haben wir so gelassen, geschafft vom tag dürfte sie auch sein, da wir sie heute ausgepowert haben und baden war sie auch noch (was sie toootal liebt#verliebt).

Habt ihr eine Idee wie wir ihr das Bett noch schöner gestallten könnten, bzw. wie sie evtl. schneller drinne bleibt???? Wie habt ihr das gehandhabt und wie lange hat es bei euch so gedauert??

Lg Jessy die schon wieder laufen muss #schwitz

Beitrag von maria1987 06.04.10 - 20:16 Uhr

hab nur eine frage, warum nimmt man denn die gitter raus???

Beitrag von maria1987 06.04.10 - 20:17 Uhr

also warum habt ihr die rausgenommen??

Beitrag von schnucky04 06.04.10 - 20:26 Uhr

Im Mai bekommen wir nochmals Nachwuchs und Isabella hat ihr neues Bett schon im Zimmer stehen.
Ihr Bruder soll dann ihr "altes" Bett bekommen.

Ich möchte sie jetzt schon an das neue gewöhnen, weil ich Angst habe das es später evtl. auf das "neue" Baby projeziert wird, das sie wegen "dem" ihr Bettschen verliert. Hoffe man hats verstanden#kratz

Das neue Bett hat immernoch die selbe Größe allerdings keine Stangen mehr drinnen, weil wir es so schon vor einiger Zeit geschenkt bekomme haben.

Beitrag von maria1987 06.04.10 - 20:35 Uhr

achso :-) okay hab verstanden ;-)

Beitrag von mausebaer86 06.04.10 - 20:21 Uhr

Hallo,

Khira's Bett haben wir Mitte Januar umgebaut, da sie da das erste Mal über die Gitter geklettert ist.

Wir haben auch gedacht, dass es stressig wird, sie immer wieder ins Bett zu legen aber das war nur die ersten Tage so das sie wieder im Wohnzimmer stand. Es ist zwar manchmal der Fall, dass sie dann nochmal Licht anmacht und Bücher guckt aber das hören wir übers Babyfon und dann legen wir sie nochmal hin und dann ist es gut.
Das Abendritual haben wir auch so gelassen wie es war.

Klar, an die neue Situation muss eure Tochter sich auch erst gewöhnen aber bald wirds besser.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von danja1983 06.04.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

bei uns dauert es jetzt schon 3 Jahre;-)
Unsere Große hatte mit 2 ihr Bett umgebaut bekommen, erst nur die Schlupfsprossen raus, dann alles ab.
Naja, aufstehen tut sie immer noch.
Wir haben uns darauf geeinigt das sie im Zimmer bleiben muß(Tür natürlich auf) aber aufstehen kann, wenn sie noch nicht müde ist.
Auspowern hilft da auch nicht, aber so kommen wir beide damit klar.
Die Kleine hat noch ihre Gitter.
Sie brauch aber mehr Schlaf und wenn wir die Gitter weglasse wäre da vor um 10 keine Ruhe#schwitz
Hoffe wir finden bald eine 4 Raum Wohnung#heul

LG
Dani

Beitrag von landmaus 06.04.10 - 20:25 Uhr

Huhu

Einschlafen war bei uns nicht das Problem. Nur nachts ist unsere Tochter dann immer im Schlaf aus dem Bett gerobbt. Einmal haben wir sie wie wild gesucht. Da lag sie dann zwei Meter weiter unter unserem Bett #schock#rofl

LG

Beitrag von schnucky04 06.04.10 - 20:39 Uhr

Erstmal #danke für eure Antworten.

Isabella ist jetzt schon am Schlafen #freu#huepf
nach nichtmal 30min. hin und her.

Nachdem sie ca. 15 mal wieder ins Wohnzimmer kam, hat der Papa sich neben sie gesetzt, die Hand auf den Bauch gelegt und "schwups" war sie schon weg#gaehn

Wir hoffen aufs beste#pro

Beitrag von mantamama 06.04.10 - 22:41 Uhr

Hallo,

wir hatten erst im Februar mal für 2 nächte die Gitter rausgenommen. Um mal zu schauen ob er rausgeht. Nur zwei mal weil da noch eine Lucke war, wo noch ein Türchen gefehlt hat und dort Sachen gelagert sind. Die haben wir kurz irgendwie zu gemacht mit Brettern. Wir wollten normal sein Gitterbett dann umbauen.

Fand ich für unnötig. Er blieb drin. Da wir aber noch an die Lucke mussten und nicht jeden Abend hämmern wollten, haben wir die Gitter rein gemacht. So, genug #bla #bla

Lucke mit Türchen zu. 2 Wochen später haben wir direkt ein großes Bett gekauft. Er hat das bett jetzt 6 Wochen und ist nicht einmal rausgekrabbelt. Obwohl er jetzt dürfte. ;-)

Er ist jetzt 32,5 Monate alt!

LG Ramona + Jason 32,5 Monate + Lara-Sophie 6,5 Monate