an die erfahrenen kiga mamis bitte hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jennysch87 06.04.10 - 20:26 Uhr

unsere Tochter sollte eigentlich seit 1.april in den kiga gehen von 9-12 uhr,sie ist jetzt 2jahre und 4monate alt!
doch ich musste sie donnerstag dem 1.04 und auch heute nach nicht mal 1stund wieder abholen weil sie so geschrihen hat und sich reingesteigert hat und nicht mehr aufgehöhrt hat,die rzieherinnen wusten jkeinen ausweg mehr als mich anzurufen!
Eigentlich ist unsere maus ein offener mensch und freut sich immer auf kinder!

bin nun am überlegen ob ich sie nicht leiber doch noch zuhause lassen soll,obwohl ich ja wiederum auch arbeiten muss und ihr uroma ein wenig überfordert ist!
was meint ihr ?

lg jenny mit josi*06.12.2007

Beitrag von 3erclan 06.04.10 - 20:33 Uhr

Hallo

gab es keine eingewöhnung mit dir zusammen??

lg

Beitrag von jennysch87 06.04.10 - 20:49 Uhr

eingewöhnung hatten wir zusammen über 3wochen ich bin immer dageblieben und am letzten tag konnte ich sogar gehen da hat sie mir noch gewunken ohne ne miene zu veziehen aber jetzt aufeinmal will sie nicht mehr!

Beitrag von 3erclan 06.04.10 - 20:53 Uhr

Hlalo

dann wa rdie Eingewöhung zu kurz.

warst du immer dabei??
Bei uns geht man immer llänger raus und die letzte woche bevor es klappen sollte geht es ganz normal

lg

Beitrag von jennysch87 06.04.10 - 20:57 Uhr

ich war immer dabei....
habe mich heute mit meiner mutter unterhalten und die meinte das sie auch bei denen -also die wohnen mit der uroma meiner tochter zusammen- geweint hat weil sie zu mir wollte aber dasist eigentlich ein vertrautes umfeld wo sie regelmäßig von anfang an gerne war!

Beitrag von babysun1978 06.04.10 - 20:33 Uhr

Hallo Jenny!

Kannst Du denn in der Eingewöhnung nicht dabei bleiben? Ich meine Du hast Dich über zwei Jahre um die Kleine gekümmert und jetzt soll sie von einem auf den anderen Tag in eine Fremdbetreuung.

Da würde ich an ihrer Stelle auch nicht mit spielen. Ich denke vielleicht solltet ihr ein anderes Modell der Eingewöhnung wählen. Wenn Du das nicht machen kannst (zwecks Arbeit) dann vielleicht jemand anderes, dem sie vertraut?

LG babysun

Beitrag von lolia1 06.04.10 - 21:50 Uhr

Ich glaube das sich die Erzieher es sich vielleicht etwas einfach machen.
Unsere Kids haben auch zum Anfang geweint, die Erzieher geben/gaben sich dann immer ganz viel Mühe und lenken/ten die Kids ab. Ich wurde noch nicht einmal angerufen.
Ich finde es auch nicht so toll, weil die Kids lernen "ich muß nur lange genug weinen und dann klappt das schon".

Sorry wenn es sich etwas hart anhört, aber den Kindern hilft das hin und her nicht. Und unsere Kinder sind gerne in die Kita gegangen und die Kleine geht gerne hin.

Ich würde sie nicht raus nehmen. Sprech nochmal mit den Erziehern, gib ihr Dinge von zu Hause mit zu trösten.
Ich weiß es tut weh wenn die Kleinen weinen aber es ist super wenn sie sich dann daran gewöhnt haben und man beruhigt gehen kann um zu arbeiten.

LG Petra

Beitrag von loonis 07.04.10 - 13:58 Uhr




Hier waren 4 Wo!!! Eingewöhnung....

Hattet Ihr das nicht???

Ich war die ersten 2 Wo immer mit dort ...

LG Kerstin