Schnullerffe hat alle Schnuller verbrannt! Und jetzt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von camelita 06.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo allerseits...

Ich brauch mal euren Rat, bzw. von denen die schon ihren Schnuller los geworden sind.

Hatte sie vorgestern im Wasserbad reinigen wollen und hab es vor lauter Stress total vergessen..
Jetzt sind Lauras Schnuller alle verschmolzen.
Ich nahm natürlich gleich die Gelegenheit sie jetzt auch weg zu lassen.
Laura hatte ihn seit 1-2 Monaten nur noch zum schlafen, ging auch ganz gut. Sie war natürlich völlig geschockt, als sie ihre Schnuller im Topf sah #aerger, aber sie selber sagte dann sie brauche auch keinen.
War ja auch Feiertag, sonst wär ich gleich welche holen gefahren.. so ungefähr...

ja und gestern dann ins Bett.. klar sie weinte, aber nur kurz! Und heute morgen rufte sie nach mir und sagte ganz stolz das sie ohne ihre Schnuller geschlafen habe!
Heut abend wieder... bissi geweine.. naja und mit etwas gutem zu reden ging es dann, jetzt ist Ruhe!

Aber mir zerreißt es fast das Herz! #schmoll
Nicht das sie vielleicht doch noch nicht so weit ist #zitter
und sie jetzt nen psychischen Schaden davon trägt!

Wie lange hat bei euch die Entwöhnung gedauert?

Ach Laura ist jetzt 33 Monate

Beitrag von emmy06 06.04.10 - 20:45 Uhr

Unser Sohn war gerade 2 geworden und das ging von 1 Tag auf den Anderen. Er hat zwar noch 1-2 Wochen ab und an nach seinem *Muller* gefragt, aber geweint nie...


LG

Beitrag von camelita 06.04.10 - 20:49 Uhr

Naja, richtig freiwillig hat sie ihn ja nicht abgegeben..

aber gut.l. vielleicht hab ich ja Glück ...

Beitrag von mama.ines 06.04.10 - 20:47 Uhr

ich habe ein ganz tolles pixi buch da geht es um eine kleine prinzessin die den schnuller verloren hat und dann ohne eingeschlafen ist und am nächsten tag sich freute und stolz war und dann merkte das sie keinen braucht!
vll ist das ja was so als kleines verständniss unterstützung und belohnung das sie es ohne schnuller geschafft hatt(kostet ja nur knapp einen euro)

psychischen schaden wird sie nicht davon tragen (sonst hätte sie die eine nacht garnicht geschafft)
ich weis das ist sooo schwer aber versuch es mit dem buch bei uns hat es gut geklappt zwar nur bei der einen aber immerhin

Beitrag von camelita 06.04.10 - 20:51 Uhr

oh das ist ne supi Idee.. aber wo bekomm ich das jetzt so auf die Schnelle her, ich werd morgen mal schauen..

und natürlich bekommt Laura auch ne Kleinigkeit...
die Schnullerfee hat es schon im Keller stehn!

#danke

Beitrag von abns2008 06.04.10 - 21:03 Uhr

Wunderschönen guten Abend!

Also, einen psychischen Schaden wird sie wohl nicht davon tragen...zumal sie ja stolz darauf ist die Nacht ohne Schnuller verbracht zu haben!
Meine "großen" Buben hatten immer ihren ganz besonderen und einzigsten "NeNe", der wurde dann ( wirklich aus Versehen!!!) irgentwo verloren...jeder von den Dreien hat dann abends kurz danach geweint, und dann wars gut.
Und die Schätzles sind jetzt im Alter von 9, 14 & 16 vollkommen physisch gesund.
Das ganze hat wohl mit "Gewohnheit" zum tun...

Also, ich würd an deiner Stelle keine neuen Schnuller anschaffen.

Liebe Grüße und eine ruhige obwohl schnullerlose Nacht wünscht euch

#herzlich Nicole

Beitrag von maruti 06.04.10 - 23:18 Uhr

hey

kilian war ca 17,5 monate wo er seinen schulli abgegeben hat
er brauchte ihn vorher auch immer nur zum schlafen

bei ihm klappte es auch von einen tag auf den anderen ... hatte zwar immer erst am anfang einen ersatz schnulli da falls er es sich doch anders überlegt hätte aber im gegenteil er schmiss sie mir immer wieder vor die füße bis letzendlich die schnullerfee alle mit nahm und kilian jetzt ca 5 wochen schnullerfrei ist

Beitrag von madmat 07.04.10 - 08:08 Uhr

Hallo,

sie wird sicher keinen psychischen Schaden davontragen ;-)

Unserem Großen (allerdings war er 3 Jahre alt) haben wir immer gesagt, daß die Schnullie´s eklig sind. Irgendwann schmiss er sie in den Müll, weinte einen Tag noch nach ihnen, aber dann war der Spuk vergessen.
Mein Sohn danach brauchte nie einen Schnuller. Er hat sich "entwöhnt", da war er etwa 7-8 Wochen alt.
Mein jüngster Sohn hatte ihn 4 Monate. Demzufolge auch kein Geschrei, wegen der Schnuller.
Meine Tochter hatte 5-6 Monate ihren Schnuller. Sie ist jetzt über ein Jahr alt, und vermißt nichts. Sie weiß noch nichtmal, was damit anzufangen ;-)

Bleibe die nächsten Tage hart, sollte sie danach fragen und irgendwann ist das kein Thema mehr... versprochen#liebdrueck

LG