tristan ist wieder in krankenhaus

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucy22 06.04.10 - 21:48 Uhr

guten abend,

ich heule hier rotz und wasser. ich hatte ja gestern abend gepostet, dass mein kleiner vermehrte bradys hat. heute mittag war ich beim kia und hab meine auflistung gezeigt.
wir haben sofort eine einweisung ins kh bekommen, weil er bradys auf 37 hatte und eigentlich sollten sie unter 70 nicht sein.
die ärztin sagte, dass wir glück gehabt haben, dass wir ihn aus der brady von 37 wieder rausgekriegt haben.

es wird vermutet, dass er entweder rsv oder rotaviren hat. evt könnte es auch an der coffeinreduzierung liegen.

und nun der hammer: der arme liegt alleine auf der station. die haben keine mutterkind einheit mehr frei. ich dürfte noch nicht mal auf dem stuhl schlafen. er liegt jetzt in einem zimmer von geschätzen 18 qm mit zwei erwachsenbetten und drei kleinkindern. mensch ich bin fertig und kann nicht mehr.

und der oberbrüller ist, dass sich och nicht mal ein arzt zu uns gesellt hat und uns gesagt hat wie es weitergeht. wenn morgen immer noch keiner mit uns geredet hat, dann lass ich ihn in eine andere klinik verlegen. das kann doch alles nicht sein.
mein armer kleiner mann liegt da ganz alleine. seit er aus dem kh kam, hat er jede nacht neben mir gelegen und hat sich immer angekuschelt. er fehlt mir soooo .

lg
melanie

Beitrag von windelracker 06.04.10 - 21:58 Uhr

Du arme! Ich hätte ihn da nicht gelassen-definitiv nicht! ich rede aus erfahrung, denn meistens ist es so, dass sie es ausnutzen für brutale untersucheungen, wenn die eltern eben nicht anwesend sind! Ich habe 9 kinder, der älteste 20 und das jüngste 12 Tage, dazwischen hatte ich auch Frühchen und einige andere Krankenhausaufenthalte, glaube mir in den 20 Jahren wo ich Mutter bin habe ich einiges gesehen!
LG
Anke

Beitrag von susa31 07.04.10 - 08:10 Uhr

Was soll denn so ein dämlicher Kommentar? Sie ist total fertig und du machst ihr noch zusätzlich Panik - gehts noch?

Beitrag von wunder2007 07.04.10 - 12:52 Uhr

#kratz
"brutale untersucheungen"

Ich denke das hilft Ihr nicht weiter!

Beitrag von tama92 07.04.10 - 13:43 Uhr

Ja sag mal willst du sie noch fertiger machen....ne also sowas doofes....sorry...bin normal immer freundlich aber das ist ja voll daneben!

Beitrag von sunshine2077 08.04.10 - 13:24 Uhr

Also ihr jetzt noch zusätzlich Angst zu machen hilft ihr glaub auch nicht weiter!!!
Und glaub mir "brutale" Untersuchungen macht auch in der Klinik wirklich keiner freiwillig!!!

Beitrag von julia.em 06.04.10 - 22:11 Uhr

Hallo Melanie,

ach mensch ihr armen, tut mir ja wirklich sehr leid für Euch und besonders dem Kleinen.

Ich wünsche Euch viel Kraft und das die Nacht schnell vorbei geht.

Alles liebe Julia

Beitrag von usajulie 06.04.10 - 22:33 Uhr

Heeeee was macht er denn für Sachen.

Wie Cenley , 2 Monate zuhause gewesen und dann RSV und wieder 3 Wochen KH und Intensiv.

Also bei uns im KH wars so dass Kinder die eine Atemwegs Infektion, ob nun Brinchitis oder RSV oder sonstwas hatten, alleine auf dem Zimmer waren.
Manchmal mussten auch 2 Bronchitis Kids zusammen liegen wenns nicht anders ging.
Aber bei RSV nicht, nur alleine. Sogar auf der Intensiv ham sie einen 3er Raum frei gemacht. Dort konnten wir auch nicht bleiben, dafür ist aber der Raum auf der Normalen STation reserviert gewesen, dort hab ich geschlafen und war sonst immer bei ihm auf der Intensiv.

Naja dass man gleich den teufel an die Wand malt hilft ja auch nichts, da fühlt man sich nur noch schlechter, von wegen schlimmer brutale Untersuchungen und so....das war bei uns nicht der Fall. obwohl ich ja durch meinen Magen-Darm infekt 2 Tage zuhause bleiben musste und er ausser wenn mein Mann bei ihm war für n paar stunden alleine war.
Nicht schön, aber machbar. Für große Untersuchungen wirst du ja da sein. Ham sie gleich auf RSV getestet? der Test dauert nämlich 2 Tage damit er ausgewertet werden kann. Und kann nur mit Nasenschleim getestet werden.

Je nachdem wie es ihm geht musst du abwägen ob er in der Lage ist noch Transportiert zu werden oder ob es ihn noch mehr stressen würde mit noch nem hin und her.

Und warum darfst du nicht auf nem Stuhl schlafen? ich hatte sogar nen gratis Klappbett.

Man ich war in so vielen KHs mit dem kleinen und bin froh dass es bei uns nie so dumm läuft wie bei manchen anderen.
Hoff der kleine Mann wird schnell wieder gesund!zeig ihm nicht so doll dass es dir nicht gut geht. Etwas Sicherheit würde ihm helfen, auch wenns schwer fällt.

Seid gaaanz lieb gegrüßt
Julie

















Beitrag von lucy22 07.04.10 - 13:52 Uhr

hallo julie,

er hat nichts. alle test negativ. die vermuten dass es mit dem coffein zusammen hängt. siehe mein posting oben.

ich mag mittlerweile keine kh mehr sehen.

lg
melanie