Körperliche Veränderungen bei Jungen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von jasahe 06.04.10 - 21:54 Uhr

Hallo an alle!

Mein Sohn wird diesen Monat 11J. alt und ich bemerke eine seltsame Veränderung an ihm. Er wird um den Po herum immer rundlicher; hat so richtige Grübchen; in Ö sagt man "Stockerlhintern". Er ist sonst schlank; bei mir gibt es nur gesundes Essen; er hat keine Möglichkeit, sich anderes zu kaufen und ist auch nicht daran interessiert. Macht 6 Stunden in der Woche Sport/Bewegung (inkl. Schule). Ist ja sonst auch wirklich schlank; aber der Hintern paßt halt im Moment so überhaupt nicht dazu. Die Beine sind auch nicht grad dürr, aber auf jeden Fall noch schlank genug. Er wiegt bei einer Größe von 144cm ca.38kg. Ist auch nicht irgendwie wenig, aber der BMI ist ok. Ist das irgendwie ein Vorbote der Pubertät, dass seine unterschiedlichen Körperteile unabhängig voneinander beginnen zu wachsen, und alle in eine andere Richtung?Hilfe! Was habt Ihr so für Erfahrun´gen mit Euren Kindern?

LG

J.

Beitrag von krumel-hummel 07.04.10 - 08:12 Uhr

Hallo

Das ist völlig normal, dass sich der kindliche Körper irgendwann "umformt"... irgendwann wird auch noch der Brustkorb "breiter" und und und...

Stör dich nicht daran! Mach dir nicht so viele Gedanken drum, er wird jetzt schon nicht auf einmal zu wuchtig (vom Gewicht her).

Gruß
Hummel

Beitrag von nicky131974 07.04.10 - 19:39 Uhr

hallo, ist doch klar , dass der Körper sich verändert und 38 kg ist nicht zuviel. Meine Tochter wird 11 im Sept. und istg 148 gross und wiegt fast 41 kg und ist auch noch schlank. Aber es wird auch langsam auch alles weiblicher.
Genauso wird dein Sohn langsam breiter und das gleicht sich langsam aus.

Mach dir nicht zuviele Gedanken. Dein Sohn ist ok so.

Lg nicole

Beitrag von vitruvia 07.04.10 - 20:29 Uhr

Mein Bruder ist gerade 13 Jahre alt und macht die gleichen Veränderungen durch:

In den letzten 2 Jahren fingen alle seine Körperteile an unabhängig voneinander zu wachsen. Das sieht momentan recht schräg aus, da einige Teile schon sehr erwachsen wirken, während andere noch kindlich und niedlich sind. Insgesamt macht er einen unheimlich unproportionierten Eindruck :-)

Wenn ich aber die Gelegenheit bekomme, seine Freunde zu Gesicht zu bekommen, stelle ich fest, dass die tatsächlich alle so aussehen!

Es scheint also völlig normal zu sein.

Vit

PS. Ich finde, man sollte bei Kindern nicht auf den BMI achten. Es reicht, wenn sie sich gesund ernähren und sich viel bewegen. Aber gerade in der Pubertät verschieben sich alle Proportionen, das gilt auch für das Verhältnis von Größe zu Gewicht.

Die BMI Formel ist für Erwachsene berechnet, nicht für Unausgewachsene!

Beitrag von dominiksmami 07.04.10 - 21:33 Uhr

Huhu,

ich denke sie meint den Kinder BMI

http://www.bmi-rechner.net/bmi-kinder.htm

der ist ans Wachstum angepasst und eigentlich doch eine recht gute Richtline.

lg

Andrea

Beitrag von jasahe 07.04.10 - 22:01 Uhr

Genau den meine ich!;-)

Beitrag von jasahe 07.04.10 - 22:03 Uhr

Danke für Eure Meinungen! Ich bin halt auch schon angesteckt von div. Studien etc.; wir sind alle schlank und versuchen uns ausgewogen zu ernähren. Und außerdem bin ich natürlich eine eitle Mama mit einem hübschen Sohn, dem grad der Hintern irgendwie davonwächst;-)