frage wegen minijob

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katrinredrose 06.04.10 - 22:03 Uhr

hallo,
ich bin am 23.12 in muschu gegangen und der war am 02.-04. zuende.
habe bis zum muschu nebenbei einen 400 euro job gemacht wo ich eigentlich nach dem muschu wieder anfangen wollte.
nun hat sich aber der besitzer dieses ladens gegändert.
der laden wurde weiterverkauft .

muss der neue chef mich weiterbeschäftigen oder habe ich keinen anspruch drauf?


lg

Beitrag von susannea 06.04.10 - 22:25 Uhr

Wenn du einen Vertrag hattest der unbefristet ist, dann müßte der dich weiterbeschäftigen.

HAst du denn davon ncihts gewußt? Du müßtest nämlich auch informiert werden und vor allem muss isch ja auch derjenige der dein Muttershcaftsgeld für den 400-Euro-JOb gezahlt hat, geändert haben!

Beitrag von katrinredrose 06.04.10 - 23:47 Uhr

ne muschu habe ich von meiner vollzeitstelle bekommen.
ne wir haben alle nur nen mündl. vertrag aber das spielt doch keine rolle oder ist ja bei der knappschaft hinterlegt das wir dort arbeiten

Beitrag von susannea 06.04.10 - 23:58 Uhr

Dann hat er dich schon mal schön beschissen, denn du hättest auch vom 400-Euro-JOb Mutterschaftsgeld erhalten müssen, wenn du im Mutterschutz bist.

So dass du insgesamt mit dem Geld von der KK auf die Summe die du vor dem Mutterschutz von Vollzeitjob und 400-Euro-JOb hattest, kommst.

Auch mündlicher Vertrag ist eine Vertrag und der ist sogar immer unbefristet ;)

Setz dich möglichst schnell erstmal mit deiner KK in Verbindung, damit die sich an der AG wenden und dann schau weiter.

Aber eigentlich gelten die gleichen Rechte wie bei Vollzeit- und Teilzeitarbeitenden und da müssen die AN mit übernommen werden.