Probleme mit dem "R"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rosebed 06.04.10 - 22:31 Uhr

Hallo alle miteinander,

meine fast 5-jährige Tochter hat Probleme das "R" so richtig rollend auszusprechen. Meistens benutzt sie das "L" dafür.

Hab mit dem Logopäden schon gesprochen, der meinte ich soll sie viel gurgeln lassen (was wir auch schon machen) und Sprachspiele oder Übunge machen die man wohl im Internet finden würde.
Aber ich such und such und find irgendwie nix!

Kann mir jemand von euch Tipps geben, oder hatte jemand das selbe Problem????

Viele Grüße
rosie#klee

Beitrag von daniko_79 07.04.10 - 06:15 Uhr

Hallo

mein grosser hatte nie Probleme mit dem "R" er ist echt ein echter Fraken , wir rollen das ja extrem . Mein Kleiner hatte hier und da Probleme und wir waren beim Logopäden auf eigene Faust . Man kann das "R" mit Gurgeln üben oder auch Spielerisch . Aber sprech Ihr das "R" anders vor , eher so als CHR wie Chreh , Chraupe.. und so weiter , kann man schlecht erklären wenn man es nicht hört . Gurgeln ist ganz wichtig .. meistens kommt das R von ganz alleine .. ... ...
R ist der schwierigste Buchstabe zum Aussprechen weil jeder Ihn irgenwie anders spricht .

Dani

Beitrag von steffiw77 07.04.10 - 08:17 Uhr

Guten morgen!


Maximilian hatte das Problem auch! Ich habe den Kinderarzt nach Logopädie gefragt, dann machte er erstmal einen Hörtest, wo heraus kam, dass Max fast NICHTS hören würde!
Also kamen im Januar die Polypen (waren viel zu groß) raus und welch Wunder?!? Er kann das "R" nun und sagt es sehr bewußt, manchmal kommt sogar ein "R" in einem Wort vor, wo keins vorkommt! :-)

Hat euer Arzt nen Hörtest gemacht? Wäre auch noch ne Option!!

LG und hab Geduld,

Steffi

Beitrag von rosebed 07.04.10 - 20:18 Uhr

So ´n richtiger Hörtest wurde noch nicht gemacht, aber Anfang Mai ist ja eh die Schuluntersuchung, da wird das ja ganz ausführlich gemacht.

Denke aber eigentlich das sie schon gut hört, zumindest hört sie selbst die kleinste Fliege im Zimmer;-)

Wir versuchen nun wirklich täglich beim Zähneputzen zu gurgeln,...................hoffe das kommt dann schon von irgendwann#schein