USA mit Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babwi78 07.04.10 - 05:50 Uhr

Guten Morgen.

Wir fliegen im Juni mit unserem dann fast 2 jährigen Sohnemann für 4 Wochen in die USA zu der Schwester meines Mannes? Hat jemand von euch erfahren, wie die Kids das mit der Zeitumstellung packen. Fliegen jeweils nachts. Wäre dankbar für Erfahrungen.

LG

Beitrag von krumel-hummel 07.04.10 - 06:28 Uhr

Hallo

Kommt darauf an, wie du es machen willst. Ich hab meine zwei damals in aller Ruhe umgestellt (hab sie nicht länger wachgehalten). Allerdings waren wir nicht für 4 Wochen drüben sondern für längere Zeit. Mit etwas "rausziehen" sollten sie sich aber in zwei bis drei Tagen umstellen.

Gruß
Hummel

Beitrag von sunny2006 07.04.10 - 09:16 Uhr

Hi Du,

wir sind nun schon einige Male mit den Kindern bei Schwiegereltern in den USA gewesen (Ostküste), und einmal auch in Kalifornien. Ich hab mir vorher immer mehr Stress gemacht als es eigentlich war.

Wo fliegt ihr denn hin?
Ich denke wenn es Nachtflüge sind eher an die Westküste, oder? Auf dem Nachtflug haben meine beiden das eigentlich ganz gut weggesteckt und waren "fast normal" als wir dort waren.

Generell dauert es immer so ca. 3 Tage bis sie dann in den USA die Zeitumstellung gepackt haben. Somit stehen wir die ersten Tage meist zwischen 2 und 4 Uhr nachts auf, aber auch das bekommen wir hin.....und wenn es dann tagsüber nicht mehr geht und Mama und Papa mal ein Schläfchen machen müssen sind Oma und Opa ja da. ;-)

Ich würde nichts machen um ihn an die Zeitumstellung zu gewöhnen. Einmal habe ich versucht unsere Tochter (inzwischen bald 5) hier in Deutschland länger wach zu halten (da war sie so alt wie Dein Sohn jetzt)....gebracht hat es gar nichts, ausser ne Menge Stress. ;-)

Ich wünsche Euch einen tollen Urlaub!

Liebe Grüße,
Sunny

Beitrag von susannea 07.04.10 - 09:59 Uhr

Wir sind auch so in dem Alter geflogen und ich noch hochschwanger. War gar keine Problem, unsere hat die meiste Zeit geschlafen nach dem Umsteigen in Amsterdam.

Wir mußten dann von Chicago aus noch zwei Stunden fahren und bis Gepäck usw. da war wars natürlich mit einem ziemlich quakigen Kind etwas blöd, aber wir konnten sie dann schlafend in ihr Bett tragen!

Beitrag von sunjoy 07.04.10 - 14:08 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte nie Probleme mit der Zeitumstellung. 1-2 Tage und die Welt war wieder in Ordnung. Dafür brauche ich immer ewig mich dran zu gewöhnen #gaehn

Viel Spaß in der USA!

LG