Krankenhausbesuch 32. SSW?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stellina2384 07.04.10 - 06:44 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren!

Ich muss Euch hier nochmals um Rat fragen.
Mein Onkel liegt im Krankenhaus und nach einer Krebs-OP und einer anderen Not-OP geht es ihm sehr schlecht. Er hat sehr hohes Fieber und fantasiert. Die Ärzte wissen nicht woher dass Fieber kommt.
Nun möchte ich ihn gerne besuchen, aber mir wurde von sämtlichen Seiten abgeraten, da man eben nicht weiss was genau bei ihm das Fieber auslöst usw.

Nun geht mir aber immer durch den Kopf, wenn ihm was passiert und ich war nicht nochmal dort, dass macht mich ganz fertig.
Andererseits weiss ich auch dass er niemals wollen würde dass ich ein Risiko eingehe mit der Krümeline.

Was würdet ihr denn tun?
Danke Euch schonmal im Voraus!

Beitrag von fliegenpilzz 07.04.10 - 06:45 Uhr

Hast Du mal mit den Ärzten gesprochen ???

Evt hilft ein Mundschutz und etwas abstand.


LG MAria

Beitrag von chaos-queen80 07.04.10 - 08:05 Uhr

Naja, ganz ehrlich. Ich würde nicht in die KLinik gehen. In deinem Zustand hat man da Verständnis, bzw. müsste Verständnis haben!

Wenn er eine ansteckende Infektion hat, ärgerst du dich und trägst den Schaden!

Lass es lieber. Vielleicht kannst du anrufen. Auf der Station bringen sie auch mal das Telefon ans Bett, wenn er kein eigenes am Bett hat. So war´s bei meinem Opa auch. Er lag in der Klinik und ich wohnte 400km entfernt.

LG
Tina (33. SSW)