wie findet ihr diesen namen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von josefine06 07.04.10 - 08:46 Uhr

hallo

wir erwarten einen jungen und für jungs einen namen zu finden ist echt schwer.

welchen namen findet ihr besser:

jayden oder jasen

zweit und drittnamen sind hans julius

die zweit und drittnamen sind von opa und uropa dennen wir viel zu verdanekn haben. #verliebt
sie stehen hinter dem namen nur als simbol für unsere dankbarkeit, ansonsten werden sie nicht großartig erwähnt.

liebe grüße

Beitrag von ilka24 07.04.10 - 08:59 Uhr

Guten Morgen,

spricht man Jasen aus, wie man ihn spricht?

Dann würde ich Jasen bevorzugen, Jayden ist mir zu Justin, Dustin ähnlich.

Ansonsten wäre bei mir Julius der Favorit, aber das war ja nicht deine Frage.

Gruß

Ilka

Beitrag von liv79 07.04.10 - 09:00 Uhr

Jasen hab ich ja noch NIE gehört - meinst du Jason?

Sorry, mir gefallen beide nicht besonders - da finde ich Hans und Julius schöner. Vor allem in Kombination gehen die drei überhaupt nicht.

Aber ist ja Geschmackssache ;-)

Beitrag von marleen82 07.04.10 - 09:02 Uhr

Hans und Julius finde ich klasse aber Jason/Jasen bzw. Jayden finde ich persönlich schrecklich #schock.

Muss auch ganz ehrlich sagen, dass so eine Kombi auch nicht wirklich schön klingt. Warum nehmt ihr nicht einfach nur Hans oder Julius?

Liebe Grüße und alles Gute weiterhin #blume

Beitrag von mysterya 07.04.10 - 09:08 Uhr

Ist das dein Ernst?

Jayden/Jasen Hans Julius wahrscheinlich noch ein Deutscher Nachname...

Das klingt voll grausam zusammen. Ich meine Aminamen schön und gut, aber dann sollte es zu den anderen Namen wenigstens einigermaßen gehen. Sonst wirkt das doch wie auf dem Restemarkt zusammengesucht und aneinander geklatscht.

Für mich klingt die Namensvergabe wie bei Britney Spears, nur das deren Kinder wirklich Amis sind und keinen Zweitnamen à la Hans haben.

Die Idee mit den Zweit und Drittnamen nach deinen Verwandten finde ich aber sehr schön. Nur tu deinem Kind den Gefallen und stimme es besser mit dem Erstnamen ab.

Beitrag von gussymaus 07.04.10 - 09:21 Uhr

zwei namen fürs paier finde ich reichen, aber da es nicht sooo lange sind geht das finde ich auch noch mit 2. und drittem.

jasen finde ich aber klingt nach hase... kann ich mich gar nicht mit anfreunden...

jayden ist sicher gschmackssache, aber ich finde den ok, und wenn ihr ihn leiden mögt.. mit hans julius klingt das auch schön zusammen.

wir haben auch geerbte namen, wobei wir bisher immer einen so schön fanden dass wir ihn als rufnamen genommen haben (beim ersten 2 opas, beim zweiten 2 uropas) würde das dritte nun auch ein junge müssten wir einen abwandeln, denn einen den ich so nehmen würde ist in der familie nicht mehr zu finden, aber aus einem hans kann man ja nen hannes machen oder so...

Beitrag von vanessaja 07.04.10 - 09:22 Uhr

Jayden und Jasen #schock find ich total schrecklich ..

Wie wärs mit Julian also als Ableitung von Julius

Beitrag von stef68 07.04.10 - 09:30 Uhr

Muß mich den Meinungen der anderen leider anschließen. Zum Einen gefallen mir persönlich (ist aber ja Geschmacksache) weder Jayden noch Jasen, zum Anderen passen die Namen auch wirklich absolut nicht zu Hans und Julius. Ich würde den 1.Namen dann auch mit den beiden Namen abstimmen, also einen deutschen Namen nehmen (Ihr habt ja vermutlich auch einen deutschen Nachnamen, oder?)

LG
Stef

Beitrag von eresa 07.04.10 - 09:31 Uhr

Jayden und Jasen finde ich schrecklich!

Besonders, zu den weiteren Namen und den Namen deiner Tochter. Josefine ist ein sehr schöner Name und Julius oder Julian, wie eine andere Userin schrieb, finde ich da viel schöner.

eresa

Beitrag von andrea87 07.04.10 - 09:33 Uhr

Lass den Hochhausnamen weg und mach aus Hans Julius nen Julius Hans.

Warum manche Eltern ihre Kinder so grausige Namen geben müssen#kratz

LG Andrea & Mika (*22.07.07) & Lars (*ET 29.07.10)

Beitrag von usen 07.04.10 - 10:03 Uhr

Hallo Hallo


Also erstmal vorneweg, ich finde Jayden und Jas(o)n ganz schrecklich.... Ich finde für die Omis und Opis ist es gar nicht so einfach diese auszusprechen/zuschreiben wie man bei dir ja sehen kann :o)
Desweitern heißen denn nicht schon alle Kinder so?

Hans und Julius finde ich total süß... gerade so ein kleiner Hans, echt cool.

Aber am Ende müsst ihr das selber wissen

lg

Beitrag von getmohr 07.04.10 - 11:16 Uhr

meine ehrlichen Meinung?

Jayden oder Jason/Jasen find ich absolut zum fürvhten, vor allem in Kombination mit den klassischen Zweitnamen.
Ich würd dann Hans-Julius nehmen, wenns für euch eine Bedeutung hat. Ich persönlich würde dann Julius als Rufnamen bevorzugen, der ist doch momentan auch echt modern.

Beitrag von fam.franke 07.04.10 - 11:19 Uhr

Hi!

Also ohne dir vor den Kopf stoßen zu wollen aber ich find Jason oder Jayden auch nicht so doll...
Kommt natürlich auf den Familiennamen und evtl auch auf Geschwister und und und an, vor allem aber auf euren persönlichen Geschmack.
Hans Julius find ich süß. Nur eben der amerikanische Rufname...
Aber wie gesagt, ihr müsst dann ja damit leben.

Ich wünsch euch viel Spaß beim weiter grübeln.

Beitrag von king10 07.04.10 - 11:56 Uhr

Hallo eine Bekannte aus dem Babyschwimmen erzählte uns auch sie wollte eigentlich einen Jayden
doch als sie den Namen ihren Familien vorgestellt haben sagte die Uroma zum Baby
Was "Schäden" so könnt ihr doch kein Kind nennen!!!

Er heißt nun Nicolai.
Und ich denke auch er fährt damit bestimmt besser.

Vielleicht haben wirklich mehrere Leute schwierigkeiten mit dieser Art von Namen.

Finde Julius auch echt ein total schöner Name und würde den Bevorzugen.

Alles Liebe
King

Beitrag von nightwitch1988 07.04.10 - 12:45 Uhr

hallöle

ähm, wie fang ich an....

sorry, aber jayden oder jasen (meinst du nicht jason?) sind sogenannte "Hochhausnamen". ich denke, du weißt, was ich meine. und das ist nicht böse gemeint.

Grade in der Schule haben es Kinder mit diesen Namen schwer! lehrer assozieren damit vorlaute, störende kinder, und bewerten sie gern mal wegen dieser assoziation schlechter, als z. B einen Hans oder einen Julius. ;-)

eigene erfahrung: ich habe einen schrecklichen franzöischen namen (nicolette). als es in der schule hieß: gymnasium oder realschule bekam eine freundin von mir mit dem gleichen zeugnisdurchschnitt von 1,9 eine empfehlung. sie heißt Anna.

ich hatte, wie gesagt, den gleichen durchschnitt und bekam erst nach vielem hin und her diese empfehlung, obwohl ich in mathe und deutsch besser war, als sie, dafür aber in werken und kunst schlechter.


Überhaupt: Hans und Julius sind so schöne Namen. Warum dann noch so ein us- namen dazu.

Natürlich muss euch der name gefallen, aber denkt bitte auch an euer kind. (wie gesagt: Hans und Julius sind 2 so schöne namen!!!!! :-D )

ich wünsch dir noch nen schönen tag

lg, nicci

Beitrag von loobs 07.04.10 - 14:20 Uhr

Julius!!!