Wann den Weg zum Jugendamt

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von maxmama.3009 07.04.10 - 09:39 Uhr

Langsam weiß ich nicht mehr weiter. Ständig dieser Streit mit meinen Ex wegen unseren Sohn. Da macht man Absprachen und er hält sich nicht daran. Er muss unbedingt einen auf Patchwork family machen mit unseren Sohn der noch nicht einmal verarbeitet hat das der Papa vor einen Monat ausgezogen ist.
Ständig die Sprüche, das er lernen muss damit zurecht zu kommen.

Irgendwie handelt der überhaupt nicht mehr im Sinne seines Sohnes.

Meint ihr ein Umgangsrecht wäre eher angebracht so wie es das Jugendamt regelt?

Beitrag von ja-frager 07.04.10 - 09:47 Uhr

versuchts mit einem plan, wer ihn wann hat und alle müssen sich daran halten.

eine trennung verarbeiten kinder sehr lange, das kann je nach alter monate oder jahre dauern. aber alles in allem können sie solche sachen besser verarbeiten als wir denken...

ob das jugendamt wirklich helfen kann, weiß ich nicht...

Beitrag von maxmama.3009 07.04.10 - 10:05 Uhr

wir hatten einen plan aber selbst das hat nicht funktioniert

Beitrag von frauke131 07.04.10 - 10:21 Uhr

Setz dich nochmal mit Deinem Ex hin und klärt das! Mach ihm klar, dass Euer Sohn feste Absprachen braucht (und Du auch), damit er lernt damit zurechtzukommen. Nach einem Monat kann er damit noch gar nicht richtig umgehen.

Mit dem JA würde ich warten, vielleicht spielt es sich von allein ein, das wäre besser, als wenn das Kind in einen Sorgerechtstreit gezogen wird!

Alles Gute#klee

Beitrag von maxmama.3009 07.04.10 - 11:11 Uhr

Danke. leider ist es so das er überhaupt nicht mehr mit mir reden will. Er geht nicht mehr ans telefon wenn ich ihn anrufe. Er blockt jeglichen Kontakt ab.

Beitrag von lisasimpson 07.04.10 - 11:16 Uhr

hallo!

ich denke was euch gut täte wäre eine mediation.
einen neutralen ort und eine neutrale person mit der ihr die trennungsangelegenheiten und den Umgang regeln könnt.
Frag doch mal nach beim Jugendamt, ob diese das anbieten und/ oder wo du dich hinwenden könntest.

Ihr seid so frisch in dieser Trennungssituation drin, daß ihr eure angelegeheiten (und gefühle) noch gar nicht aus dem Umgang mit eurem sohn raushalten könnt.
dazu braucht auch ihr zeit und vielleicht eben einfach die gelgenheit eure sachen (und gefühle) zu klären mit einer neutralen person, die ein solches gespräch oft erst ermöglicht

Alles Liebe
lisasimpson