Stiefkinder........

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von batidadekiba 07.04.10 - 09:42 Uhr

Hallo,
ich habe mal eine frage :
und zwar geht es darum, das mein mann ein Kind aus einer Früheren Beziehung hat und diese Frau aschon ein Kind hatte.
Nun sind die beiden bis Sonntag bei uns und mein Mann muss Heute und Morgen Arbeiten. Ich weiss nicht was ich mit dennen machen soll die sind sooo Verwöhnt "nein ich will das nicht , Nein ich will dies nicht " ich weiss nicht was ich machen soll.
Dann weiss ich nicht was ich zu essen machen soll die sagen ncihts was die mögen und dann mach ich was und dann kommt nur " ich mag das nicht" ohh mannnn:-[

Lg

Beitrag von dominiksmami 07.04.10 - 09:51 Uhr

Huhu,

DIE steht im Stall und DER steht daneben, sagte meine Mama immer so treffend.

Schalt mal einen Gang zurück und atme tief durch. Stiefkinder können mörderisch sein, wer weiß das besser als ich? Ich habe immer gute 4 Jahre mit meiner Stieftochter unter einem Dach gelebt und nein...es war kein Zuckerschlecken.

Wer weiß ob die beiden Kinderlein wirklich so verwöhnt sind, oder ob sie dich ganz einfach nur testen wollen. Einfach mal provokativ ausprobieren wie weit man gehen kann. Wie alt sind sie denn?

Wenn sie alt genug sind um auch subtile Gesten zu verstehen, dann setze dich durch. Ohne Geschimpfe, ohne Wut aber mit raumgreifender Konsequenz.

Frage ganz lieb und sachlich was sie sich zu essen wünschen.
Frage eben so nett was sie gerne planen würden, damit ihr euch nicht langweilt...so alleine.

Weigern sie sich etwas zu sagen, dann koche was du denkst...entweder sie essen oder sie machen sich ein Brot.

Sorge für genügend Obst etc. so das niemand sagen kann die Kinder würden bei euch nichts gesundes bekommen, aber ansonsten gibt es eben nichts, sie hatten ja ihre Chance Wünsche zu äussern.

Einen Versuch ist es wert, denke ich.

Bleib am Ball und bedenke auch das die Situation für Kinder nicht leicht ist.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von batidadekiba 07.04.10 - 10:03 Uhr

Hallo,
ja. ist 7 Jahre und Je. ist 10 Jahre .Ich bin immer freundlich und auch sachlich , normalerweise ist es bei mir auch so das ich frage aber wie schon geschrieben bekomme ich nur die Antwort " weiss ich nicht" "mag ich nicht" "will ich nicht" von der Jüngsten am meisten und auch ganz schlimm.
Wenn ich mal was sage dann war es bisher immer so das mein Mann immer nachgegeben hat .
Ich bin in der Hinsicht Konsequenter al er.
J. und J. fangen sofort an zu weinen wenn man sich durchsetzen möchte.
Ich habe aber auch die Angst wenn ich mich dann Durchsetze das es heißt die kinder dürfen nicht mehr zu dir (also zu meinem mann) und dann bin ich die Böse .
Ich muss dazu sagen das die Kinder aber auch erst seid Kurzem zu uns Dürfen es sind gute 100km zwischen den Wohnorten .
So an Freundlichkeit kann ich bei den Kindern auch nichts sagen nur halt eben dieses Verwöhnte. Das machen die Kiddies schon von anfang an so , und das nicht nur bei mir sondern auch bei ihrer Mutter was ich so mitbekomme.
Wie heute morgen Zb: ich sage das die beiden sich anziehen und waschen sollen da kommen beide in das Wohnzimmer und Parieren und sagen alles gemacht Sir, ja toll als ob sie das nur bei mir machen müssen (waschen und kämmen)

ich bin ja so schon ruhig deswegen schreibe ich ja auch hier .


lg die eigentlich immer ruhige

Beitrag von dominiksmami 07.04.10 - 10:06 Uhr

eben weil du ruhig bist, vermute ich das sie versuchen dich aus der Fassung zu bringen und das darf ihnen eben nicht gelingen.

Sprich mit deinem Mann ihr MÜSST an einem Strang ziehen, das ist für euch wichtig, aber für die Kinder ist es noch viel wichtiger.

lg

Andrea

Beitrag von batidadekiba 07.04.10 - 10:14 Uhr

Hmmmm......

Ne aus der Fassung bringen die beiden mich nicht, da kenn ich schlimmeres.

Mein Mann ist eben so, ist seine erste Tochter also die kleinere. Und wir haben hier ein 8 Monate altes Baby was ja weiter nicht schlimm ist .

Ich mach mir halt zu viele Gedanken ob irgendwas Falsch ist das die beiden nichts sagen , denn zuahause brabbeln die beiden dann von wegen sie möchten hier nicht hin und dann plötzlich doch und wenn die Kiddies dann hier sind wollen beide plötzlich nicht mehr zu ihrer Mutter .

Ach ich weiss auch nicht , wie mans macht, macht mans falsch.


Lg danke für deine Antwort

Beitrag von frauke131 07.04.10 - 10:18 Uhr

Für die Kinder ist das sicher auch nicht einfach, so in eure Familie zu "platzen". Tipps hast Du ja schon bekommen, bleibe ruhig und freundlich, als "Stiefmutter" hast Du halt auch einen schweren Stand.

Beitrag von batidadekiba 07.04.10 - 10:21 Uhr

Naja war vielleicht Anfangs schwer aber jetzt?

Die beiden Lieben meine kleine, das ist sogar so schlimm das meine kleine kaum bei mir ist wenn die beiden da sind .

Aber okay ich glaube die erste Wut ist jetzt weg .

Danke

Beitrag von dominiksmami 07.04.10 - 10:42 Uhr

doch auch jetzt ist es für die Kinder noch schwer, wahrscheinlich noch schwerer als für dich.

Das bleibt so, selbst wenn sie dich irgendwann eng in ihr Herz schliessen und dich wirklich mögen, wird es für sie immer schwer bleiben ihren Vater mit einer anderen Frau zu sehen.


Deswegen ist es ja so wichtig das du einfach so bleibst, ruhig, gelassen und unbeirrbar.

Wie gesagt, rede nochmal mit deinem Mann, er tut seinen Kindern keinen Gefallen wenn er ihnen immer nachgibt.

Beitrag von petra1982 07.04.10 - 12:56 Uhr

So einfach geht das nicht das die nicht mehr kommen dürfen dazu müsste dir die Hand ausrutschen etc. ICh sage was und das wird auch eingehalten und wenn sie weinen gehn sie in ihr zimmer bis sie wieder ruhiger sind. Oder ich geh raus für paar minuten ;-) Kinder brauchen Regeln und ich bin froh das die Kleinen so jugn waren als wir uns kennengelernt haben und nicht so wie deine stiefkinder

Beitrag von lylian 07.04.10 - 10:59 Uhr

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass das eine Kind eigentlich mit Deinem Mann gar nix zu tun hat, also das Kind seiner Ex ist?

Beitrag von batidadekiba 07.04.10 - 11:16 Uhr

ja so sieht es aus!!!!

aber man kann die beiden auch nicht trennen denn alleine kommt die kleine nicht !

Beitrag von petra1982 07.04.10 - 12:59 Uhr

Na und er war ja auch eine weile der Mann an mamas seite, find ich schön das er sie trotzdem zu sich holt....

Beitrag von lylian 07.04.10 - 16:52 Uhr

ok ;-)



war nur zum Verständnis, da das hier manche wohl falsch verstanden hatten ;-)

Beitrag von petra1982 07.04.10 - 12:54 Uhr

Och wenn die Kidies meines mannes das sagen sollen sie sich selbst was suchen was sie wollen. Lass sie doch einfach mal was aussuchen und wenn ich koch und die mögen es nicht gibt es das gute alte toastbrot mit butter ;-) Und die zwei wissen das wenn sie sich langweilen oder nichts machen wollen dann is es eben so geh raus bei dem wetter. wie alt sind die denn?

Beitrag von maschm2579 07.04.10 - 15:10 Uhr

Meine Stiefkinder sind auch verwöhnt aber vielleicht solltest du nicht so pessimistisch an die Sache rangehen..

Geh mit den Kindern einkaufen und frage sie was sie gerne essen möchten und dann kauft Ihr das ein.
Ich habe es so gemacht und die kinder waren total irrigiert das ich sie frage, denn bei Mama dürfen sie nie mit entscheiden - Punkt für mich #freu

Dann redest Du mit den Kindern das Papa arbeiten muß und was sie gerne machen möchten. Ich weiß nicht wie alt die Kinder sind aber vielleicht ist ein Spielplatzbesuch mit Piknik toll.

Oder eine Piratenparty im Wohnzimmer mit Mittag essen auf dem Boden.

Du redest über die Kinder wie über Vieh das im Stall steht und nach Mist richt.
Wenn Du so redest wie Du schreibst, würde ich Dich als Kind auch nicht mögen.

Ein bißchen Liebe und Zuneigung sind das beste Mittel für Stiefkinder....

Beitrag von batidadekiba 08.04.10 - 13:22 Uhr

All das und noch mehr habe ich mit den Kindern gemacht ich gehe Grundsätzlich mit dennen Einkaufen und frage was sie möchten da kommt immer nur ein schulterzucken und dann war es das .
Du kannst gerne diese kinder haben !

"Du redest über die Kinder wie über Vieh das im Stall steht und nach Mist richt.
Wenn Du so redest wie Du schreibst, würde ich Dich als Kind auch nicht mögen."
MUSST DU JA AUCH NICHT.

Beitrag von flesh 07.04.10 - 20:02 Uhr

Warum frägst du denn nicht die Mutter was sie gerne essen?

Beitrag von petra1982 08.04.10 - 09:08 Uhr

Ähm die Kinder sind glaub 7 und 10 die können doch selbst mal ne ansage machen, dies tun meine Stiefkinder schon immer und ich kenn sie seit sie 2 und 3 sind.....

Beitrag von batidadekiba 08.04.10 - 13:20 Uhr

Warum?
Weil ich mit der Mutter kein Kontakt habe aber das gehört zur Vorgeschichte .

Beitrag von laura30 08.04.10 - 20:09 Uhr

Hallo Du,

vielleicht hast Du ja Lust Dich bei uns auszutauschen:


http://mein.urbia.de/club/Unser+Leben+als+Stiefm%FCtter

;-).

LG Laura #sonne