Soll Ich es wagen?.......

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nicole1508 07.04.10 - 09:48 Uhr

Hallo zusammen
Meine Freundin rief mich gestern abend an und fragte mich ob Ich ihren Perserkater,12Jahre,aufnehmen könnte.
Sie ist schwanger und der Kater fängt wohl an sie zu kratzen und zu beissen und nun hat sie Angst das er wenn das Kind da ist dieses auch bei dem Kind macht.
Ich glaube aber,da sie bald umziehen das der eigentliche Grund ist.
Aladin war vorher 11Jahre bei Ihren Eltern im Haus,war dort freigänger und ist mit 2 Babys aufgewachsen wo nie etwas war..Ihre Eltern mussten dann vor 1Jahr verkaufen und sind in eine Mietwohnung gezogen,ohne Tierhaltung,und Aladin kam zu Ihr da er ursprünglich auch Ihr Kater ist...
Bei Ihr kommt der Gute nicht raus,sie leben in einem 1Zimmer Wohnung so das er sich auch nicht zurückziehen kan...soviel zur Geschichte des Katers,nun zu meiner
Ich hab schon einen Kater und einen Hund die sich super gut verstehen,es wäre kein Thema noch eine Katze zu halten da wir hier super viel Platz und draussen rundherum Felder und Wiesen haben.
Aber Mietzi musste damals von Ihren Geschwistern weg weil er sich absolut nicht vertragen hat mit anderen,
Max ist ein superlieber aber auch verspielter Hund der gerne spielt usw,
Ich befürchte das sie Aladin nicht akzeptiert,weil sie ja "Herr"im Haus ist,und dann auch Max teilen müsste,was ein Problem wird,denn wenn sein Freund hier ist reagiert sie sehr heftig drauf,
Aber der arme tut mir auch leid denn nehme Ich Ihn nicht geht er ins Th und ich finde das hat er nicht verdient,
Soll ich es mal versuchen?
Sind ältere Katzen denn nicht störisch und wollen Ihre Ruhe?Mein Kater ist noch kein 1Jahr und Max wird erst 2.
Er hätte zwar wieder den Auslauf hier,aber was ist mit der Pflege eines Persers??

Ist vieleicht was lang geworden würde mich aber trotzdem über Meinungen freuen

lg Nicole

Beitrag von kimchayenne 07.04.10 - 10:00 Uhr

Hallo,
zu Deiner Freundin sage ich jetzt mal nichts.Versuch es,ich denke so wie du es beschreibst wirst du dem Kater noch ein paar schöne Jahre bieten können,wenn er bei euch raus kann wird er sicherlich auch ruhiger,bei deiner Freundin konnte er ja nichts raus und daher wird er dort nicht ausgelastet sein.Biete dem neuen Kater Rückzugsmöglichkeiten und dann wird das schon werden.Viel Glück
LG KImchayenne

Beitrag von nicole1508 07.04.10 - 10:42 Uhr

Oje Rückzugsmöglichkeiten sind hier zugenüge,wenn Ich bedenke wo sich Mietzi verkrümmelt,entweder Kleiderschrank,Gästebett,oder auf den Badschrank...
Leider hat sie mir am Anfang das komplette Sofa von unten aufgerissen und sich reingelegt,aber das ist vorbei,gottseidank,sie hat auch eine Kuschelhöhle im Treppenaufgang am geländer,dort ist warm und abgedunkelt aber doch bei der Familie da die Treppe im Wohnbereich nach oben führt..Ich denke auch das ich es machen werde,hab ihr angeboten mit Aladin das We herzukommen um zu schauen wie es geht...

Beitrag von cherry-habel 07.04.10 - 12:49 Uhr

hallo zu deiner freundin fällt mir nichts ein, aber ich an deiner stelle würde den armen kater nehmen. meine Freundin hat auch 3 kater und sie heht den ganzen tag arbeiten wenn sie außer haus geht gehen die 3 draußen auf entdeckertour und wenn sie wieder nach haus kommt sind die drei meißt schon da und wollen in die wohnung.
Dadurch das der kater von deiner freundin freigänger was/ist kannst du das auch so machen.

ein versuch ist es wert, versetz dich in die lage des katers, im tierheim würde er so gut wie nicht vermittelt werden dafür ist er zu alt

Beitrag von nicole1508 07.04.10 - 13:33 Uhr

Ich werde es versuchen aber ich kann nicht nur aus Mitleid handeln sondern muss auch an meine 2Jungs hier denken denn es bringt nichts wenn sie drunter leiden,
Max ist eigentlich offen für alles neue,aber Mietzi ist ein stolzer Kater und ich weiss nicht ob er Konkurrenz duldet,
Ich muss einfach mal das We abwarten wo sie ihn mitbringt und dann entscheidet.
Gut das er es im Th nicht einfach haben wird ist klar,aber ich finde das ich eigentlich die letzte sein müsste die dann das schlechte Gewissen plagt da ich ja "eigentlich"nichts damit zu tun habe.