Bin ziemlich am ende

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadineriemer 07.04.10 - 09:51 Uhr

Seit faßt drei Wochen habe ich immer wieder Blutungen aufgrund eines Blutergußes in der Gebährmutter.Dem Krümmel scheint es trotzdem weiter sehr gut zu gehen trotzdem ist die Angst so groß?Komme jetzt in die 10 Woche und niemand kann mir so genau sagen wie lange ich diese Blutungen noch habe und ob es auch weiter gut.Die Psychische Belastung ist so groß.Alle zwei Tage muß ich zum Ultraschall um zu sehen wie es dem Krümmel geht.Wer hat das auch schon gehabt und hat man dann die ganze Schwangerschafft über Blutungen?Wie ist es bei euch aus gegangen und wie habt ihr das Psychisch ausgehalten,ständig diese Angst?

Nadine

Beitrag von lene789 07.04.10 - 09:54 Uhr

ich hatte auch immer wieder blutungen, allerdings haben die dann irgendwann plötzlich aufgehört. hatte in der 20 ssw und 25 ssw dann wiecer blutungen, die aber harmlos waren.
ich dachte auch ich halte das nicht lange durch, hatte auch schon eine fg mit blutungen und hatte angst vor jedem fa-termin. ich wünsch dir alles gute.

Beitrag von verzweifelte04 07.04.10 - 09:55 Uhr

hallo!

ich hab seit 6 wochen blutungen, weil ich einen riesen bluterguss habe.

mein letzter ultraschall war vor 3 wochen.. ich muss nicht so oft.. denn ändern kann man eh nichts, außer sich zu schonen etc..

psychisch bin ich immer am tag vorm us am ende.. morgen hab ich wieder termin. heute abend werden die nerven wieder blank liegen.

ansonsten hab ich zwar auch angst um den krümmel, aber nicht so schlimm..

lg und alles liebe

Beitrag von lillihund 07.04.10 - 10:20 Uhr

Happy End....

Hatte auch einen Bluterguss und lange Blutungen in der Früh-SS. Einmal sogar so stark, dass meine Hose total durchgeweicht war.

Nun halte ich meinen kleinen Joshi im Arm.

Ich habe versucht, jeden Tag des jungen Lebens in mir zu genießen und ihm alles zu geben.

Die Angst kann man nicht bändigen. Sie gehört dazu. Ich habe dem kleinen Bauchbewohner Briefe geschrieben, in denen ich meinen Gefühlen freien Lauf gelassen habe. Das hat meinen Kopf aufgeräumt und ich hatte das Gefühl, dass die Bindung zu dem Kleinen immer stärker wurde.

Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du bald auch so eine süße Maus in den Armen halten darfst :0)

LG
Lillihund