Oh man - er ist so redefaul!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dine15 07.04.10 - 10:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich ärger mich gerade mal wieder ein bisschen, dass mein Kleiner Mann soooooo redefaul ist. Er ist jetzt 21 Monate alt und sagt so gut wie gar nichts. Er kann manchmal, WENN er Lust hat, einige Wörter nachsprechen. Aber um sich verständlich zu machen, sagt er nix. Wenn er was haben möchte (beispielsweise sein Trinken), sagt er nur ein jammerndes ÄÄÄÄÄHHHHH und zeigt auf seinen Becher. Ich frage dann schon immer, was genau er haben möchte und wie das denn heißt. Aber das ändert nichts. Wenn ich dann frage "möchtest Du trinken?" dann kommt nur ein erleichtertes "Da" (sagt er anstatt ja).
Er sagt kein Papa, kein Oma, kein Opa... alle sind Mama. Allerdings wenn er mich ruft dann kommt auch nur ein "Ma".
Aber am allerschlimmsten ist dieses jammernde ÄÄÄÄÄHHHHHH wenn er etwas möchte.... Das ist manchmal nicht zum Aushalten.
Ich versuche echt schon viel zu sprechen mit ihm, aber er ist einfach redefaul.
Kennt das jemand von Euch? Sollte ich mir Sorgen machen oder etwas an meinem Verhalten ändern?
Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von yale 07.04.10 - 10:26 Uhr

Hast du schonmal seine Ohren untersuchen lassen?

meiner Schwester ging es mit ihrem Sohn nicht anders die ist fast aus der Hose gesprungen weil sie auch annahm das er nicht will,als sie dann beim KiA war hat er festgestellt das er Paukenröhrchen brauch,sprich er konnte nicht richtig hören da flüssigkeit hinterm Trommelfell war.

Danach war alles in bester Ordnung.

Alles gute

Beitrag von dresdnerin 07.04.10 - 10:30 Uhr

hallo nadine,

mein sohnemann (26 monate) ist an sich üüüberhaupt nicht redefaul, im gegenteil der spricht massig wörter. aaaber: wenns um trinken, essen etc. am tisch geht, kommt auch nur ein üäähh. dann geb ich ihm erstmal nix und sage er soll richtig reden und mir klar sagen was er will. wenn ich weiß was er will sage ich "das heißt: bitte trinken" zum beispiel. zum anderen versuch ich nicht zu hart zu ihm zu sein, gerade wenn er müde ist oder krank. das sprechen ist sehr schwer für die kleinen, daher habe ich dann nachsicht, wenn nur ein bitte kommt oder so. kenne übrigens einige kinder, die so wenig sprechen wie deins. sind alle asse im riesenrutschen und laufradfahren, und mit der zeit konnte jedes sprechen, dann sogar ganz plötzlich richtig gut. als hätten sie erstmal nur zugehört und alles im kopf verarbeitet, ums dann perfekt aussprechen zu können in ganzen sätzen, nicht in wortfetzen. ist halt jedes kind anders :-p

also versuch einfach weiterhin viel mit ihm zu sprechen, irgendwann fruchtet das auch. liebe grüße, die dresdnerin

Beitrag von babylove05 07.04.10 - 10:37 Uhr

Hallo

Darian ist auch rede faul ... und er ist scho fast 30 moate alt .... er kann viel reden .... Mama sagt er auch bestimmt 2000 mal am tag ... er kann auch alle namen der Familie , aber von sich aus redet er kaum .... und wen dann sei eigene sprache .... er redet da aber wie ei wasserfall ud nur ab und an hoert man mal ein wort das ma kennt (wie Auto,ball,baum...oder einen Namen )

Also noch mach ich mir nicht so viel gedanken ... er sagt allerding scho wenn er was will ...triken ...brot..oder so ....

Aber das hat lange gedauert ... also mach dich icht verrueckt ... wirst sehen das kommt schon ...

Ich hab um ihn zu foerden einfach nicht merh auf nur deuten oder grunzen reagiert... ich hab dann gesagt was willst du ..und wenn er dann aufs trinken gezeigt hat hab ich ihm gesagt er soll trinken sage ... das gig ganz gut

Lg Martina

Beitrag von sunshine7505 07.04.10 - 10:37 Uhr

Hallo,
Basti ist 22 Monate und spricht nur einzelne Wörter. Paukenröhrchen hat er im Februar bekommen, das hat die Sprachentwicklung aber nicht beeinflusst.
Will er essen, schnalzt er mit der Zunge. #augen Er zeigt am Tisch auf die Sachen die er essen will, und greif' ich nach dem Falschen schüttelt er heftig mit dem Kopf. Manchmal sagt er "Arm, Arm", dann möchte er hochgenommen werden und zeigt auf die Süßigkeitenschublade. Und er bekommt einen Wutanfall wenn diese dann zu bleibt. ;-) Das einzige, was er an Lebensmittel sagen kann, ist "Kakao". Mich nervt das auch. #augen Meine Tochter konnte in dem Alter schon genau sagen was sie wollte.
LG Katja mit Julia (fast 5) und Sebastian (22 Monate) #sonne

Beitrag von klimperklumperelfe 07.04.10 - 10:50 Uhr

Ja, das kenne ich aber ich kann dich beruhigen, das kommt dann auf einmal. Meiner sprach mit etwa 15 Monaten seit erstes Wort "Auto", dann folgten "Mama" Und "Papa". Das war es dann erstmal wieder 5 Monate lang. Und nun, er wird Ende des Monats 2, gehts langsam aber stetig weiter. Ich sage ein Wort und er spricht es oft nach. Das wird schon!

Beitrag von almura 07.04.10 - 12:02 Uhr

Hi!

Also die Ohren würde ich zur Sicherheit mal checken lassen.

Aber unsere Tochter hat mich mit ihrem Maamaa auch fast zur Weißglut getrieben.
Habe fast schon Sprachförderung betrieben, ganz viel vorgelesen, Fingerspiele und Reime gespielt...

Und dann ging es auf einmal los mit 2,5 Jahren - und heute könnte ich mich für diese Sprachförderei manchmal ohrfeigen #augen
Was für ein Gequassel... #schein

Alles Gute
Almura
die ausnahmsweise mal ganz still und versonnen auf dem Balkon spielt!!!

Beitrag von andi626 07.04.10 - 12:33 Uhr

Hi Nadine,

irgendwoher kenne ich das.

Mein Sohnemann (inzwischen 3,5 Jahre) ist und war genauso. Er ist sowas von faul, daß glaubst du gar nicht.

Wir waren mit 2,5 Jahren beim HNO-Arzt weil er nicht gesprochen hat. Fazit er versteht alles will nur nicht sprechen.

Seit Jan. hat er jetzt Logo um ihn ein bißchen auf die Sprünge zu helfen. Er ist auf dem Stand von einem 2,5 jährigen.

Und siehe da, es tut sich was. Er erzählt mir jetzt schon ganz vieles, manchmal braucht man ein bißchen Fantasie. Aber er spricht #huepf

Andi626

Beitrag von martina1903 07.04.10 - 14:01 Uhr

Juhuuuu
bin nicht allein mit so einem redefaulen kerl. bei uns ist auch alles mama, sogar die waschmaschine. sonst kommt nur noch brrrm für auto und memem für motorad sonst kein wort das man zuordnen könnte. übrigends lukas ist 18 monate

liebe grüße martina

Beitrag von myimmortal1977 08.04.10 - 00:38 Uhr

Hallo :-)

Meiner ist genauso alt und wir erkennen und in jeden wieder, was Du schreibst. Es gibt nur Mama... Wenn er was haben will, zeigt er drauf und es kommt nur ein Ääähhhh.... Wenn ich das verkehrte nehme, schüttelt er den Kopf, wenn ich das richtige nehme, geht ein Strahlen über sein Gesicht.....

Pa gibt es noch für Papa und mmhhaaa für Oma.

Mehr nicht.

Hören kann meiner und wie.... Der dreht sich nach einer fallenden Stecknadel um.

Und verstehen kann er auch. Wenn ich ihm sage, Jannes, leg das mal auf den Tisch und zeige auf was, dann nimmt er das und legt es auch auf den Tisch. Wenn ich zu ihm sage, hol mal Deine Schuhe, kommen auch seine Schuhe, bei Jacke kommt die Jacke, wenn ich ihn frage, ob er was trinken will, rennt er in die Küche und zeigt auf den Kühlschrank dann kommt wieder ein Ääääähhhhh.....

Meiner ist definitiv sprechfaul. Am Verstehen liegt es nicht und am Hören auch nicht.

Wir gehen demnächst zur U Untersuchung und warten mal ab was die KiA sagt.....

Ansonsten Geduld.... Geduld.... Geduld.....

LG Janette