Kita - Köln, wann anmelden

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von celest28 07.04.10 - 10:58 Uhr

Guten Morgen an alle :)

Ich habe mal eine Frage, ich möchte nach einen Jahr Elternzeit wieder Teilzeit arbeiten gehen...bzw. habe es vor.
Jetzt stelle ich mir die ganze zeit die Frage wann ich mein kind (das ja noch nicht geboren ist) für einen Kita Platz anmelden muss.
Ich habe bei einer Kita bei uns in der Nähe angerufen und die waren naja etwas unfreundlich und meinten wenn das Kind geboren ist, bei der Stadt anmelden und darum bitten in der Nähe einen Platz zu bekommen.
Ich finde das irgendwie komisch. Vorallem meinten die das sich noch was ändern wird und die wissen nicht ob sie dann noch Kinder ab 12 Monaten annehmen....

Am liebsten würde ich direkt 2 jahre zuhause bleiben, und dann schauen das mein Kind einen Kindergartenplatz bekommt, aber man sollte sich ja zumindest informieren können.

Wie habt Ihr das gemacht?

Beitrag von heidi.s 07.04.10 - 13:34 Uhr

Hallo

Ich bin aus Sachsen-Anhalt und habe meinen ersten Sohn in der Kita angemeldet als ich in der 15. SSW war, und selbst da hatte ich es schon schwer einen Platz zu finden. Mein zweiter Krümel, der nächsten Monat geboren wird ist auch schon eine Weile angemeldet, hat aber auch Vorrechte als Geschwisterkind

Ich würde mich da ruhig jetzt schon anmelden bzw. erkundigen, denn Du schreibst ja Du möchtest nach einem Jahr wieder arbeiten gehen. Ich kenne viele Frauen aus dem "ehemaligen Westen" und von denen weiss ich dass es mit Plätzen unter 3 Jahren sehr sehr schlecht aussieht, deshalb denke ich dass rechtzeitiges Anmelden nicht schadet, wenn man das Kind schon in die Krippe bringen möchte

LG Heidi

Beitrag von verita 07.04.10 - 13:35 Uhr

Hallo!
Also, in Köln ist das mit den U3-Plätzen nicht ganz einfach. Beim ersten Kind hast du da in einer städtischen Einrichtung kaum eine Chance, wenn du nicht gerade alleinerziehend bist.
Trotzdem kannst du dein Baby natürlich anmelden. Wenn es geboren ist kannst du zu einer städtischen KiTa gehen, dort ein Formular ausfüllen, dass dann zusammen mit Gehaltsbescheinigung und Arbeitsvertrag eingereicht werden muss.
Alternativ würde ich mich schon mal nach Elterninitiativen oder privaten Einrichtungen in deiner Nähe erkundigen. Die haben oft schon Wartelisten mit ungeborenen Kindern (zumindest bei uns in Sülz ist das teilweise so). Dort kannst du dein Kind zusätzlich auf die Warteliste setzen, wenn dir eine Einrichtung zusagt. Naja, und dann gibt es natürlich noch die Tagesmütter, die manchmal eine echt gute Alternative sind. Aber die guten sind auch häufig nur mit WArtezeit zu bekommen. Da würde ich mich bei Bekannten nach Empfehlungen umhören, denn es ist nicht ganz leicht, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen,ohne dich zu sehr verunsichert zu haben. Gute Tipps gibt es bei www.kinder-in-koeln.de

Alles Gute
Vera
Alles Gute