Meine Schwägerin.

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von babyglueck84 07.04.10 - 11:05 Uhr

Hallo ihr lieben.

Wir haben 2007 unseren ersten Sohn bekommen und haben ihn Niklas genannt. Jetzt bekommen wir im August unseren zweiten Sohn und waren am schwanken zwischen Domenik und Paul. Jetzt haben wir uns aber für Paul entschieden. Mein Mann hat es vorgestern seiner Mama erzählt wie wir unseren sohn nennen wollen und das hat meine Schwägerin mitbekommen. Da meint sie doch tatsächlich, dass Paul für Sie reserviert sei, wenn Sie mal einen Sohn bekommt. Ich hab gedacht, ich fall aus allen Wolken. Das ist ja wohl nicht ihr ernst. Soll ich jetzt auf den Namen verzichten?? Sie ist noch nicht mal schwanger. Klar kann ich verstehen, dass Sie sowieso etwas deprimiert ist, da sie mit ihrem Mann schon seit zwei Jahren versucht schwanger zu werden. Aber dafür kann ich doch nichts. Jetzt will mein Mann auf "Paul" bestehen.
Was meint ihr dazu? Ich will einfach keinen Familienstreit. Aber Paul gefällt mir einfach so gut. #verliebt

Danke schonmal für eure Antworten.
Lg

Beitrag von eresa 07.04.10 - 11:08 Uhr

Das ist ein Grund, warum ich den Namen unseres Sohnes keinem vorher verraten habe!


Vielleicht sollte sich dein Mann noch mal mit seiner Schwester hinsetzen und das klären. Wegen des Familienfriedens.

Ansonsten würde ich auch bei Paul bleiben.

eresa

Beitrag von vanessaja 07.04.10 - 11:09 Uhr

Ich würd ihn nehmen, schliesslich wusstest du davon nix :-)

Beitrag von tarosti 07.04.10 - 11:16 Uhr

Hi

Natürlich willst du keinen Streit, aber es ist euer gutes Recht, den Namen auszusuchen, der euch gefällt. Keiner, auch nicht die Schwägerin, hat meiner Meinung nach das Recht, Ansprüche auf einen Namen geltend zu machen. Zumal es bei ihr ja noch nicht mal aktuell ist.

Dass sie deprimiert ist, weil es bei ihr und ihrem Mann nicht klappen will, dafür bist auch nicht du verantwortlich, also lass dir da nur kein schlechtes Gewissen einreden. Bei uns hat es fast 2,5 Jahre nicht klappen wollen, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, anderen (und es gab etliche, die während unserer Kinderwunschzeit schwanger waren) etwas zu missgönnen. Wenn es mir nicht gut ging, dann hatte das niemals was mit anderen Leuten zu tun sondern nur mit mir selber. Da war allein ich für verantwortlich. Also lass dir da bloss nix aufhalsen.

Ich meine, es wäre ja jetzt was anderes gewesen, wenn besagte Schwägerin schon seit langem öffenlich kundgetan hätte, dass ihr künftiger Vielleicht-Sohn mal Paul heissen würde und ihr hättet ihr dann den Namen "geklaut". Aber ihr seid ja ohne sie auf diese Namensidee gekommen, wenn ich das richtig verstanden habe. Also nix geklaut.

Falls der Name Paul für euch wirklich so passt und ihr euch sicher seid, dann nehmt ihn. Sie muss, so hart es klingt, mit ihren Problemen selber fertig werden. Und ihr Problem besteht sicher nicht wirklich darin, dass sie sich ein Leben ohne Paul nicht vorstellen kann, sondern darin, dass sie momentan mit sich und ihrem Kinderwunsch hadert und dir evtl. sogar deine Schwangerschaft neidet. Wie gesagt, ich weiss, was es bedeutet, wenn einem der Wunsch (noch) nicht erfüllt wird, aber das ist kein Grund, so gehässig und neidisch zu sein. Dann klappt es nur noch weniger.
Vielleicht noch ein kleiner Tipp von mir: 1. würde ich nie das Geschlecht meines Ungeborenen wissen wollen und demzufolge könnte ich auch nix der Verwandtschaft verraten und 2. Namen werden bei uns nicht mit anderen Leuten (auch nicht mit der engsten Verwandtschaft) diskutiert. Dann kommt es gar nicht erst dazu, dass sich andere Leute einmischen. Und ein bisschen Überraschung muss sein, meiner Meinung nach...


Ich wünsch dir noch eine schöne Restschwangerschaft.

LG
Tarosti

Beitrag von mutschki 07.04.10 - 11:17 Uhr

hi

wäre mir ehrlich gesagt auch wurst,sie ist ja nicht mal ss,und wer weiss ,wenn sie es mal ist,ob ihr bis zur geburt der name immernoch so gut gefällt...das ändert sich ja auch oft dann noch.

ich würde ihn trotzdem paul nennen,wenn er euch so gut gefällt und ihr euch darauf geeinigt hat. ende aus. hat doch kein anderer zu bestimmen..


lg carolin

Beitrag von getmohr 07.04.10 - 11:23 Uhr

naja, der Name darf ja theoretisch auch von mehr als einem Kind getragen werden *gg* Spricht ja nix dagegen, dass ihr euren Sohn Paul nennt und wenn deine Schägerin auch mal einen Sohn bekommen sollte und ihr der Name dann immernoch gefällt, kann sie ihren Sohn ja auch Paul nennen.

Hoffe doch mal, dass das mit dem reservieren nicht so ernst gemeint war, sie weiß doch gar nicht ob und wann sie ein Kind bekommt, ob es dann auch ein Junge wird, und ob ihr dann der Name überhaupt noch gefällt - das ist doch kindisch!

Beitrag von babyglueck84 07.04.10 - 11:24 Uhr

Danke schön für die lieben Antworten. Ich werd nachher mit meinem mann reden und er soll sich mit seiner schwester hinsetzen und ihr sagen, dass wir Paul jetzt nehmen werden und das sie sich damit abfinden muss. Es muss ja auch nicht sein, dass wenn sie schwanger wird einen Jungen dann auch bekommt.
Ihr habt alle Recht. Wir bleiben bei unserem namen. #huepf

Danke schön.

Beitrag von ronja698 07.04.10 - 11:46 Uhr

Also ich habe schon seit langem einen Namen für mein Baby. Wenn meine Schwägerin oder jemand anderes aus der Familien hin mir wegnehmen würde, wäre ich extremst sauer und enttäuscht. Allerdings verrate ich auch allen meinen Namen, damit mir genau das nicht passiert.

Sprechenden Menschen kann immer geholfen werden....

LG
Ronja

Beitrag von anyca 07.04.10 - 12:32 Uhr

Sorry, aber auch wenn man anderen das sagt, kann man nicht anderen Menschen vorschreiben, wie sie ihr Kind nennen.

Wer zuerst gebiert, malt zuerst!;-)

Beitrag von berry26 07.04.10 - 13:24 Uhr

Und was machst du wenn aus deinem Bekanntenkreis zufällig sein Kind genau so nennt? Genau das scheint ja hier der Fall zu sein.

Ist eben Pech, deshalb würde ich mich nie nur auf einen Namen festlegen!

Beitrag von cooky1984 07.04.10 - 11:45 Uhr

würde mich auf so nen kindergarten nicht einlassen. wer zuerst kommt, malt zuerst. fertig!
sie wirds wohl verkraften und wer weiß wann sie schwanger wird und was ihr bis dahin für ein neuer name gefällt. ist doch echt albern!

nenn dein kind paul. verhindern wird sie es kaum können... ;-)

Beitrag von nayita 07.04.10 - 12:38 Uhr

Bitte???

1. Sie ist nicht schwanger und wer weiss ob sie jemals einen Jungen bekommt (und ob ihr der Name dann noch gefällt).

2. Es scheint ja nicht so zu sein als ob sie seit Jahren erzählt dass sie ihren Sohn mal Paul nennen will, oder? Also wenn du den Namen ausgesucht hast ohne davon was zu wissen kann sie dir ja unmöglich vorwerfen dass du ihren Namen klaust.

Also ehrlich gesagt wenn dir der Name gefällt dann nimm ihn. Wenn deine Schwester sauer ist dann für mich ohne wirklichen Grund und sie wird sich auch wieder beruhigen.

Beitrag von babyglueck84 07.04.10 - 13:03 Uhr

Nein weder mein mann noch ich, wussten dass Sie sich diesen Namen ausgesucht hat. Sie meinte dann noch so ganz schnippich, nur damit Ihr bescheid wisst, wenn es bei der Geburt doch ein mädchen sein sollte, dann nennt sie nicht hannah.#kratz
Naja, für meinen Mann und mich steht jetzt fest, dass wir den kleinen Paul nennen. #verliebt

#danke für eure unterstützung und meinung.
Ich werde mir merken und jedem ans Herz legen, dass er NIEMANDEM den Namen seines Kindes vor der geburt sagen soll. Dann erspart man sich so einigen Ärger. :-)

Beitrag von bienja 07.04.10 - 13:47 Uhr

ich hätte auch niemals der familie und freunden erzählt wie eure wahl ausgefallen ist!!! aber nun gut nun ist es zu spät!

ich würde ihn paul nennen an eurer stelle! sie ist nicht ss und sie weiß nicht ob sie nen jungen bekommt und keinder weiß ob ihr in der langen zeit die bis dahin noch vergehen wird- paul überhaupt noch gefällt!!!!!!!!!

nehmt den namen wenn es eure wahl war! und wenn sie bockt dann stellt das mal klar.... das es soo nicht geht! dein mann kann doch mit seiner schwester anders reden wie du mit ihr vllt.!? oder....
würde ich so machen!

viel erfolg!
lg

Beitrag von tweetiex80 07.04.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

nehmt den Namen!

Ich fand schon immer den Namen Tabea toll. ich habe zwar 2 Töchter, aber keinen Mann der diesen namen gefallen hat.

Nun hat meine Schwester eine Tabea bekommen. Tja hätte mein Mann den Namen gut gefunden, hätte meine Schwester +Schwager sich einen anderen aussuchen müssen, denn mein ET war ein Monat früher :-p

NAmen kann man nicht reservieren, ist doch kein Eigentum.

Lg

Beitrag von tempranillo70 07.04.10 - 14:20 Uhr

Tja,
ich würde Paul nicht nehmen.

Ich erzähl Dir mal meine Geschichte:
Ich selber und meine Schwägerin waren gelichzeitig schwanger mit fast gleichem ET.
Ich hatte dann leider in der 21SSW eine stille Geburt, ein Mädchen namens Louisa.
Den Kontakt konnte ich ab dann, bis weit in die ersten Monate hinein, nicht ertragen.
Als ihr Sohn drei Monate später geboren wurde, nannte sie ihn Louis!!
Das war für mich sehr, sehr schlimm, denn MEINE Louisa durfte nicht Leben und sie nahm mir, ohne es zu wissen, auch noch meinem Kind den Namen. So habe ich es empfunden und schlucke auch heute noch oft, wenn ich den Namen ausspreche

Vielleicht geht es Deiner Schwägerin ganz ähnlich, weil DU jetzt DEN Paul bekommst, den SIE sich so sooooo sehr wünscht.
Denk mal drüber nach...
Liebe Grüße, I.

Beitrag von bebibella 07.04.10 - 14:30 Uhr

Nennt den Kleinen trotzdem Paul, wenn ihr möchtet. Auf Namen gibt es keine Reservierung.

Beitrag von kathrincat 07.04.10 - 14:43 Uhr

euer kind wird den namen paul bekommen, ihr wart schneller und gut, sie hat nie was gesagt, oder?

Beitrag von haseundmaus 07.04.10 - 19:40 Uhr

Hallo!

Wer zuerst kommt...
Ich würd mir daraus jetzt nichts machen, es ist nicht euer Problem, dass deine Schwägerin noch nicht schwanger ist. Ihr erwartet JETZT ein Kind und es soll Paul heißen, also heißts auch Paul.
So.

;-)

Damit wird sie leben müssen.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09