TSH stark erhöht nach ICSI?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jada81 07.04.10 - 11:10 Uhr

Hi Mädels,

hatte das auch jemand, war vor paar Tagen zur Kontrolle, hatte vor 3 J. pap SD - ca und muss immer einen TSH von 0,05 haben, d.h. max. supprimiert.

Jetzt war er erstmalig nach ICSI bei 4,32 !!! so hoch war er noch nie, alle anderen Werte liegen im Normbereich.

Danke für Eure Antworten.

Jetzt nehme ich 150 L- Thyroxin und hoffe, dass er bald wieder ok ist. Zuvor waren es 125 er.

Lg und allen einen schönen Tag

Jada

Beitrag von 444444444444444 07.04.10 - 11:34 Uhr

Hallo
So war das bei mir auch mein Wert ist auf 3,4 und ich habe damit sogar unwissend noch 2 Versuche gemacht die natürlich Negativ ausgingen.

Ich würde auf jedenfall darauf bestehen das der Wert während einer Behandlung so oft es geht kontrolliert wird das man schnell entgegenwirken kann.

Und auch ganz wichtig das der Wert höchstens 0,5- 1 steht.wen du den nächsten Versuch startest.

Alles Gute

Beitrag von jada81 07.04.10 - 12:15 Uhr

Hi,

vielen Dank für deine Antwort, dann bin ich froh nicht die einzige zu sein.

Bei mir geht das leider nicht mit 0,5 - 1 da ich Carcinom hatte, aber alle anderen Werte sind im Normbereich und die sind wohl wichtiger, als das TSH.

Der Wert wurde während der Behandlung kontrolliert und war wie immer gewesen,deswg. wundert es mich auch.

Wie lange hat es gedauert bis das TSH wieder ok war?
Hast du eine SD Erkrankung?

Lg

Jada

Beitrag von 444444444444444 07.04.10 - 12:30 Uhr

Hallo
Nein ich habe keine Schilddrüsenerkrankung.. Ich nehme auch andere Tabletten als du Thyronajod .. Von 75 bin ich jetzt auf 25 runter.

Ich habe im Dezember angefangen den Wert zu senken. Bin aber schon innerhalb von 4 Wochen auf 0,29 gerutscht (75) da ich aber jetzt schon in der Überfunktion drin bin und ich bald anfangen möchte bin ich von der Kinderwunschklinik auf 25 runter obwohl ich erst auf 50 gesenkt hatte.

Es dauert halt immer einige Zeit bis man die richtige Dosis gefunden hat deswegen halt auch die Kontrolle weil man halt nen paar Monate ausprobieren muss was ist am besten für einen.

Einen erhöhten Wert der Schilddrüse kann man sogar in 7-14 Tagen senken.. vorausgesetzt natürlich man weiss es und es kann dann auch zur einer Einnistung kommen. Wichtig ist halt das man danach richtig eingestellt wird.

Beitrag von fantusa 07.04.10 - 12:32 Uhr

Hallo Jada,

also ich kann Dir nur meine Erfahrung berichten..:

Am Tag vom Stimulationsbeginn war meine SD perfekt (für meine Verhältnisse) eingestellt: TSH 0,5
NUR 8 Tage später war der Wert bei 2,7 und das trotz gleicher Medikation der SD-Medis.
Die Dosis wurde angepasst, zwei Tage nach positivem BT war der TSH Wert dann bei 3,2 #schock#schwitz
Zwischenzeitlich ist er nun bei 0,4, also TOP #ole

Ich denke also, dass die Stimulation einen extremen Einfluß haben kann auf die SD. Am besten lässt Du Dich wohl noch engmaschiger kontrollieren.
Bist Du denn bei einem Endokrinologen in Behandlung?

LF, F. #blume

Beitrag von jada81 07.04.10 - 15:06 Uhr

Nein, ich bin bei meiner HA die kennt meine ganze Vorgeschichte, weil ich habe gar keine SD mehr! seit Feb. 06. Sie weiß auch das ich kiwu habe.

Ich wollte nur mal wissen ob andere auch durch die Stimu solle Verschiebungen hatten.

Meine Dosis wurde bereits erhöht, jetzt mal schauen was sich die nächsten Tage Wo tut, ich soll in 6 Wo wieder kontrollieren lassen.

Jada