Große Bedenken

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bergle85 07.04.10 - 11:23 Uhr

Hallo zusammen.

Ich hab n Problem. Mein Freund und ich wünschen uns ein Kind. Letzten Monat hat es leider nicht geklappt, aber vielleicht klappt es ja im April. Mein Problem ist aber, dass ich je mehr ich darüber nach denke, einfach irgendwie angst bekomme, dass ich die ganze Sache nicht auf die reihe bekomme. Woher weiß ich denn was ich dem Kind dann mal anziehen muss, so das es nicht friert aber auch nicht zu warm angezogen ist?? Wann bzw wie lerne ich dem Kind, dass es einen Rythmus beim stillen bekommt usw. All diese Sachen drehen sich grad in meinem Kopf und machen mir irngendwie ein bisschen angst. Der wunsch für ein Kind ist jedoch sehr sehr stark. Ist es denn richtig, trotz der vielen Gedanken daran zu denken ein kind zu bekommen??
LG

Beitrag von majleen 07.04.10 - 11:25 Uhr

Ich denke solche Gedanken macht sich jeder. Werde ich alles richtig machen? Was ist wenn?...
Aber du hast sicher eine Mama und dann dibts noch den Geburtsvorbereitungskurs und ne Hebamme und und und...

Du schaffst das schon.

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von d-k-b 07.04.10 - 11:29 Uhr

Hallo Du#liebdrueck,

also ich glaube, diese Gedanke macht sich jede mal. Und ich finde es auch richtig, das ganze nicht so leichtfertig anzugehen. Aber, dass Du darüber nachdenkst zeigt doch, dass Du Verantwortungsbewusstsein hast. Ich glaube, dass man alles lernen kann und in die Rolle hineinwächst. Das wird sich alles irgendwie ergeben. Und wenn man mit offenen Augen durchs Leben geht, dann klappt das schon.

Sicher gibt es doch auch in Deinem Umfeld andere Frauen, die Du um Rat fragen kannst, oder? Ansonsten gibt es ja auch Bücher, die einem helfen können. Du wirst das bestimmt schaffen und eine tolle Mami sein.

Wünsche Dir viel Glück!#klee

Dani

Beitrag von pumpphonia84 07.04.10 - 11:29 Uhr

Ich hab neulich von einer Bekannten mit Neugeborenem gehört, dass Frau mit der Geburt auf Mutter umstellt und alles ganz instinktiv weiß. Alles wird gut. #schein;-)

Darüber mache ich mir wirklich keinerlei Sorge.
Das einzige Problem ist eben das Schwanger-werden. #augen

Beitrag von sttropez 07.04.10 - 11:39 Uhr

das kommt ganz automatisch....diese gedanken hatte ich bei meiner tochter auch

Beitrag von bipi2203 07.04.10 - 12:09 Uhr

Hallo!

Das kenne ich. Ich habe bei meinem ersten Kind genau so reagiert wie du. Man wird nervös und denkt sich manchmal, schaff ich das überhaupt.

Ich kann dir nur sagen: KEINE SORGE ;-)
Der Mutterinstinkt kommt ganz von selbst und man weiß meistens ganz instinktiv was das richtige ist.