Hausbau.....!!!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von kuschl23 07.04.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

wer von Euch hat ein Doppelhaus gebaut und was habt ihr nur für das Haus bezahlt (schlüsselfertig), so dass nur noch Bodenbeläge und Tapezierarbeiten zu machen waren?

Sind € 200.000 realistisch nur für das Haus?

LG Kuschl

Beitrag von silsil 07.04.10 - 12:02 Uhr

wie groß, welche Heizung, mit Keller, Passivhaus, Fertighaus, Stein auf Stein das kann man so pauschal gar nicht sagen.

lg
Silvia

Beitrag von blondie2710 07.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht ,das es dir was bringt wenn hier Xy schreiben wir haben 200.000€ ,150.000€ bezahlt.
Weil es auch auf verschiedene Sachen ankommt was für Türen ,Fenster ,Badausstattung,Wärmepumpe,Gas etc...Am besten mal ein Angebot machen lassen .
Ich denke aber schon,das es realistisch ist

Lg

Beitrag von kuschl23 07.04.10 - 12:05 Uhr

Ich rede jetzt nur von Standartausstattung, nicht viel schnickschnack :-).

Beitrag von silsil 07.04.10 - 12:19 Uhr

Dann dürften die 200 000,-- reichen.

Wenn die 200 000,-- auch für den Keller reichen sollen, wird das Haus ein bissel kleiner und hat 4 Wände, Dach und gute Standartausstattung. ;-)

lg
Silvia

Beitrag von blondie2710 07.04.10 - 12:27 Uhr

mit Keller für ein Doppelhaus ,das könnte Knapp werden .#schwitz

Beitrag von silsil 07.04.10 - 12:33 Uhr

#schwitz ich ging von Doppelhaushälfte aus.

Aber du hast recht, da steht eindeutig Doppelhaus. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Dann halte ich 200 000,-- nur für das Haus/Haushälften schon für sehr knapp.

#danke für den Hinweis

Beitrag von kuschl23 07.04.10 - 12:44 Uhr

Das Haus, das wir in Aussicht hätten, haben die bei uns im Ort schon auf nem Grundstück 12 mal gebaut. Da hat es 185.000 inkl. Keller gekostet.

Wollte halt nur mal Eure Meinung wissen, was ihr meint.

Es soll also nur die eine Hälfte 200.000 kosten OHNE Grundstück!!

Beitrag von kuschl23 07.04.10 - 12:46 Uhr

Wie gesagt, ich meine

nur eine Doppelhaushälfte mit den 200.000 Euro, also für eine Partei!!

Beitrag von kuri 07.04.10 - 13:04 Uhr

Hallo,

ja ich glaub das klappt schon. Ohne Grundstück allemal. Wenn ihr nur die Standardaustattung nehmt und so um die 130-150qm wollt.
Kann man natürlich wirklich so pauschal nicht sagen aber ungefähr könnte es hinhauen.

Tina

Beitrag von summersunny280 07.04.10 - 15:15 Uhr

ja natürlich ...........200.000 nur für das haus da kannst du dir auch noch schnickschnack einbauen lassen.
dafür bekommt man ja auch schon ein haus +grundstück.

wenn du dann fertig bist mit allem + grundstück und du bei 300.00 bist dann ist das in meinen augen sau teuer......wenn ich überleg das das doppelt soviel mark sind

find das schon überdurchschnittlich:-)

lg

Beitrag von wuestenblume86 07.04.10 - 17:55 Uhr

Entschuldige bitte aber du wohnst laut PLZ im Rhein-Main-Gebiet #schwitz hast du dich mal mit Preisen für qm Bebaut und Unbebaut informiert?

http://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/stern-immobilienatlas-so-teuer-ist-muenchen-so-guenstig-der-hunsrueck-1556465.html

Im Linkmal ein kleiner Einblick ;-) kla 200.00 Euro nur für eine Doppelhaushälfte klingt viel, ist aber in vielen Regionen üblich.
Wo die TE wohnt, weiß ich nicht.

Beitrag von summersunny280 08.04.10 - 10:37 Uhr

egal wo ich ein Haus hinstelle ..............200.000 € sind viel Geld NUR für ein Haus ...das was du meinst sind Grundstückspreise...die variieren je nach Lage .....
bei uns kostet ein begehrtes Grundstück mit ungefähr 800qm 150.000 € ......im leben würd ich das nicht zahlen

Aber es war ja nur die rede von dem Haus und da sind 200.000 sehr realistisch ...zumal sie ja auch gar keine Sonderaustattung wollte.

lg

Beitrag von lampe123 07.04.10 - 18:12 Uhr

Hallo!

200.000 nur fürs Haus? Keine Ahnung wo du herkommst und was genau eure Vorstellung ist (Fertighaus, Massiv usw.), aber meiner Meinung nach bekommt man dafür ein Haus mit vielen Extras und einer tollen Ausstattung. Zumindest da wo ich herkomme.
Wir haben für unser DHH vor 4 Jahren 110.000 Euro bezahlt (ohne Grundstück). Massivbauweise, verklinkert, mit Schornstein, Sprossenfenster, Fußbodenheizung im Bad, Eckwanne, Dachboden ausgebaut mit Treppenforführung vom OG ins DG, aller Fliesen, Teppich und Malerarbeiten, weiße Kassettentüren. Wohnfläche nach Din 125 qm, n. 4 WoFl. Verordnung ca. 150qm.

LG

Beitrag von gr202 07.04.10 - 20:46 Uhr

Meinst Du mit Grundstück? Für 200.000 Euro bekommst Du bei uns noch nicht mal ein Reihenmittelhaus. Doppelhaushälfte mit Grundstück ca 300.000 Euro und wir wohnen in Wuppertal, das ist noch recht günstig, in Düsseldorf könntest Du mit 400.000 Euro oder mehr rechnen.

Gruß
GR

Beitrag von kuschl23 08.04.10 - 07:49 Uhr

Ich meine NUR das Haus für 200.000 Euro OHNE Grundstück. Grundstück natürlich extra.

Lg Kuschl

Beitrag von taenscher 08.04.10 - 11:34 Uhr

ja, der preis ist für normale bauweise realistisch. ich würde allerdings nicht alles aus einer hand nehmen sondern die gewerke einzeln vergeben. im moment gehen sehr viele hausbau-firmen in insolvenz.
am besten du machst dich da im hausbau forum schlau und lässt in jedem fall den vertrag - vor unterschrift - vom anwalt für baurecht prüfen.
am besten architekt nehmen und einzeln beauftragen. da kannst du auch schlüsselfertig bauen und der architekt kümmert sich darum. die sicherheit darin liegt, dass du nicht in vorleistung gehst.