34+1

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daniemausie 07.04.10 - 13:01 Uhr

Huhu!

Wie groß und schwer sind (oder waren) eure Bauchzwerge in der 35. Woche?? Mich machen hier noch alle wahnsinnig... Das unsere Maus ne winzig kleine ist hab ich ja nun kapiert, aber ich hab keine Ahnung wie ich das einordnen soll.

Danke, LG daniemausie

Beitrag von creola83 07.04.10 - 13:05 Uhr

Hi!

War gestern beim FA.
Das war bei 34+0
Sie war ca 2500g schwer.
Allerdings ist das bei mirsehr ungenau, da sie in BEL liegt und der FA es durch die Lage schwer ausmessen konnte.

Wie schwer ist dein Baby?

lg

Beitrag von daniemausie 07.04.10 - 13:11 Uhr

Mmh, meine liegt auch in BEL. Sie is grad mal 1650g schwer und 42cm. Ich weiß so langsam auch nich mehr was ich davon halten soll. Früher wird sie wohl eh geholt, aber ich mach mir langsam echt Sorgen weil sie nich wächst! :-(

LG daniemausie

Beitrag von centrino2inside 07.04.10 - 13:12 Uhr

Lass dich doch nicht wahnsinnig machen.
Meine 1. Tochter war auch eine total zierliche Maus. Kam bei 37+6 mit 48cm und 2700 Gramm zur Welt.
Na und? Deswegen gehts ihr nicht schlechter. Sie hat getrunken ohne Ende und hat total schnell zugelegt.
Mach dir keinen Kopf. Ich an deiner Stelle würde nicht vergleichen, wenn dann nur aus Interesse aber nicht zur Beruhigung oder BeUNruhigung.
Wird schon alles gut sein, sonst hätte dein Arzt was gesagt.

Beitrag von daniemausie 07.04.10 - 13:16 Uhr

Na so richtig sagt ja keiner was, das ist es ja. Mein Gyn hat mich zur Absicherung ins KH geschickt. Da lag ich sechs Tage, wurde von sechs Ärzten untersucht bzw Doppler gemacht und jeder hat was anderes erzählt. Heute war ich wieder beim Gyn, der meinte dann, ob der Chefarzt mich gesehen hat- sonst hätte mich ja keiner untersucht der mehr wüsste als er selber. Wir wären nun also auf dem gleichen Stand wie vor dem KH! Ja ganz toll, und da soll man ruhig bleiben???
Trotzdem danke...

Beitrag von centrino2inside 07.04.10 - 13:20 Uhr

och mensch da versteh ich deine Unsicherheit und Sorge.
Hoffe das es sich bald klärt.

Wollte dir nur grundsätzlich Mut machen: Ich musste mir auch die ganze Schwangerschaft anhören: "Ach die wird aber klein und zierlich..." und das verunsichert einen schnell, vor allem wenn um einen rum alle 4 Kilo-Kinder kriegen.

Beitrag von daniemausie 07.04.10 - 13:22 Uhr

Ja, ich versuch schon das locker zu sehen, ich selbst war auch bei der Geburt nur 2900g... Naja, aber je mehr Meinungen man hört, desto beunruhigter wird man- egal ob nun berechtigt oder nicht! Ich muss wohl einfach abwarten und mich von Termin zu Termin hangeln und wenns dann eben heißt sie muss geholt werden kann ichs auch nich ändern...

Beitrag von tama92 07.04.10 - 13:38 Uhr

Hallo,

bei 33+2 wog meine Maus 2480g

LG Tanja 34+2