CTG- ab welchen Wert sind es Wehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von handy12345 07.04.10 - 13:19 Uhr

Hi,

Ich war gestern beim FA und es wurde zum ersten mal CTG gemacht.

Das Gerät hat bei mir immer so zwischen 17 und 20 angezeigt.

Ab welchen Wert redet man denn von Wehen?

Weiß das jemand?

Beitrag von andrea0815 07.04.10 - 13:25 Uhr

Hallo,

das kann man angeblich nicht so genau sagen weil es jede Frau anderst empfindet. ich hatte z.B. bei 20 schon sehr starke wehen und als die wehen bei 40 waren kam mein kleiner. Die Hebamme meinte das sie auch schon schwangere hatten da hat das gerät 100 angezeigt und die Frau hatte nichts gespürt....also ganz unterschiedlich

Lg
Andrea

Beitrag von creola83 07.04.10 - 13:27 Uhr

Das würde mich auch interessieren.

War im KH, da hatte ich einen Dauerwert zwischen 45 und 50. War wohl ok.

Gestern beim FA hatte ich einen Wert zwischen 10 und 15, aber immer wieder ausschläge gegen 50. Das hat den FA dann etwas beunruhigt und ich muss Freitag wieder hin. Außerdems oll ich mich schonen.

Denke, es liegt an den Ausschlägen,weniger am Grundwert.

Beitrag von pekka.finn 07.04.10 - 13:32 Uhr

Hi,

ich habe meist einen Wert von 0-20, aber nie "Wehenberge"...eher eine grade Linie. nur ein einziges Mal hatte ich alle 5-7 min Wehen, die bis auf 80 hoch gingen. Das war so in der 38. SSW. Meine FÄ war total begeistert davon. Ich habe rein gar nichts gemerkt.:-p
Aber sogenau kenn ich mich da auch nicht aus, ob es schon was bedeutet wenn es auf 20 hochgeht...#gruebel

LG Marlen und Püppi ET-3#verliebt

Beitrag von tschaenni 07.04.10 - 13:41 Uhr

Ich hatte unter der Geburt Wehen, die bis zur 200 gingen.
Bei manchen Frauen erreichen sie grad mal die 50 und das Kind kommt.
Es ist also - wie schon gesagt - total unterschiednlich.

Einen Wert um die 20 hatte ich, nachdem mein Schleimpfropf gelöst wurde und einen Wert von ca 50-60 nach dem Einlauf. Die sind aber alle wieder verschwunden und waren für mich auch kein Stück schmerzhaft.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 07.04.10 - 13:43 Uhr

Da würde ich mich gar nicht dran orientieren wenn ich ehrlich bin.

Erstens kommt es immer drauf an wie das gerät eingestellt ist.

Zweitens hatte ich bei der Geburt unseres 2. Kindes regelrechte Wehenstürme, die auf dem CTG nichtmal ansatzweise zu sehen waren...

Beitrag von traumwolke23 07.04.10 - 14:13 Uhr

huhu meine hebi hatte mir gestern gesagt das das wohl auch so ein bisschen darauf ankommt ob man eher mollig oder schlank ist. wenn bei mir der bauch etwas hart geworden ist hatte ich einen wert von ca 30... entspannt ist der meist so bei 18,19,20...
bin aber auch nicht mollig.

sie meinte starke wehen wären es bei mir wenns so ca 50 anzeigt.

lg sarah et+1

Beitrag von handy12345 07.04.10 - 14:18 Uhr

achso. Hart war er ja gestern bei mir auch nicht

Beitrag von tschaenni 08.04.10 - 14:21 Uhr

hm, also ich bin auch nicht mollig (hatte bei der geburt 65 kg, hab in der ss 12,5 kg zugenommen) und die 50er werte auf dem ctg hab ich, wie gesagt, kaum gespürt...

Beitrag von hebigabi 07.04.10 - 14:20 Uhr

Das ist die Grundlinie wo man die Wehenlinie einstellt- das ist leider NICHTS.

Ansonsten lies mal hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=417024&pid=2770141

LG

Gabi