Baby Björn

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von centrino2inside 07.04.10 - 13:38 Uhr

Habe meine erste Tochter bis zum halben Jahr im BabyBjörn getragen (aber nie länger als 45 Minuten am Tag). Hatte mich damals gar nicht über Babytragen informiert und diese von einer Bekannten bekommen.
Ich war froh drüber, weil meine Kleine nachmittags gern ein Nickerchen auf meinem Arm (und sonst nirgens) gemacht hat.
Nun bekomme ich Baby 2 und habe den Baby Björn ja noch.
Lese nur schlechtes und grausames so dass ich mir wenn mein 2. Kind ein Tragekind wird auch eine Manduca (heißt doch so, oder?) kaufen würde.
Aber meint ihr so für 30-45 Minuten am Tag geht auch der Baby Björn?

Versteht mich nicht falsch: Ich will ja nur das beste fürs Baby, und will nicht geizen aber trotzdem frag ich mich ob es für die kurze Dauer Not tut???
Was meint ihr?

Beitrag von jayda2009 07.04.10 - 13:46 Uhr

hi

ich habe son teil auch noch und habe vor ihn zu entsorgen. für die 2te maus holen wir den bondolino. also egal für wie lang, ich würde unser 2tes baby auf keinen fall mehr in dieses ding stecken, der ist wirklich mist.

lg jayda

Beitrag von sanja86 07.04.10 - 13:50 Uhr

hi!

ich kenn mich mit babybjörn nicht aus,aber ich denke nicht das das für so kurze zeit so schlecht ist.

ich hab mit dem ersten kind keine trage gehabt,und hab mir jetzt fürs 2te auch eine manduca ausgesucht.

meine schwägerin allerdings hat vor kurzem eine baby björn gekauft...sie ist sehr zufrieden damit.

sie hatte sich auch gut beraten lassen,und die verkäuferin meinte auch das die hersteller heutzutage auch bei der baby björn mitbedacht haben das das baby darin einen guten halt haben muss,um halt später keinen schaden davon zu tragen.sie hat das teil 130.-bezahlt.

keine ahnung,viell,sind die baby björn tragen von heute ja wirklich so gut wie zb manduca ,marsupi....

wenn du dein baby wirklich nicht so viel damit trägst,wär meine meinung jetzt-nimm sie halt auch bei nr.2...

sanja

Beitrag von goldengirl2009 07.04.10 - 14:15 Uhr

Hallo saja,

tja, keine andere Trage wird so agressiv beworben wie der Baby Björn und die wenigsten Mitarbeiter von Babygeschäften hinterfragen den BB.

Und der Preis sagt nicht wirklich was aus, im Gegenteil,die Manduca gibt es z.B. für weniger ca. 99 €.

Setz Dich wirklich einmal mit dem Thema Tragehilfen auseinander und Du siehst wo die Unterschiede liegen.

Gruß

Beitrag von sanja86 07.04.10 - 14:47 Uhr

ja,hast schon recht.deswegen nehm ich mir auch eine manduca.

ich weis das ich meiner schwägerin erzählt hatte das eine trage von baby björn wohl nich so gut sein soll.

sie hat jetzt aber trotzdem eine...ist mir ja auch egal,ich misch mich da nicht ein.wenn diese für die in ordnung ist,ok.

Beitrag von weili 07.04.10 - 14:07 Uhr

Naja, du weisst dass er schädlich ist und willst ihn trotzdem nehmen?

Fährst doch dein Kind im Auto auch nicht ohne Babyschale, auch wenn der Weg noch so kurz ist.

Verstehe ich immer nicht, wenn man um die Gefährlichkeit weiss, dass man es dann doch macht. Sonst macht ihr doch auch alles für Eure Kinder?


LG weili

Beitrag von centrino2inside 07.04.10 - 14:18 Uhr

Dann hab ich mich wohl falsch ausgedrückt:
Ich lese hier immer der soll auf Dauer nicht gut sein, was ist denn auf Dauer???
Um es nochmal anders zu erklären:
Kind im Maxi Cosy ist ja auch nicht gesund und gut fürs Kind, aber natürlich müssen wir mal Autofahren.
Ich habe dennoch lange Strecken über Stunden vermieden am Anfang, weil ich es nun auch so einrichten konnte.
Und deshalb interessiert mich WAS am BabyBjörn genau so schlimm ist.
Und ob es wirklich schädlich ist fürs Kind 45 Minuten täglich im BabyBjörn zu sein.
Vor ein paar Jahren war er der Renner und wurde bei mir sogar von Hebammen empfohlen und nun les ich hier im Forum immer nur Finger weg vom Baby Björn, aber keiner schreibt warum.
Alle schreiben immer nur warum sie ne Manduca oder so nehmen aber nicht warum KEIN Baby Björn.

Wie ich ja geschrieben habe ziehe ich eine andre Trage ja auch in Betracht, aber nur wenn nötig.

Beitrag von goldengirl2009 07.04.10 - 14:22 Uhr

Ganz einfach,schau Dir Bilder von Kindern im BB an und von Kindern in einer Manduca, was fällt Dir bei der Beinhaltung auf ?
Die Kinder "hängen" im BB, bei Jungs sehr klasse für die Hoden,nicht umsonst nennt man den BB auch Eierquetsche.
Das Kind wird mit dem Blick nach vorne getragen,dadurch wird der Rücken gerade gedrückt,ist Gift für die kleine Wirbelsäule,von der Reizüberflutung mal abgesehen.

Ich denke aber mal, die "Trageexperten" melden sich noch zu Wort.


Gruß

Beitrag von centrino2inside 07.04.10 - 14:26 Uhr

Naja bei mir wirds wieder ein Mädchen :-)
Und meine Große habe ich Nie mit dem Blick nach vorne getragen sondern mit dem Blick auf mich gerichtet. Das kannst du beim BabyBjörn ja auch

Ist halt echt doof, wenn sogar Hebammen bei mir in der Umgebung (und nicht nur eine) sagen der Baby Björn ist nicht schlecht.

Klar könnt ich einfach eine andre kaufen, die einen besseren Ruf hat, aber wer sagt mir, dass es in zwei Jahren nicht auch heißt: Schlecht fürs Kind

Der BabyBjörn hatte wie gesagt mal vor ein paar Jahren gute Bewertungen und da hatte ich nur gutes gehört.
Man ist einfach verunsichert.

Am besten lass ich es ganz :-)

Beitrag von seikon 07.04.10 - 14:38 Uhr

Also ich sags mal so. Optimal ist anders. Mittlerweile weiss man ja, dass die physiologisch optimalste Haltung für Babys eben die Anhock Spreiz Haltung ist. Und die ist im BB einfach nicht gegeben.

Aber um wirklich Schaden anrichten zu können müsstest du dein Kind schon wirklich sehr sehr lange darin tragen.
Bei maximal 30 - 45 Minuten am Tag, bzw. maximal 3 Stunden pro Woche sehe ich da aber wirklich kein Problem drin das Baby im BB zu tragen, wenn ihr euch beide damit gut fühlt.

Es ist physiologisch ja immerhin auch nicht wirklich korrekt ein Baby den ganzen Tag platt auf dem Rücken im Laufstall/Stubenwagen oder Kinderwagen zu parken.


Wenn du wirklich länger und öfter tragen willst, dann kauf dir eine Manduca o.ä.
Aber für wirklich sehr kurze Einsätze kann man auch mal den BB nehmen. Da wird dein Kind nicht gleich einen Hüftschaden von bekommen.
Wenn du doch mal ausnahmsweise im BB länger tragen willst, dann kannst du auch mit einer Mullwindel breit wickeln. So hast du dann auch die korrekte ASH gegeben.
Ausnahmsweise zwischendurch geht das schon.

Beitrag von kathrincat 07.04.10 - 14:40 Uhr

würde abwarten, ob ihr überhaupt was braucht, ich habe mein kind nie getragen. ich denke auch wenn du es nicht übertreibst und es mal nur ne halbe stunde machst, geht es gebstimmt, wenn die dinger so gefährlihc wären, wie alle immer schreiben, dürften sie nciht mehr verkauft werden oder nur mit warnhinweis.

Beitrag von hedda.gabler 07.04.10 - 20:53 Uhr

>>> wenn die dinger so gefährlihc wären, wie alle immer schreiben, dürften sie nciht mehr verkauft werden oder nur mit warnhinweis. <<<

Blödes Argument ... in Deutschland passieren 6000 Unfälle im Jahr mit dem Gehfrei (mal abgesehen von den orthopädischen Spätfolgen) und die Dinger sind trotzdem nicht verboten ...

... in Deutschland braucht es für alles eine Lobby, aber vor allem eine politische Wichtigkeit/Bedeutung, bevor etwas passiert.

Dass der BabyBjörn in Deutschland noch nicht verboten ist, schmälert absolut nicht, dass das Ding Schrott ist.

Beitrag von annahoj 07.04.10 - 14:54 Uhr

mein lieblingslink:

http://www.rabeneltern.org/tragen/rabentipps/flyer_anti-nachvorntragen.pdf

#aha

schau doch mal, ob du beim bekannten internetauktionshaus eine gute gebrauchte manduca bekommst. oder den ergo, oder bondolino, oder beco...

denn BB würde ich auch für kurze zeit nicht nehmen.

der ist doch auf für die ellies nich sonderlich bequem, oder? man hat doch die ganze "last" auf den schultern...

lg annahoj

Beitrag von vonnimama 07.04.10 - 15:07 Uhr

Wie wär's mit dem Cybex I go? Kenne ich nicht persönlich, aber da trägt man am Anfang das Baby in Wiegeposition vor sich.

Beitrag von annahoj 07.04.10 - 15:23 Uhr

ich glaube, die sind genauso schrottig wie der BB #kratz

Beitrag von debbie-fee1901 07.04.10 - 16:29 Uhr

Hi, also ich habe das auch schon mal mitverfolgt, wie sich hier die diskussionen über BB hoch schaukeln.
Ich habe selbst zwar noch nicht mein Kind, werde mir aber wenn es da ist den Cybex 2.GO holen.
Auch wenn viele sagen der ist so schrottig wie der BB kann ich das nicht sagen.

Meine Freundin deren Kind jetzt 18 Monate alt ist hat die kleine vom 3 monat an im Cybex getragen und die hat nix mit der Hüfte oder ähnliches.

die ist ins geschäft und hat die Kleine in verschiede tragen gesetzt und sich danach für den entschieden, weil die kleine im BB gehangen hat wie ein nasser sack.

Also ich kann nur das sagen was ich von ihr weiß, aber cybex ist in ordnung.

Aber das muss jeder selber entscheiden.

LG debbie

Beitrag von uvd 07.04.10 - 21:19 Uhr

nein, cybex ist definitiv nicht in ordnung.

vor jeder kaufentscheidung wäre es ratsam, eine unabhängige trageberatung in anspruch zu nehmen.

gute trageberaterinnen findet man z.b. bei der http://www.trageschule-dresden.de

Beitrag von susannea 07.04.10 - 17:49 Uhr

Ja natürlich kannst du es machen.

MEine Kinder sind wenn beide im BB getragen worden und haben keinen Schaden so wie tausende von anderen Kindern auch nicht, aber das darf man hier nicht fragen oder sagen wenn man keine Schläge von den "Oberschlauen" möchte!

Beitrag von kikiy 07.04.10 - 18:34 Uhr

Setz dich mal für 30-45 Minuten pro Tag rittlinksauf einen Schwebebalken...dann weisst du so ungefähr wie sich dein Kind im Babybjörn fühlt!

Beitrag von flammerie07 07.04.10 - 19:01 Uhr

meine meinung ist ganklr: den BB verkaufen und das geld für einen manduca nehmen...

mir graust es immer wenn ich kinder im BB - am besten noch mit gesicht nach vorne - sehe...#zitter

leider sind soooo viele eltern bei soooo vielen nicht ausreichend informiert:-[

Beitrag von flammerie07 07.04.10 - 19:02 Uhr

sollte heißen: meine meinung ist ganz klar:

man man man...wenns mal schnell gehen soll...

Beitrag von punkt3 08.04.10 - 08:55 Uhr

Das ist ja auch ein Argument... Verkaufen, damit andere ELtern ihr Kind drin schädigen...

Wenn man schon so ein Gegner ist, dann wäre die einzige Alternative doch WEGSCHMEISSEN!

Beitrag von flammerie07 08.04.10 - 09:38 Uhr

sorry, aber mein geld wächst auch nicht auf bäumen und jeder, der mit dem thema tragen liebäugelt, wird sich doch wohl ausreichend informieren können. so ist das jedenfalls bei mir.

beste grüße
flammerie

Beitrag von punkt3 08.04.10 - 11:54 Uhr

Grundsätzlich gebe ich Dir recht, aber wenn man jemnadem rät, ein Schrottding nicht mehr zu benutzen udn dann gelcihzeitig vorschlägt, es jemand anderem zu verkaufen, dann bleibt das Ding doch in Benutzung....

HJeder muss selbst entscheiden, wie wichtig ihm die Gesundheit siens Kindes ist, schon klar, aber verkaufen ist eindeutig nicht die richtige Empfehlensweise, dann kann sie es auch gleich seölbst benutzen....

Beitrag von flammerie07 08.04.10 - 12:24 Uhr

aber jmd der den BB wirklich haben will, der kauft ihn so oder so, wenn nicht von ihr, dann von jmd anderem.

meine freundin hat ihn leider auch benutzt, zwar nicht oft, aber eben benutzt und das obwohl ich ihr 1000000000000 mal erklärt hat, weshalb der BB nicht gut ist für ihren sohn. aber gut, wie ich schon sagte, jeder hat die chance sich zu informieren, wenn man´s nicht tut - bitteschön.

  • 1
  • 2