Abendbrei nur mit Milch ohne Wasser?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von paulanms 07.04.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

ich habe zwei Fragen:

Kann ich den Abendbrei nur mit Vollmilch anrühren oder sollte es immer halb Wasser und halb Milch sein?

Gebt ihr Nachmittags den gleichen Brei wie abends nur ohne Milch? (als Abendbrei gibt es Hirse mit Apfel/Banane und Rapsöl)

Vielen DANK!!!!

LG
Paula

Beitrag von maikiki31 07.04.10 - 14:33 Uhr

Hey,

ich habe es nur mit Wasser gemacht. Ist ja Milch drin. Und ich glaube man sollte es auch nicht mit Milch machen. Das wird dann zuviel Eiweiss u. Kalorien.

LG Maike

Beitrag von paulanms 07.04.10 - 14:39 Uhr

Hallo Maike,

bei mir ist in der Hirse keine Milch enthalten.

An zuviel Eiweiß habe ich gar nicht gedacht. Was kann da passieren?

LG
Paula

Beitrag von maikiki31 07.04.10 - 14:42 Uhr

Ich glaube passieren kann nicht wirklich was aber der Körper kann soviel nicht verarbeiten und ist dann glaub ich manchmal überfordert.

Ach ja, Hirse...ok... den habe ich mit HA Milch gemacht.

LG Maike

Beitrag von kathrincat 07.04.10 - 14:47 Uhr

bei hirse sollte man keine milch dazu oder eine halbe stunde vorher und nacher geben, denn mit milch kann das pflanzliche eisen nicht so gut aufgenommen werden.k

unser abendbrei war dinkelgrieß in wasser gekocht mit gemüse, milchbrei hat meine nie gegessen.

Beitrag von paulanms 07.04.10 - 15:04 Uhr

Das mit dem Eisen wußte ich nicht. Wie doof ist das denn - auf der Packung steht die Anleitung mit Milch drauf. Mit Wasser nur für die Flasche.

Beitrag von kathrincat 07.04.10 - 15:09 Uhr

wissen viele nicht, wenn du nachmittag gob gibst ist es ja nicht so wild, als hirse mir wasser und obst.

du kannst auch abends gemüse, nudeln geben, meine hat es geliebt.

Beitrag von paulanms 07.04.10 - 15:16 Uhr

Ich geben Nachmittags noch eine Flasche mit Pre-Nahrung.

Ich werde dann abends die Milch im Brei weglassen. Ich habe mich darüber gefreut, dass er Hirse futtert, weil da so viel Eisen enthalten ist #sonne und ich olle Nuss mache es mit Milch... nun gut :-)

Meine Hebamme hatte mir abgeraten abends was "herzhaftes" zu geben, dass bekommt er zum Mittagessen.

Mein Kleiner futter seinen Abendbrei aber auch super!

Beitrag von co.co21 07.04.10 - 18:18 Uhr

Nein, nicht die Milch weglassen!! In der Premahrung ist ja auch Eisen drin, zudem im Mittagsbrei!
Abends sollte er nen Milchbrei bekommen, er braucht ja auch jede Menge Calzium, also wenn er den Brei mit Milch isst, auf keinen Fall nen Milchfreien Brei abends geben.

Beitrag von paulanms 07.04.10 - 18:48 Uhr

OK#freu da bin ich doch froh :-) Das mit dem Calzium kam noch dazu. Ich habe mal gerechnet, zuviel Eiweiß bekommt er nicht. Man soll 1 Gramm pro kg/Körpergewicht rechnen und damit komme ich locker aus :-)

Beitrag von co.co21 07.04.10 - 17:10 Uhr

Das bestrifft aber hauptsächlich die Mittagsmahlzeit, wenn man Hirse statt Fleisch nimmt für das Eisen.

Beim Abendbrei kannst du natürlich ganz normal Hirse nehmen, wenn dein Kind das gerne mag. Ich mische meistens Hirse und Dinkelflocken von Alnatura.
Und ich mache den Brei mit nur Vollmilch. Hab am anfang Halbmilchbrei gemacht, aber nach ca. 2 Wochen den Wasseranteil reduziert und bin nun bei Vollmilch pur.

Wenn du den nachmittagsbrei auch mit Hirse machst (der ist ja ohne Milch) kannst du auch davon ausgehen, dass dein Baby genug Eisen bekommt. Zudem wird es ja auch noch Milch trinken (MuMi oder Säuglingsmilch) und da ist ja auch Eisen drinne, also keine Sorge was den Abendbrei angeht. der MUSS sogar mit Milch sein, wenn möglich, damit das Baby genug Calzium bekommt

LG Simone

Beitrag von dentatus77 07.04.10 - 16:27 Uhr

Hallo!
Stina bekommt ihren Abendbrei nur mit Milch seit sie 6 Monate alt ist. Ich halte mich da an die neuen ernährungswissenschaftlichen Empfehlungen, die raten ab dem 7. Monat täglich 200ml Milch in Form eines Vollmilch-Getreide-Breis zu geben. Allerdings mag Stina keine Hirse, sie bekommt statt dessen Reisflocken, die Hirse mach ich in den GOB nachmittags.
Liebe Grüße!

Beitrag von paulanms 07.04.10 - 18:17 Uhr

Es geht mir jetzt ja darum, dass das Eisen aus der Hirse in Verbindung mit der Milch nicht vom Körper "umgesetzt" werden kann. Das ist doch doof :-)

Beitrag von trudeline26 07.04.10 - 23:10 Uhr

Du kannst Vollmilch nehmen wenn der Getreidebrei kein Milchpulver enthält. In manchen Breien ist schon Milchpulver mit drin. Ich nehme immer den Brei ohne Milchpulver und rühre den mit Vollmilch an.

Ja Nachmittags gibs den selben Bre wie abends nur ohne milch sondern mit Wasser angerührt mit Obst drin.

Beitrag von paulanms 08.04.10 - 07:14 Uhr

Der Brei ist ohne Milch. Nimmst du am Nachmittag anderes Obst oder das gleiche wie abends?