wie beurteilt ihr den momentanen banken/finanzmarkt ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aileene85 07.04.10 - 14:30 Uhr

hallo zusammen.

ich muss ein referat halten wo es um mich aber auch um andere fragen geht.
eine frage davon ist die in der überschrift !

ich habe mich noch nicht so sehr mit dem thema auseinander gesetzt und möchte mal eure meinung dazu hören ! oder wo ich mich etwas schlau machen kann !

danke schonmal

Beitrag von vwpassat 07.04.10 - 14:33 Uhr

Meine persönliche Meinung:

Erst haben die Banken dem Staat die Kohle aus der Tasche gezogen und jetzt wieder den Kunden. Also zahlen wir doppelt für die Versager.

Beitrag von aileene85 07.04.10 - 14:44 Uhr

hm danke ;-)

aber das darf ich da glaube ich nicht so sagen !

Beitrag von vwpassat 07.04.10 - 15:22 Uhr

Dann musst Du es entsprechend umgestalten.

Ich sag immer so, wie ich denke.

Beitrag von hauke-haien 07.04.10 - 15:56 Uhr

Meine persönliche Meinung:

Wem es gelingt in so kurzer Zeit aus einem Haufen virtuellen Geld mit Hilfe der Regierungen aus aller Welt reales Geld zu machen, ohne dass die ganze Welt merkt, dass es sich um einen der größten Coups der Weltgeschichte handelt, der hat seine Boni wahrlich verdient und ist alles andere als ein Versager ;-)


... fragt sich nur noch, ob die Banker wirklich solche Genies sind, dass die die ganze Wirtschaftskrise geplant haben #kratz

Beitrag von vwpassat 07.04.10 - 18:35 Uhr

Naja......

Mit ganz viel Ironie und ordentlich Alkohol kann man's auch so rum sehen.

Beitrag von esperanza2010 07.04.10 - 17:21 Uhr

So unsicher das ich mich nicht von Banken abhaengig mache, d.h. keine Kredite, Lebensversicherungen, hoehere Betraege auf Sparbuechern und Konten (was mir nicht weh tut wenn es ploetzlich nicht mehr da ist) sondern lieber mein ganzes Geld privat zuhause bunkern in Bargeld oder Goldbarren.

Beitrag von schaefchen8 07.04.10 - 19:19 Uhr

Wow, ich finde es sehr risikoreich hohe Geldsummen daheim zu bunkern...
Ich könnte nicht schlafen, wenn ich unterm Kopfkissen so viel Kohle hätte;)