aaaaah wie hoch hängt man

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von totalverliebt 07.04.10 - 16:16 Uhr

den wickeltischheizstrahler ??? Weiss das jemand ??

Beitrag von m_sam 07.04.10 - 16:17 Uhr

ca. 1m über den Wickeltisch. Niedriger würde ich kaum, es bruzelt einem so schon ordentlich an der Stirn, wenn man davor steht.

LG Samy

Beitrag von debbie-fee1901 07.04.10 - 16:40 Uhr

Sorry aber so was ist geldverschwendung!

Beitrag von tarosti 07.04.10 - 16:42 Uhr

#pro

Meine Meinung.

LG Tarosti

Beitrag von debbie-fee1901 07.04.10 - 16:45 Uhr

ja sorry es wird jetzt warm und wenns zu kalt ist einfach mal fenster zu und einheizen.
Das arme kind wird ja wie unter der sonnenbank gebräunt!

meine freundin hat so ein teil, der kleine kam letzten juni, die hat das nicht einmal benutzt!

Beitrag von m_sam 07.04.10 - 16:46 Uhr

Jepp, heiz mal im Sommer ein....viel Spaß! Hast Du nen Ofen im Kinderzimmer?

Beitrag von debbie-fee1901 07.04.10 - 16:59 Uhr

Im sommer natürlich nicht, aber wenns 30 grad draussen sind wozu ein strahler!

Achja kein wunder das die kinder heutzutage ständig krank sind.

Sorry aber sowas regt mich auf, in vielen anderen ländern haben die von sowas noch NIE was gehört und die bekommen auch Kinder!

Beitrag von m_sam 07.04.10 - 17:07 Uhr

Mag sein! Es war aber nicht die Frage der Ausgangsposterin, ob jemand einen Heizstrahler für wichtig hält oder nicht, sondern, wie hoch man ihn hängt.
Wir hätten unseren sicher auch nicht noch einmal aufgehängt, aber die Hebamme hat darauf bestanden und das begründet. Klang plausibel und nun hängt das Teil und ich rege mich überhaupt nicht darüber auf, dass manche es nicht machen - muss jeder selbst wissen.
Kann es nur nicht leiden, wenn hier jemand eine Frage stellt und es kommen nur blöde Antworten - nix Konstruktives. Sowas ist einfach nicht fair gegenüber der Fragestellerin.

Beitrag von m_sam 07.04.10 - 16:45 Uhr

Echt? Wir haben es gebraucht und die Hebamme hier, die hat klargestellt, dass sie das von JEDEM erwartet, dass ein Heizstrahler über der Wickelkommode hängt.
Denke, die sagt das nicht aus Spaß und sorry, 10 Euro für nen Heizstrahler auf dem Flohmarkt, bzw. aus der Zeitung, damit die Kleinen es nach dem Baden schön warm haben - wo ist das denn Geldverschwendung!
Stellst Du Dich nach dem Baden nackt auf die Terrasse? So fühlen sich nämlich Neugeborene in so einer Situation.

Beitrag von debbie-fee1901 07.04.10 - 16:57 Uhr

Hörmal liebelein, hatte deine mutter das damals?
Und bist du erfroren???
Ich denke nicht!
Ich bin im Winter geboren, und auch mein krümel wird im herbst kommen.
Ich lege mein Kind ja nicht für std. dahin und ich werde es auch nicht direkt nach dem baden nass auf den wickeltisch legen.
dann macht man das fenster zu wegen dem zug und legt ein schönes flauschiges handtßuch drunter.

Frauen haben erst in den letzten 15 jahren so ein schwachsinn gehabt.
Früher hatte man das auch nicht so vor 2000 jahren und trotzdem sind wir menschen auf der erde.

Beitrag von m_sam 07.04.10 - 17:04 Uhr

Abgesehen davon, dass ich nicht dein liebelein bin.....

Jeder muss das für sich entscheiden!!!! Die Entscheidung bei uns - das Kind wird es warm haben nach dem Bad und fertig.

Du kannst dein Kind gerne sonstwo wickeln - geht mich nix an und interessiert mich nicht die Bohne.

Beitrag von debbie-fee1901 07.04.10 - 17:08 Uhr

Ich sag ja auch das jeder das selbst entscheiden sollte, nur ich finde das es überflüssig ist, da man das baby auch so warm halten kann.
Finde auch die aussage deine Hebi nicht in ordnung das sie erwartet das jeder sich so ein teil kauft.

Ich habe es auch überlebt und im sommer braucht man das nicht, meine meinung, im winter mach ich eh die heizung an.

aber muss jeder selber wissen.

Und ich werde mein kind ja auch nicht auf den Fliesen im bad wickeln

Beitrag von dominiksmami 07.04.10 - 17:12 Uhr

Huhu,

>>hatte deine mutter das damals<<

Ja hatte sie, auch wenn ich mit meinem 34 Jahren nicht mehr ganz jung bin, ich bin NICHT in der Steinzeit geboren.

>>Ich lege mein Kind ja nicht für std. dahin<<

selber schuld, ich liebe es ein Baby ausführlich und in Ruhe zu massieren und bei einer Massage gibts nichts schöneres als wohlige Wärme...das ist ja selbst bei Erwachsenen so, bei Säuglingen noch viel mehr.

Bloss weil deine Fantasie für die Benutzung eines Wickeltisches nur bis zum Pamperswechsel reicht, heißt das nicht das wir anderen neben der Spur laufen.

Ich hatte letztes Mal keinen Heizstrahler und ich habe es bereut!

Beitrag von dominiksmami 07.04.10 - 17:15 Uhr

>>Frauen haben erst in den letzten 15 jahren so ein schwachsinn gehabt. <<

völliger Quatsch, wie beweist das meine Mutter auch einen heizstrahler für mich hatte.

>>Früher hatte man das auch nicht so vor 2000 jahren und trotzdem sind wir menschen auf der erde. <<

das ist der größte Quatsch den man sich zu dem Thema aus dem Kopf saugen kann.

Wenn das nämlich so ist, dann bist du sicher einverstanden damit das wir deinen nächsten, fiebrigen, grippalen Infekt nicht mit einem modernen, unnötigen Antibiotika behandeln sondern ganz klassisch mit einem schicken Aderlass.

Haben unsere Vorfahren schliesslich auch so gemacht und es gibt immer noch Menschen auf der Welt.

Ach ja...und sollte ein NotKS nötig sein, bist du sicher mit einem Stück Holz zum draufbeissen einverstanden...wer braucht schon so was dummes, unnötiges wie eine Narkose oder gar Teilnarkose...alles unnötige Geldverschwendung, hatten unsere Vorfahren schliesslich auch nicht.

Beitrag von zwillinge2005 07.04.10 - 19:38 Uhr

Hallo "dominiksmami",

die Heizstrahlerdiskusion, die Ihr gerade führt ist absolut sinnlos.

Und Dein Argument ist absoluter Schwachsinn.

"Wenn das nämlich so ist, dann bist du sicher einverstanden damit das wir deinen nächsten, fiebrigen, grippalen Infekt nicht mit einem modernen, unnötigen Antibiotika behandeln sondern ganz klassisch mit einem schicken Aderlass."

Einen fiebrigen, grippalen Infekt wird man auch heutzutage sicher nicht mit einem modernen Antibiotikum behandeln - ist nämlich wirklich unnötig.

LG, Andrea

Beitrag von nana13 07.04.10 - 19:45 Uhr

Sorry,

nicht jeder fibriger grippaler infekt sollte man mit antibiotika behandeln.
wen etwas virales ist, was häufig der fall ist wirken antibiotika gar nicht, nur bei eine bakteriellem infekt.

aber heute wollen ja die menschen gegen alles antibiotika, dabei gibt es schon genügend bakterien welche durch die unnötigen und oder falschen einnamen, resistent sind.
was immer häufiger zum tode fürt.

allso lieber mal so einen infekt durchstehen.

lg nana

Beitrag von dominiksmami 07.04.10 - 21:07 Uhr

Jesses...Mädels, das war EIN Beispiel

Es ist ja schnurz ob Antibiotikum oder ein anderes modernes Mittel.

Aber irgendetwas NUR deshalb abzulehnen weil es modern ist, DAS ist Quatsch, oder etwa nicht?

Schade das man hier Sinnbilder scheinbar nicht versteht.