Unangenehme Frage... Wo sind die schönen Gefühle hin?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kainis 07.04.10 - 16:28 Uhr

Meine Maus ist jetzt einen Monat alt. Die Geburt war im gegensatz zur Ersten ein Traum! Sie kam in der Wanne zur Welt und ich bin weder geschnitten worden noch gerissen und ich habe auch keine Schürfungen davon getragen.

Meine inneren Werte sind absolut intakt!!!

Jetzt habe ich aber trotz der guten körperlichen Situation ein Problem.
Ich war ja in der Schwangerschaft schon die Geilheit in Person #schein und trotz Stillen, bin ich auch weiterhin gut unterwegs. (Boar das hört sich an. #rofl)

Wir haben es also wieder gewagt... aber es ist alles weg! :-(
Beim Eindringen merkte ich schon, das etwas "anders" ist. Das schöne Gefühl des eindringens ist weg! Der Sexakt im allgemeinen war komplett gefühlslos. Stellungen die uns immer gut gefielen (auch in der Schwangerschaft) waren jetzt eher unangenehm. Ich habe mir nichts anmerken lassen und danach nur leise vor mich hin geweint. #schmoll

Das kann doch nicht sein! Die Lust vor dem Akt war doch da!!!! Meine Libido kann doch nicht "kaputt" sein, oder? #gruebel


LG Kati, die grad nicht weiß, ob mit ihr alles ok ist. #schmoll

Beitrag von qrupa 07.04.10 - 16:38 Uhr

hallo

ich kann verstehen, dass dich das mitnimmt, aber gib deinem Körper noch etwas Zeit. Auch wenn du keine Geburtsverletzungen davongetragen hast, dein Beckenboden ist durch die Geburt und mehr noch durch die Schwangerschaft einfach noch ziemlich mitgenommen.
Und der Beckenboden ist in erster Linie für das Gefühl beim eigentlichen Akt zuständig. Das gibt sich mit der Zeit und guter Rückbildungsgymnastik. Solange die Lust auf Sex da ist, scheint zumindest mit den Hormonen alles iin Ordnung zu sein und das ganze wirklich nur ein rein "mechanisches" Problem zu sein

LG
qrupa

Beitrag von kainis 07.04.10 - 17:39 Uhr

#danke für die Antwort.
Ich dachte ich hätte mir genug Zeit gegeben. Ich wollte es wirklich! Es ging sogar von mir aus! Nach meiner ersten Geburt, die bei weitem nicht so komplikationslos war, hatte ich nach ca. 1,5 Monaten wieder Sex und da waren alle Gefühle usw. vorhanden. Und jetzt?!

Beitrag von m_sam 07.04.10 - 16:38 Uhr

Ich glaube, Du erwartest da nach 4 Wochen auch ein bisschen viel, oder? Die Hormone sind noch auf Talfahrt und Du ich lese aus Deinem Posting heraus, dass Du Dich schon sehr darauf konzentrierst, ob jetzt ja wieder alles so ist, wie vorher. Je mehr Du Dich da reinsteigerst, desto weniger wird es aber so sein....

Also ich kann überhaupt nicht klagen - alles bestens nach 2 Entbindungen und hoffentlich nach Nr. 3 auch wieder.

LG Samy

Beitrag von kainis 07.04.10 - 17:38 Uhr

Bitte nicht falsch verstehen. Ich habe mir keinen Stress gemacht und auch sonst gehts mir echt gut. Ich dachte ich hätte mir genug Zeit gegeben. Ich wollte es wirklich! Es ging sogar von mir aus! Nach meiner ersten Geburt, die bei weitem nicht so komplikationslos war, hatte ich nach ca. 1,5 Monaten wieder Sex und da waren alle Gefühle usw. vorhanden. Und jetzt?!

Beitrag von m_sam 07.04.10 - 17:49 Uhr

Ich verstehe Dich nicht falsch. Nach Nr. 1 hatte ich sogar bereits 2 Wochen nach der Entbindung ein wahnsinniges Bedürfnis nach Nähe und Sex. Aber da kann es noch nicht so sein, wie es mal war. Meine Entbindungen waren alles problemlos - ratz fatz, ohne Verletzungen. Trotzdem braucht man wirklich Zeit - psychisch und physisch. Glaube mir, es ist zu früh, um das zu erwarten, was vor der Entbindung war. Die Hormonproduktion muss erst wieder anlaufen. Gib Dir mehr Zeit!

Beitrag von brille09 07.04.10 - 17:26 Uhr

Vielleicht will dir dein Körper einfach nur zeigen, dass du jetzt ein bisschen "Mama" sein sollst. Genieß das doch. Ich versteh gar nicht, warum ihr immer alle meint, man müsste sofort wieder den "vollgeilen" Sex haben. Das kommt schon wieder. Und nur weils mal nicht soooo geklappt hat, gleich weinen???!!

Manchmal ist es übrigens schöner, sich Dinge vorzustellen als sie dann tatsächlich zu tun. Lass dich mit den Fingern befriedigen und lass die Gedanken spielen. Das macht doch oft mehr Spaß als der Akt selbst.

Beitrag von kainis 07.04.10 - 17:43 Uhr

#danke für die Antwort.
Ja, die Vorstellung ist ´ne tolle Sache, aber selbst die beste Fingerfertigkeit bringt noch nichts. Noch bin ich doch ein wenig im Wochenfluss und da mag ICH keine Finger dran haben. ;-)

Beitrag von brille09 08.04.10 - 10:18 Uhr

Brr! Du hast noch Wochenfluss und wunderst dich, dass dir der Sex keinen Spaß macht! Die Finger möchtest du nicht dran haben, aber Sex schon. Mich schüttelst grad, sorry, ich glaub ich bin in der Beziehung etwas verklemmt. Blutung und Sex geht für mich (jetzt wirklich nur für mich persönlich) gar nicht. Außer vllt. allerhöchstens unter der Dusche, wenn die Blutung so ganz leicht nur noch ist oder mit den Fingern und o.b., aber die soll man ja bei Wochenfluss nicht benutzen.

Beitrag von kainis 09.04.10 - 14:24 Uhr

Der Wochenfluss ist doch 4 Wochen nach Geburt nicht mehr blutig. #gruebel
Außerdem gibt es doch Kondome! #aha

;-) Wenn ich noch blutigen Wochenfluss hätte, dann würde ich nie... bähhhhhh (da schüttelt´s selbst mich#rofl)

Beitrag von berry26 07.04.10 - 18:58 Uhr

Hallo Kati,

also bei mir hat das nach der Geburt auch einige Zeit gedauert bis wieder alles beim alten war. So richtig wie vorher war es erst nach ca. 5 Monaten.

Lass deinem Körper einfach etwas Zeit. Du musst dir aber sicher keine Sorgen machen, das es jetzt ewig so bleibt.

LG

Judith

Beitrag von kainis 07.04.10 - 21:31 Uhr

5 Monate ? #schock

oh man #zitter ich hoffe doch mal, das es bei mir nicht so lange dauert.

Beitrag von berry26 07.04.10 - 22:16 Uhr

Naja ich finde 5 Monate durchaus noch zum aushalten. Wichtig ist ja nur das es vorübergehend ist, oder?

Beitrag von kainis 08.04.10 - 09:19 Uhr

Ja das stimmt schon, nur der Gedanke daran das man ja eigentlich will und dann keine Befriedigung/schönen Gefühle spühren/bekommen kann ist echt deprimierend.

Beitrag von widowwadman 07.04.10 - 20:56 Uhr

Das wird hormonell bedingt sein. Stillst du? Da kann es naemlich z.B. zu Problemen mit dem feucht werden kommen.

Beitrag von kainis 07.04.10 - 21:28 Uhr

"und trotz Stillen, bin ich auch weiterhin gut unterwegs. (Boar das hört sich an. #rofl)"

;-)

Eigentlich war ich feucht genug. #gruebel

Beitrag von durcheinander80 08.04.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

du hast zwei gesunde Kinder auf die Welt gebracht, mit jeder Schwangerschaft wird der Beckenboden und die inneren Organe mehr in Mitleidenschaft gezogen...

Meine Freundin hat von ihrer Hebi Übungen gezeigt bekommen (Aufzug fahren, blinzeln) und diese mehrmals täglich gemacht.
Als der Wochenfluss weg war, hat sie sich Liebeskugeln geholt und die Elanee Beckenbodentrainingshilfen...

Sie hatte eine schlimme Geburt und einen sehr sehr schwachen Beckenboden und hat das mit den Hilfsmitteln wieder prima hinbekommen.

Und der schöne Nebeneffekt ist, dass man mit gutem Beckenboden einfach auch wieder mehr Spaß hat beim Sex...

Alles Gute dir

Beitrag von anjapasson 09.04.10 - 19:25 Uhr

hallo,

das kommt mir so bekannt vor. hatte das nach meiner ersten geburt, denn ich bekam keinen orgasmus und es war ein schock .. die nächsten zwei /dreimale liefen genauso ab und ich hatte dieses schöne gefühl, so wie du es beschreibst nicht mehr... habe dann meinem körper etwas zeit gelassen udn glaube mir.. der erste orgasmus danach war die wucht lol

lg und lass dir und deinem körper zeit