der halbe Kopf liegt schon tief im Becken...39SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von keep.smiling 07.04.10 - 17:41 Uhr

Hallo Aprilies u.a.,

hatte heute mal wieder FA Termin. CTG schrieb alle 8min Kontraktionen auf und als die Ärztin meinen MuMu tasten wollte, stieß sie gleich mal mit dem Finger gegen den Kopf und ließ es dann bleiben, weil es für mich so unangenehm war. Der halbe Kopf liegt schon im Becken, ich merke auch, wie es mir mein Becken so langsam auseinander drückt.

Mache mir schon Gedanken, ob sich der Kopf verformt dadurch.

Hoffe die Maus kommt bald, werde wohl mit Krankentransport fahren, bei meinem Sohn gings auch recht zügig, wir brauchen 30min bis in die Klinik - da hab ich dann Angst, dass der Kopf so weit unten hängt, dass ich nicht mehr aus dem Auto aussteigen und laufen kann...

Oh man, diese Warterei...am Samstag kommt meine Mama für 3 Wochen, wäre sie doch schon da...
Ich war seit 12 Wochen nicht mehr spazieren, mein Sohn muß jede Menge zurückstecken, bald ist es geschafft...

Euch allen noch ne schöne Kugelzeit.

LG ks

Beitrag von katrinchen-p 07.04.10 - 17:48 Uhr

Ich drück Dir die Daumen das es möglichst bald losgeht.
Hab noch 17 Tage bis ET und habe seit Sonntag keine einzige Wehe mehr #schmoll

Beitrag von elea 07.04.10 - 17:53 Uhr

*grins* als ich deine text-überschrift gelesen hatte: kam mir so in den kopf "Und wo ist die andere Hälfte?"

Nein, im Ernst, ich denke nicht,dass sich der Kopf dadurch verformt und wenn, wird das wieder "normal".
Meine Tochter wurde mit der Glocke geholt und hatte ein paar Tage eine RIESEN beule am kopf. Die ging ja auch wieder weg, dafür sind ja diese verschiebbaren schädelnähte oder decken da ;-)

Geh einfach nicht zu spät los, in deinem fall würde ich beim geringsten anzeichen von wehen schonmal los tigern richtung krankenhaus.

lg

alexandra

Beitrag von keep.smiling 07.04.10 - 18:01 Uhr

Das ist ja das dumme - bei meinem Sohn gabs nen Blasensprung, da weißt du, es geht los. Ich war allein, Krankentransport bestellt, der kam nach 30 min, im Krankenwagen begannen leichte bis normale Wehen, nach 25 min im KH, kaum im Kreißsaal gings los - HAMMERWEHEN.

Und diesmal hatte ich auch schon einen Abend lang regelmäßige - alle 10min - Wehen, d.h. harter Bauch und ziehen im Rücken, habe überlegt, ob wir lossollen, nachts war es dann besser und die 2 Tage danach nur noch harter Bauch.

Aber wenn ich auf richtige schmerzhafte Wehen warte, hab ich schon wieder Angst, es nicht zu schaffen, zu spät dran zu sein....aber zu zeitig will man auch nicht sein und einen Fehlalarm haben....

Seufz. Das ist einfach nur doof, naja, viell. macht es bald PLATSCH #putz#rofl#ole

LG ks

Beitrag von petitange 07.04.10 - 17:57 Uhr

Wieso gehst du denn nicht spazieren, das Baby kann doch kommen, wenn es will! Ich würde mir da nicht solche Sorgen machen. Solange die Fruchtblase nicht geplatzt ist, kann der Kopf glaube ich nicht raus, und das merkst du ja dann;-)