Im Kiga bekommt mein Kind (6) ständig von einem and. Kind eine ab

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ganda 07.04.10 - 17:49 Uhr

Hallo,

bin echt verärgert. Auch heute bin ich meinen Sohn im Kiga abholen gegangen und hatte eine rötliche Wange. Als ich ihm fragte, warum die Wange rot sei, da sagte er mir: der XY hat mir da eine gehauen. Auf meiner Gegenfrage, was er vorhin gemacht habe, sagte er : Nichts habe ich gemacht""

Das glaube ich ihm auch, weil mein Mann vor Kurzem selbst so eine Szene mitgesehen hatte, wo unser Sohn einfach nur so fröhlich heumhopste, dann XY kam und ihm dir nichts mir nichts eine Faust ins Gesicht schlug.

Ständig erzählt mir meinSohn, dass er von Xy eine hier oder eine da abgekriegt hat. Im Kiga, haben sie heuer sehr viele kleine Kinder, und da ist es mit der Aufsicht ein wenig so. so....


Der Mutter selbst etwas sagen, ist wie wenn man zu einer Wolke etwas sagt, Sie ist einfach überfordert. Nichts gegen Alleinerziehend. Bitte habe vollkommen Respekt, ist gar nicht einfach.

Sorry, musste mal meinem Ärger Luft machen

Ganda

Beitrag von rammsteinengel 07.04.10 - 18:21 Uhr

mit alleinerziehend hat das sicher wenig zu tun, auch in "ganzen" Familien gibt es Rüpel.

Beitrag von sunjoy 07.04.10 - 19:53 Uhr

Löscht Urbia jetzt auch einzelne Antworte oder bilde ich mir jetzt nur irgendetwas ein #kratz

LG

Beitrag von rammsteinengel 07.04.10 - 19:56 Uhr

stimmt...da ist was weg....

Beitrag von sunjoy 07.04.10 - 20:03 Uhr

Ich dachte schon, ich habe zu viel Phantasie #schein

Ich wusste allerdings auch nicht, dass sie mittlerweile auch einzelne Beiträge löschen (können)

Beitrag von rammsteinengel 07.04.10 - 20:11 Uhr

naja das vom grünengiftzwerg ist weg / und meine Antworten dazu, der Rest ist noch da.

Beitrag von 3erclan 07.04.10 - 20:28 Uhr

Hallo

wie alt ist das andere Kind???

WAs sagt das Personal???

Warum wehrt sich dein Kind nicht???

lg

Beitrag von ewi70 07.04.10 - 22:35 Uhr

Hi Ganda
Das kenne ich. Im Kindergarten meines Sohnes (6) gibt es einen Jungen, der ziemlich aggressiv ist und meinen Sohn mehrmals geschupst, gehauen und getreten hat. Mein Sohn versuchte es mit weggehen, reden, der Erzieherin sagen....Nichts funktionierte. Also habe ich ihm gesagt, er solle zurücktreten, wenn ihn der Junge das nächste mal schlägt. Zuerst schaute er mich ganz irritiert an, da ich eigentlich immer predige, es wird nicht geschlagen. Er hat es dann allerdings getan, und siehe da, der Junge war so perplex, dass er meinen Sohn seither in Ruhe lässt. Ich bin nicht dafür, dass mein Sohn anfängt mit schlagen, aber er soll nicht ein "Opfer" sein, sondern sich wehren.
Liebe grüsse
Ewi

Beitrag von cathrin23 07.04.10 - 23:07 Uhr

Ich würd sagen: hau zurück!

...nein Spass bei Seite. Ich würd die Erzieherin drauf ansprechen, dass die das bitte beobachten sollen. Ansonsten würde ich mit der Mutter sprechen oder den kleinen Mann selber dezent darauf hinweisen das man nicht haut!

Gruß
Cathrin

Beitrag von jeremiaskilian 08.04.10 - 06:46 Uhr

#augen

Nein, DEIN Kind ist das Liebste von allen!...

Kann sich dein Sohn nicht wehren?

Nur weil der Junge schlägt muss die Mama nicht gleich überfordert sein!

Beitrag von babybaer4 08.04.10 - 09:17 Uhr

Hallo,

mich sprach letztens eine Mutter an die sagte :"Hey dein Sohn ist mir ja einer!"
Da hat mein böser Sohn (4j)ihrem Sohn gaanz böse Wörter beigebracht#schock.Durch die Blume gab sie mir zu verstehen ,das wir doch diese Wörter zuhause nicht benutzen sollten#kratz.
Naja ich klärte sie kurz auf das auch bei uns diese Wörter nicht im Standartprogramm sind,ich das noch nicht bei meinem Sohn gehört habe ,aber ich gerne mit meinem Sohn darüber reden würde.
Aber sie sollte sich doch in Zukunft an die Erzieherinnen wenden ,da diese das viel besser beobachten und direkt reagieren können,wenn mein Sohn verbale Austicker hat.
Rede mit den Erzieherinnen darüber das sie doch ein Auge auf beide werfen sollen.Das wäre Sinnvoller.

Lg Sabine