Scheidung!!!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von 2008-04 07.04.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

Meine Mum ist seit 27 Jahre verheiratet, jetzt möchte sie ich auf dem schnellsten weg scheiden lassen weil zuhause die hölle los ist.

Ihr frage wäre was mit dem haus passiert, wer bekommt das recht darin zu wohnen?
Es gehören beide, kinder wohnen keine mehr dort, nur meine Mum hat 2 Bernersennenhunde.
Meine Mum möchte gern im haus bleiben und mein vater geht nur als leiche da raus.

Mmmm ich wünschte mir das mein vater ausziehen muß und meine mutter langsam mal in frieden wieder leben kann.

Könnt ihr mir sagen was mit dem haus dann passiert?

Meine Mutter versucht nun schon seit tagen einen anwalt zuerreichen, dennoch ohne erfolg der hat bestimmt die woche urlaub.

Helft mir bitte

Antje

Beitrag von nightwitch 07.04.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

wie äussert sich die "Hölle"?

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube man kann eine Person des Hauses verweisen, wenn dieser gewalttätig wird.

Vielleicht hat deine Mutter eine Beratungsstelle der Skf (Sozialdienst katholischer Frauen http://www.skf-zentrale.de/ ) in der Nähe? Ich empfehle die Institution immer gerne, weil ich bislang immer nur gute Erfahrungen mit denen gemacht habe. Die Religionszugehörigkeit ist übrigens nicht von Belang ;-)

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von 2008-04 07.04.10 - 20:53 Uhr

Es ist richtig schlimm. Ich möchte eigentlich nicht so ins detail gehen, es ist wirklich alles ganz schlimm.
Er wurde vor 2 Jahren einmal von der polizei angeführt und durfte sich 14 tage nicht meiner muttter auf 100m nähern. Er versprach danach meiner mutter sich zuändern aber es wird nur noch schlimmer.
Ich hab heute eine sms bekommen von meiner mum die mir sehr viel angst bereitet.

Beitrag von zwergi1982 07.04.10 - 20:54 Uhr

Hallo.
Wenn das Haus Beiden zu gleichen Teilen gehört, dann muss derjenige der drin wohnen bleibt, den Anderen auszahlen.
Da beide nicht ausziehen wollen, muss das ganze wohl mit einem Anwalt im Scheidungsprozess und Klageprozess geregelt werden.

So ist der Normalfall. Aber wie meine Vorschreiberin schon erwähnte, bei extremer Gewalt evtl. mit einer einstweiligen Anordnung/Verfügung dem Haus verweisen lassen.

Frage ist nur, ob dann die Hölle vorbei ist oder erst richtig anfängt.
Am besten so schnell Rat bei einem Anwalt holen.
LG