Einkommenssteuererklärung ehrenamtliche Tätigkeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kati543 07.04.10 - 18:36 Uhr

Hallo,
weiß jemand von euch, wo ich in der Steuererklärung Aufwendungen für eine ehrenamtliche Tätigkeit geltend machen kann?
Und kann man Arbeitsstunden für einen Verein irgendwo geltend machen?

Lg
Katrin

Beitrag von auisa 08.04.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

#rofl#rofl#rofl, sorry, aber du bekommst eine sog Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Tätigkeiten die Steuerfrei ist und erwartest, dass Du Aufwendungen im Zusammenhang mit steuerfreien Einnahmen als Ausgabe ansetzen kannst.


NEIN, kannst du nicht

#rofl#rofl#rofl

LG Auisa

Beitrag von kati543 08.04.10 - 12:46 Uhr

Nein, man bekommt nicht immer eine Aufwandsentschädigung...man, auf solche dummen Kommentare kann man wirklich verzichten.

Beitrag von marc2008 08.04.10 - 12:52 Uhr

Sorry, aber in diesem Fall kannst Du mal über Dich selbst lachen, denn mit der Annahme, dass man für ehrenamtliche Tätigkeiten immer eine Aufwandsentschädigung bekommt, bist Du völlig auf dem Holzweg.

Ich über auch seit Jahren eine solche Tätigkeit aus und das vollkommen ohne Aufwandentschädigung. Ganz im Gegenteil entstehen mir bei dieser Tätigkeit auch noch Kosten (Benzingeld, Parkgebühren, Kopiergeld, Telefongebühren usw.) welche ich aus eigener Tasche bezahle. Ich fände es daher vollkommen legitim diese Kosten auch steuerlich geltend zu machen.

Beitrag von auisa 08.04.10 - 16:20 Uhr

Also noch mal im Klartext:
Wo keine Einnahmen oder Einnahmen die nicht der steuer unterliegen (Aufwandsentschädigungen für Ehrenämter), da keine Ausgaben ansetzbar!!

Ob du das legitim findest, diese Ausgaben steuerlich geltend zu machen, ist völlig egal... DU kannst diese Kosten trotzdem nicht steuerlich geltend machen!

LG Auisa



Beitrag von marc2008 08.04.10 - 18:17 Uhr

Ich habe da aber andere Infos.

Nach § 3 Nr. 26a Einkommensteuergesetz ist eine ehrenamtliche Tätigkeit einmalig mit einem pauschelen Betrag von 500.-€ im Jahr absetzbar. Das gilt für alle ehrenamtlichen Tätigkeiten ausser für die Übungsleitertätigkeit bei Sportvereinen. Dort ist der Betrag deutlich höher. Und auch wenn man drei oder mehr Ehrenämter ausübt, kann man sie nur einmal geltend machen.