Waschmaschine löst Waschmitteltabs nicht mehr auf ??? *frage*

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von littleschnecki 07.04.10 - 18:53 Uhr

Hallo ihr lieben

ich hab folgendes Problem.

ICh will Wäsche waschen. leg die Wäsche in die Trommel, Weichspüler ins Weichspülerfach oben in der Waschmittelschublade und die Waschmitteltabs da neben in das Fach in der SChublade (so sie auch rein gehören)...

so nun zu meinem Problem... seit ca. 1 Woche liegen oben in dem Fach immer noch die Waschmitteltabs, zwar matschig aber eben nicht vollständig aufgelöst.

Woran kann das liegen ??? Hab die Schublade schon raus gehabt und richtig sauber gemacht.

BIn ratlos.

LG jasmin

Beitrag von stemirie 07.04.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

ich hab' meine erstes (und letztes) gekauftes Paket Tabs einer Freundin geschenkt, weil ich genau dieses Problem auch hatte #aerger
Kann sein dass die Waschmaschine einfach nicht genug Wasser zieht, damit die Tabs sich auflösen?!

Ich benutze nun wieder Pulver und bin glücklich damit :-)

LG

Beitrag von littleschnecki 07.04.10 - 19:39 Uhr

huhu

na dann werd ich wohl auch auf Pulver oder Flüssigwaschmittel umsteigen... komisch bis eben vor 1 Woche klappte das super-

naja... kann man nix machen.

LG jasmin

Beitrag von gaeltarra 07.04.10 - 19:46 Uhr

Hi,

keine Ahnung. Bei uns ging es auch vier-, fünfmal gut. Danach das gleiche Problem wie bei dir. Ich zerstampfe die restlichen Tabs notgedrungen und gebe sie so in den Behälter und werde keine mehr kaufen.

LG
Gael

Beitrag von devadder 07.04.10 - 20:09 Uhr

In die Waschmittelkammer gelangt über mehrere Löcher Wasser. Dieses Wasser spült das Waschmittel in den Laugenbehälter. Sind jetzt ein paar der Löcher durch kalk verschlossen, kann es sein, dass ein Tab ausgerechnet so liegt, dass es nicht mehr richtig überspült wird und sich nicht auflöst. Tabs sollte man grundsätzlich immer ganz nach hinten schieben. Also da hin, wo das Wasser aus der Kammer dann über den Schlauch in den Laugenbehälter gelangt. Im übrigen kann man die Tabs auch in die Trommel mit hinein legen, hier werden sie ständig bewegt und daher auch vollständig aufgelöst. Ob Pulver, Tab oder Flüßiges Waschmittel, ich gebe alles in die Trommel, das erspart mir das öftere säubern der Schublade. Diese nimmt man zum reinigen am besten raus, macht einen Eimer mit Wasser voll, gibt Spülmittel hinein, lässt sie ein paar Stunden drin stehen und geht mit der Geschirrbürste ran. Da bekommt man alle Verschmutzungen gut weg.
Im übrigen "zieht" eine Wama kein Wasser. Es wird ein Magnetventil geöffnet und das Wasser läuft in den Laugenbehälter.

Beitrag von firewomen73 07.04.10 - 20:22 Uhr

...ohne Worte!

Super Antwort!

#pro


Beitrag von devadder 07.04.10 - 20:25 Uhr

Ups, das bin ich ja gar nicht gewöhnt. Danke.

Und denke daran:
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

:-p;-)

LG

Beitrag von firewomen73 07.04.10 - 21:05 Uhr

#rofl;-)



#herzlich

Beitrag von married 08.04.10 - 11:46 Uhr

Hallo!

Ich habe zu diesem Problem mal den Hersteller angefragt, weil ich es mir auch nicht erklären konnte. Er teilte mir aufgrund der Chargennummer mit, dass es schon recht alt sei und sich dadurch nicht mehr ganz so schnell auflöse. Da hatte ich wohl irgendwo einen Rest gekauft bzw. zu viel auf einmal.

Ich habe das Problem recht einfach gelöst, ohne alles zu entsorgen: Tab in das Fach legen und ein Schlückchen Wasser drauf (so dass es irgendwie dicker aussieht). Dann kann es sich schon innerlich vollsaugen und damit bleiben keine Reste zurück. Die Maschine läßt ja nur kurz Wasser durch das Fach fließen.

Viel Glück beim Versuchen.

Gruß
married