Schilddrüse - erst unterfunktion - jetzt überfunktion

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mini-bibo 07.04.10 - 19:20 Uhr

Hallo!

Ich weiss seit letzten Jahres Herbst, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe.
Meine damaligen Symptome waren Müdigkeit und Gewichtszunahme.
Ich habe Schilddrüsenhormone bekommen.
Jetzt bin ich anscheinend in einer Überfunktion ("nicht mehr messbar", gemäss meiner HÄ).
Ich soll nun eine Woche lang KEINE Schilddrüsen-Hormone mehr nehmen und dann wieder zur Blutabnahme.

Ich bin aber noch immer super doll müde.

So, nun habe ich natürlich dolle Angst, das ich ein grösseres Problem habe.

Kennt sich jemand damit aus?

VG mini

Beitrag von kasad 07.04.10 - 20:57 Uhr

Hast du dich bei deinem Hausarzt untersuchen lassen oder bei einem Endikrenologen, dass ist nämlich ein großer Unterschied.

Mache doch mal einen Termin beim Endikrenologen aus!

LG

Beitrag von mini-bibo 07.04.10 - 21:02 Uhr

Hallo!

Ich war "nur" beim Hausarzt.
Denkst Du, das es besser ist, bei einem Endokrinologen einen Termin zu machen?

LG mini

Beitrag von heffi19 07.04.10 - 22:00 Uhr

1. heißt es Endokrinologe.

2. ist ein Hausarzt ausreichend, im Zweifelsfall tuts der Nuklearmediziner.

Beitrag von matata 08.04.10 - 22:48 Uhr

Ab zum Endokrinologen und den Hausarzt, Hausarzt sein lassen, das muss ein Spezialist beurteilen!

grüße