Zaun Vermieter- oder Mietersache?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sandonna 07.04.10 - 19:22 Uhr

Hallo zusammen,

wir sind Anfang des Jahres in ein Einfamilienhaus mit großem GRundstück gezogen. Nach und nach sind halt leider doch "Mängel" aufgetaucht z.b eine undichte und auch ohne Schlüssel zu öffnende Türe....
Naja mittlerweile haben wirs fast Mitte April und unsere Vermieter haben schon ziemlich rumgezickt aber sie haben eine neue Türe bestellt. So nun ist es so, der GArten wurde von Vormieterseiten nie wirklich gepflegt u bedarft einiger intensiver Pflege. Alles schön und gut und wir haben das auch so hingenommen weils uns ja auch Spaß macht.
Jetzt is beim Stutzen der "Hecke" (is eigentlich keine sondern nur eine riesige Anhäufung von jungen wildgewachsenen Bäumen und man kann ohne Probleme durchschlüpfen) das der eigentliche Zaun nur stellenweise bzw gar nicht vorhanden ist und aus zwei Reihen uraltem Stacheldraht besteht. Jetzt muss man dazu sagen, dass genau an der Grundstücksgrenze die Hauptstrasse vorbeiführt und ich eigentlich keine Lust hab das unsere zwei Sprösslinge (9 und 2) beim Spielen im Stacheldraht hängen oder gar auf die Strasse rauskönnen. Bin jetzt eigentlich der Meinung, dass wir ja eh viel zum Erhalt des Hauses/Grundstücks tun aber mal auf die Schnelle rund 80 Meter ZAun auf eigene Kosten aufzustellen seh ich eig nicht ein. Wie ist denn da der Sachverhalt geregelt, ist das Vermieter oder Mietersache einen Zaun aufzustellen?

Beitrag von muffin357 07.04.10 - 19:47 Uhr

Hallo -

es besteht keine PFLICHT, dass ein Zaun erstellt werden muss ...

ist er allerdings da, muss er vom Vermieter auch instand gesetzt werden, wenn er kaputt geht, -- allerdings ist es in diesem Fall auch vermieterentscheidung, ob er sich die Kosten spart und den Zaun komplett entfernt...

da könnt ihr euch jetzt aussuchen, was euch lieber ist, -- bzw. halt mit dem VM sprechen, was er vorhat...

lg
tanja

Beitrag von raena 08.04.10 - 09:37 Uhr

Ein Zaun um ein Grundstück ist keine Pflicht und von daher hab ihr kein "Anrecht" auf einen Zaun.

Wenn allerdings ein Zaun da wäre, dann wäre er verpflichtet diesen auch in Stand zu halten da er dann den Zaun mitvermietet hat.

Da aber nie ein Zaun da war und ihr das ja auch bei der Beischtigung gesehen habt, habt ihr jetzt eigendlich nur die Möglichkeit wenn ihr einen Zaun haben wollt ihn selbst zu machen.

Wenn schon Pfosten stehen (was ich mal annehme das Stacheldrah ja auch nicht einfach in der Luft schwebt) könnt ihr daran relativ eifach auch einen Maschendrahtzaun hinmachen.

LG
Tanja