Boah, ich könnt Platzen!!! Scheiß Job Center (lang)

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sabineb. 07.04.10 - 19:43 Uhr

Hallöchen Leute,
Ich muss mich hier mal auskotzen, also schon mal SORRY #blume

Ich habe anfang März eine Arbeitsstelle angenommen, ENDLICH, nach 5 1/2 jahren auf dem Arsch sitzen, endlich ARBEITEN!!! Habe in der Zeit 2 Kinder bekommen.
War in der Zeit Harzt4 empfängerin. So, im mom habe ich noch das Auto meines Freundes, was er aber ab Mai selber braucht, also weiß ich nicht mehr wie ich ab Mai zur Arbeit kommen soll, daraufhin habe ich einen Darlehnsantrag bei der Arge gestellt, damit ich mir ein Auto kaufen kann um weiterhin zur Arbeit fahren zu können. Ich muss dabei sagen, das ich aus Hartz4 nicht raus bin, weil ich dafür zu wenig Verdiene und das meine Arbeitstelle 58KM weit weg ist.
So, jetzt kommen die ablehnungsgründe.
Der 1. war: Ich habe am anfang nur einen 3 Monats Vertrag bekommen, das ist da so typisch in der Firma, man bekommt erst 3Mon., dann 9Mon. und dann 12Mon.

Der 2. Grund war: Mein Freund hätte ein Schreiben beim Amt unterschrieben wo drin steht, das er auf das Auto verzichten könnte, aber als er da aufgetaucht ist um sich das Schreiben zeigen zu lassen, hat es dieses Schreiben auf einmal niemals gegeben und es hätte auch nie jemand sowas behauptet.


Der oberhammer ist ja noch dabei, das das Auto noch nichtmal meinem Freund gehört, sondern seinem Dad, der uns das nur zur verfügung stellt, da versuchen die echt über einen Auto zu bestimmen, was noch nicht mal uns gehört und ich mit dem Karren auch nicht versichert bin.

Die vom JobCenter haben mir auch gesagt, wenn ich jetzt wieder Kündige, dann bekomme ich eine 3. Monatige Sperre.

Naja, aber den Oberhammer habe ich heute erlebt, ich hab da angerufen um zu fragen was ich ab Mai machen soll, da hat mir die Tante vom Amt gesagt, das ich den Job wieder Kündigen muss, es wäre ja eh egal, weil ich könnte ja wieder in Elternzeit gehen, weil meine Tochter wird ja erst im Nov. 3 jahre alt. Daraufhin habe ich halt nach der Sperre gefragt, da meinte die Tante, das sie da erst mit Ihrem Vorgesetzten spreche müsse, der aber erst nächste woche wieder da währe.
Also, wenn ich Kündigen MUSS und dann noch die Sperre bekomme, dann bin aber ganz schnell beim Anwalt.
Ich könnte echt durchdrehen hier.
Ich habe mich echt soooo gefreut endlich wieder Arbeiten gehen zu können, die Arbeit macht mir super viel spass, aber da wird einem mal wieder Steine in den Weg gelegt.

Ich habe sogar schon versucht bei der Citybank nen Kredit zu kriegen, aber da bekomme ich selbst mir Bürgen nichts. Ich verstehe das Amt nicht, egal ob JobCenter oder ARGE, das Geld für das Darlehn würden die ja wieder bekommen, ob ich arbeite oder nicht #schmoll

ICH WILL DOCH NUR WEITER ARBEITEN #schmoll

Gruß Sabine

Beitrag von vwpassat 07.04.10 - 19:55 Uhr

Wenn ARGE und Citybank Dir kein Darlehen bzw. Kredit geben, so hat das schon seine Gründe.

Banken geben bei befristeten Kurzverträgen generell keine Kredite und da Du noch erg. ALGII erhälst, wird der Verdienst nicht ausreichend sein, um noch eine Kreditrate zu bedienen.

Ich kann Dir nur einen Tipp geben: Such Dir was, wo Du näher dran wohnst bzw. was mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist.

Du könntest doch die Kosten für ein Auto niemals selbst bestreiten, wenn Dein Einkommen so niedrig ist, dass Du erg. ALGII bekommst.



Im Übrigen glaube ich eher nicht, dass die ARGE hier über das Auto verfügen will.

Beitrag von sabineb. 07.04.10 - 20:35 Uhr

Hallo,
Danke für deine Antwort.
Aber ich habe mit allen einnahmen die ich im Monat habe, 2000€ also, ein Auto zu finanzieren währe da eher weniger das Problem, wobei ich noch nicht mal ein tolles Auto haben will, sondern einfach nur einen kleinen Wagen, der mich täglich zur Arbeit bringt, mehr wie 2000€ will ich für das auto auch nicht ausgeben!!

Gruß Sabine

Beitrag von peteram 25.06.10 - 09:55 Uhr

Das ist ja wirklich ärgerlich. Aber auf das Amt kann man sich in solchen Dingen echt nicht verlassen. Wenn deine Bank dir dafür keinen Kredit geben will und du niemanden hast, der dir was borgen kann, kannst du es auch mal hier versuchen: http://bnd.im/s/5F

Viel Glück
Petera

Beitrag von littledream 07.04.10 - 23:26 Uhr

such dir was was näher dran ist .. hmm das ist ja heutzutage auch leichter gesagt als getan .. gerade mit 2 kindern .. da muß man doch froh sein, wenn man nen job hat

Beitrag von hexlein77 08.04.10 - 16:11 Uhr

Klasse Antwort! #pro

Ironie off!!

Und wenn sie Kündigt, und dann wieder voll in den ALGII-Bezug rutscht und es wagt nachzufragen wie sich irgendwas verhält, wärst wahrscheinlich DU der erste, der sich auf sie stürzt und nieder macht eben WEIL sie es gewagt hat zu Kündigen! #augen

Und es ist ja auch mal eben so mit nem neuen Job getan....schon klar. :-P

Beitrag von marion2 07.04.10 - 20:05 Uhr

Hallo,

tja, so ist das.

Die Halbgöttinnen, die da manchmal sitzen, können einen echt um den Verstand bringen. Ich weiß das.

Lass dir solche Äußerungen - von wegen Sperre und so - immer schriftlich geben.

Lass dich nicht unter kriegen!

LG Marion

Beitrag von mini-sumsum 07.04.10 - 20:41 Uhr

Hi,

wie wäre es denn mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Ich habe ebenfalls einen 3-Jährigen Sohn, arbeite Vollzeit und fahre jeden Tag etwa 50 km (einfache Strecke) mit Bus, Bahn und Fahrrad. Das Fahrrad nutze ich, um überhaupt eine Verbindung vom Bahnhof aus zu bekommen.

Geht sowas bei euch nicht?

LG
mini-sumsum

Beitrag von sabineb. 07.04.10 - 20:44 Uhr

Hallöchen,
Das würde bei mir nciht gehen, weil ich um 6.15Uhr mit dem Bus losfahren müsste, aber vorher noch mit den Kiddies ca. 3-4km durch die gegend laufen müsste, um die kleine zur tagesmutter zu bringen und den großen in den Kindergarten, aber da der Kindergarte erst um 7uhr auf macht, kann ich meinen Sohn ja schlecht um kurz vor 6 vor dem KG abstellen und sagen, "so mein Junge, mama muss arbeiten, du musst jetzt hier noch über eine std warten, lauf aber nicht weg"
Es ist egal wie ich es drehe, es geht einfach nicht :(

Beitrag von mini-sumsum 07.04.10 - 20:48 Uhr

Hast du vielleicht mal versucht, mit der Tagesmutter zu sprechen?

Vielleicht könnte sie ja, gegen geringes Aufgeld, deine Kinder bei dir abholen?

LG
mini-sumsum

Beitrag von sabineb. 07.04.10 - 20:50 Uhr

Ja habe ich, aber das geht nicht, weil sie selber zwei kleine kinder im alter von 3 und 5 hat....

Beitrag von carrie23 08.04.10 - 09:12 Uhr

Wann geht denn dein Freund aus dem Haus?
Der könnte die Kiddis doch auch zur TM bringen.
Meiner zumindest ist durchaus in der Lage sich auch alleine um die Kinder zu kümmern.

Beitrag von sabineb. 08.04.10 - 16:40 Uhr

Mein Freund ist momentan in Berlin und macht eine Weiterbildung, also kann der mir nicht helfen. der braucht das Auto halt ab mai in Berlin.

Beitrag von mareikehm 07.04.10 - 20:52 Uhr

Bus etc. geht gar nicht?

Oder die Eltern/Verwandte um 2000 EUR bitten?

Inserieren, dass du ein Auto für "Lau" suchst? (Mein Auto z.B. ist von aussen grottig, BJ 96, aber laut Werkstatt noch top in Schuss. Würde ich es verkaufen, kann ich trotzdem froh sein, wenn ich noch 500 EUR dafür bekomme. Vielleicht findest du so etwas?)

Denk dran, dass ihr dann auch monatliche Kosten wie Rate, Versicherung, Steuer, Benzin und Abnutzung habt. Plus TÜV alle 2 Jahre.

Fahrgemeinschaft?

Hier ging mal jemand mit einem ähnlichen Fall an die Lokalpresse. Da hat sich echt jemand gemeldet und ihm ein altes Auto geschenkt. Manchmal muss man auch Glück haben.

Generell halte ich die Aussage, dass du kündigen musst und dann evtl. auch noch eine Sperre bekommst, jenseits von Gut und Böse. Da würdeich vorher auf was schriftliches pochen.

Viel Erfolg!



Beitrag von sabineb. 07.04.10 - 20:56 Uhr

Hallöchen,
Was bus und bahn angeht, habe ich deiner vorschreiberin schon alles erläutert.

Und was das Geldliche angeht, das würde ich auch alles hin kriegen, will ja kein teures auto haben...

Fahrgemeinschaft geht nicht, weil ich nur 30std. die woche mache und die meisten da machen 40std. habe schon rum gefragt.

Naja, ich warte jetzte einfach mal ab wie es weiter geht, ich will ja kein Auto geschenkt haben, aber ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, ausser zu kündigen und wieder Arbeitslos zu werden... Haben ja nicht genug Arbeitslose in Deutschland ;-)

Beitrag von king.with.deckchair 07.04.10 - 21:13 Uhr

"Ich verstehe das Amt nicht, egal ob JobCenter oder ARGE, das Geld für das Darlehn würden die ja wieder bekommen, ob ich arbeite oder nicht"

Das GESETZ! (nicht: das Jobcenter) sieht schlicht kein Darlehen mehr vor für Autos! Nur noch Zuschüsse. Eigentlich besser für jemanden, der aus dem ALG II in Arbeit geht.

Aber: Diese Zuschüsse sind an Bedingungen geknüpft. Unter anderem, dass für einen nur so kurz befristeten Vertrag kein Zuschuss in einer solchen Höhe gewährt werden kann.

Die Sperrzeit tritt nicht ein, wenn wichtige Gründe vorliegen, die die Kündigung rechtfertigen. Ob es gerechtfertigt ist, wegen eines fehlenden KfZ zu kündigen, dürfte in Einzelfällen durchaus zu bezweifeln sein. Warum? Ich kenne viele, die täglich 50 bis 60 km zur Arbeitsstelle pendeln und zwar mit dem ÖPNV. Kommt natürlich darauf an, wo man lebt. Hier rund um Frankfurt hättest du mit dem Argument "Musste kündigen, weil kein Auto." wohl äußerst schlechte Karten, im tiefsten Vogelsberg mag das wieder ganz anders aussehen.

Gruß
Ch.

Beitrag von hoeppy 07.04.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

wenn Du jemanden an der Hand hättest der sich mit Autos auskennt, dann könntest Du mal bei Autoscout 24 schauen.

So haben wir kürzlich 2 Twingos gekauft. Zusammen haben sie 1100 Euro gekostet mit TÜV.

Mein Mann kennt sich mit Fahrzeugen sehr gut aus und repariert alles selbst. Von daher lohnt sich so ein Kauf dann schon. Wenn ich allerdings für jeden Pipifax in die Werkstatt müsste, würde ich mir keine "billige, alte" Schüssel kaufen.

LG Mona

Beitrag von cazie71 07.04.10 - 21:25 Uhr

Hi Sabine.

Hast du denn niemanden (Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde), die dir ein klitzekleines Privat-Darlehen gewähren könnten????? Du könntest dir ja auch für ein paar Hundert Euros erstmal ne Karre kaufen, nur um zur Arbeit zu kommen. Wenn du dir monatlich ein bissl was wegsparen kannst, kannst du dir ja später ein "wertvolleres" Auto kaufen.
Es gab Zeiten in meinem Leben, da habe ich auch 500 Euro Wägen gefahren. Waren wahrlich keine Top-Flitzer - aber sie fuhren und ich kam jeden Tag zur Arbeit. #huepf

LG + alles Gute!

Beitrag von zwillinge2005 07.04.10 - 22:41 Uhr

Hallo,

wenn Du um 6:15 Uhr in den Bus steigen musst könnte doch vielleicht Dein Freund die Kinder um 7:00 Uhr zur Kita bringen.

Macht mein Mann auch - ich muss auch um 6:15 Uhr los - Kiga macht erst um 7:15 Uhr auf.

LG, Andrea

Beitrag von sabineb. 08.04.10 - 16:48 Uhr

Mein Freund ist in berlin und macht eine weiterbildung!!

Beitrag von zimtschnecke86 07.04.10 - 22:55 Uhr

Hallo,

bezüglich Auto, schau des öfteren mal bei autoscout oder mobile rein . Wir haben jetzt auch dringend ein Auto gebraucht , wir haben einen Renault Senic mit 1 Jahr Tüv , Top in Schuss für 900 Euro bekommen !! 2000 Euro für nen kleinen gebrauchten braucht man da nicht. ....

Zimtschnecke

Beitrag von motte1986 08.04.10 - 10:08 Uhr

hallo!

frag mal in autohäusern nach, die ne werkstatt und nen abschlepper haben, die holen oft autos mit motorschäden von den strassen, die für 200-500euro materialgeld zu reparieren sind.

die kunden lassen die oft aber nichtmehr reparieren, weil die werkstatt ja noch die arbeitskosten berechnet und so für ne ältere schüssel oft 2500euro berappt werden müssen.

wir haben jetzt schon 4 autos für jeweils 100-150euro da abgekauft und für 200 euro repariert (ersatzteile gibts oft auf eb***, aufm schrottplatz o.ä.) und 3 davon für nen 4stelligen betrag wieder weiterverkauft, eines davon bin ich gefahren, haben jetzt meine brüder, weil ich momentan kein auto brauch.


vlg

Beitrag von windsbraut69 08.04.10 - 12:17 Uhr

Ja, dann braucht sie ja nur ein Auto mit Motorschaden finden, der mit Material für 200 Euro reparabel ist UND einen Schrauber, der Ihr das Auto kostenlos repariert #rofl

Beitrag von marion2 08.04.10 - 14:32 Uhr

Nee - ohne Schrauber. Nach dem kostenlosen Kurs zur Schraubermaus kann sie das ganz alleine #verliebt

Beitrag von vwpassat 08.04.10 - 12:41 Uhr

Ganz toller Tipp!

  • 1
  • 2