Ich bin verwirrt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rachel07 07.04.10 - 20:08 Uhr

Hallo!
Nachdem ich gestern einen leicht positiven Test hatte, habe ich gleich noch welche gemacht. Alle leicht positiv.
Heute morgen sagte der Clearblue auch, dass ich schwanger bin.
Da ich Asthmatikerin bin und recht starke Medis nehme, bin ich sofort zum FA um das zu besprechen.
Er hat mich untersucht, konnte noch nichts sehen. Ich bin etwa ES+12 heute.
Er hat aber auch nichts gesagt von wegen gut aufgebauter Schleimhaut und so.
Mir wurde Blut abgenommen und er meinte irgendwas von Eileiterschwangerschaft.
Morgen bekomme ich das Ergebnis, wahrscheinlich dann Freitag wieder Blut, um zu sehen, ob das HCG gestiegen ist.

Bin ich jetzt schwanger oder warum sagt er nichts?
Liebe Grüße
rachel07

Beitrag von sonnorah 07.04.10 - 20:11 Uhr

hmm, wenn er was von Eileiterschwangerschaft erzählt hat bist du quasi SS, aber du wirs es nicht austragen können.

Ich dürck Dir die Daumen, dass es nicht so ist und sich dein FA getäuscht hat.

Beitrag von rachel07 07.04.10 - 20:12 Uhr

Könnte es sein, dass er es einfach prüfen möchte, weil es eben noch so früh ist und er nichts sehen konnte?
Danke :-)

Beitrag von sonnorah 07.04.10 - 20:17 Uhr

Meistens sieht man erst richtis was ab der 6. SSW. Warte mal das Ergebnis vom Bluttest ab. Wenn der ß-HCG wert dann oben ist und er sieht was dann ist alles ok.
Blöd gestagt abwarten und nicht verrückt machen.

Beitrag von rachel07 07.04.10 - 20:22 Uhr

Gar nicht so einfach, wenn man schonmal positiv getestet hat.
Meine Mutter meinte, bei uns hätte es noch nie Eileitrerschwangerschaften gegeben. Gibt es da auch eine genetische Disposition für?

Beitrag von sonnorah 07.04.10 - 20:26 Uhr

Nein genetisch kann das nicht sein. Ich weiß das es schwer ist. ICh hab es schon mal bei einer bekannten erlebt, sie war auch pos. hat aber schmerzen bekommen im UB wo sie beim FA war wurde eine Eileiterschwangerschaft festgestellt.
Solang du keine richtigen UB schmerzen bekommst, denk ich ist alles ok.

Beitrag von rachel07 07.04.10 - 20:27 Uhr

Naja, ich hab schon ein bisschen Bauchschmerzen, aber eher so ein Ziehen und Ziepen und dann ab und zu die Bauchschmerzen, die von Blähungen kommen

Beitrag von beccy75 07.04.10 - 20:14 Uhr

Wenn du dich nicht gut beraten bzw. behandelt fühlst, gleich einen neuen FA aufsuchen. Würde ich zumindest tun.
LG und gaaaanz viel #klee und ich drück dir die Daumen
beccy

Beitrag von rachel07 07.04.10 - 20:15 Uhr

Danke, ich glaube, ich bin selber schuld, ich hab einfach nicht gefragt.

Beitrag von kueho 07.04.10 - 20:27 Uhr

Mach dir erstmal nicht soviele Gedanken. So früh kann er eigentl. noch nichts sehen. Und Ärzte müssen ja nun mal sagen was es alles sein kann. Von daher nehm ich nur an, dass er dir gesagt hat entweder es kommt noch was, oder es KÖNNTE eine ELS sein. Aber ich denke echt das es noch zu früh ist was zu sehen. Mir ging es genauso. Bin bei NMT + 6 zum FA. Sie konnte nichts sehen, nahm Blut ab. Einen Tag später rief sie an, der HCG Wert sei so hoch, das es für ne ELS sprechen könnte, da man nix gesehen hat. Bin ich ein Tag drauf (also 2 Tage nach meinem ersten Besuch) wieder hin, und man sah eine schöne FH :-) .. 5 Tage später, erfuhr ich das es Zwillinge werden.

Also alles wird gut #klee

Beitrag von rachel07 07.04.10 - 20:28 Uhr

Das klingt toll :-D
Ich bin echt gespannt auf morgen.