Toxoplamose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yve1983 07.04.10 - 20:11 Uhr

Hi ihr Lieben,

hab mal ne Frage zu Toxoplasmose:
Hat jemand von euch die in der Schwangerschaft bekommen und wenn ja, wie wirkte sich das dann letztendlich aus?

Finde überall nur Warnungen davor, aber keine Statistik zur Häufigkeit der Fälle in der Schwangerschaft...

Pass beim Essen schon auf, aber alles kann man ja auch nicht immer kontrollieren (vor allem, wenn man eingeladen ist...). Habe auch zwei Katzen, die machen ihr Geschäft zwar draussen, aber wer weiß?

Würde mich über ein paar Antworten total freuen!

Schöne Kugelzeit euch allen!

Yve mit #baby 12+2

Beitrag von angelblue 07.04.10 - 20:15 Uhr

wurdest du den getestet, ob Du negativ oder positiv bist?

Den gedanken musst du Dir nur machen, wenn Du negativ bist,
bzw das eigentlich auch nicht so.
Man kann dann auch beim FA alle 4 Wochen auf diese Infektion untersuchen und wenn Du es dann wirklich bekommen solltest,
was ich bezweifel, dann kann man das mit AB wegbekommen, ohne schaden für das Kind.

Als ich damals schwanger war, wurde das auch getestet, und ich bin negativ mit 2 Hauskatzen.
Ich mach mir keinen Kopf, den ich habe meine Katzen schon lange und wurde mit Katzen gross.
Ich sage mir, wenn ich es bis jetzt nicht bekam, warum sollte ich es dann ausgerechnet in der SS bekommen.

Man sollte sich informieren, aber keinesfalls panik schieben.

Beitrag von anico 07.04.10 - 20:22 Uhr

ich habe mir auch schon gedanken gemacht und ich werde mich testen lassen, weil: sicher is sicher.. obwohl ich es eigentlich ausschließen kann.. hab schon sooooooo oft diese lebensmittel gegessen, die man in der schwangerschaft meiden soll (also, vor der SS) und ich hatte eine katze... ich denke, ich kann es ausschließen und trotzdem will ich den test machen...

das hab ich gefunden, bei stiftung warentest:

Häufigkeit:

Man nimmt an, dass etwa die Hälfte der Bevölkerung gegen Toxoplasmen immun ist, und schätzt, dass in Deutschland 1 bis 6 von 1 000 Frauen während der Schwangerschaft an Toxoplasmose erkranken. In den vergangenen Jahren wurden dem Robert-Koch-Institut alljährlich zwischen 16 und 38 Neugeborene mit toxoplasmosebedingten Auffälligkeiten gemeldet. Das sind 2 bis 5 toxoplasmosekranke Kinder bei 100 000 Geburten.

lieben gruß, anico :-)

Beitrag von littleinka 07.04.10 - 21:49 Uhr

Hallo Yve,

lass dich einfach testen auch wenn es Geld kostet bei mir waren es 60 Euro die ich bezahlt habe.

Mein Test ist positiv verlaufen - ich schleppe mich damit seit Anfang meiner Schwangerschaft rum. Mit ein bißchen Glück habe ich mir das eingefangen kurz bevor ich schwanger geworden bin.

Mein FA hat mich dann sofort an die Landes Frauenklinik in Magdeburg überwiesen. Dort bin ich jetzt seit Oktober 2009 in der Intensiv-Schwangeren-Beratung.

Die Ärzte haben mir spezielle Antibiotika verschrieben immer mit 4wöchiger Pause. Ganz so easy peasy war das für mich nicht. In der 2. Tablettenrunde musste ich andere nehmen als am Anfang und die sind ziemlich auf meinen Magen geschlagen. Hatte wenig Appetit und hab nur gegessen wegen dem Ü-Ei in meinem Bauch.

Zwischendrin hatte ich eine Pilzinfektion, die auch mit Antibiotika behandelt werden musste. Aber meine Blutwerte sind besser geworden. Bin jetzt in der letzten Antibiotika-Runde damit unser Kind keine Toxoplasmose-Schäden kriegen kann. Freu mich schon auf den 15. April wenn ich endlich tablettenfrei rumschwangern kann.

Hatte aber auch ein schönes Erlebnis durch die Toxoplasmose hatte ich um die 20. Woche eine Feindiagnostik mit 3-D-Ultraschall...das war schon toll - vorallem als die Entwarnung kam, das alles ok ist.

Bezahlen musste ich nur den allerersten Bluttest beim normalen FA - alles andere hat die Krankenkasse übernommen. Bin aber froh, dass ich den Test habe machen lassen - mit dem Gedanken, dass ich gern mal ein Stück Fleisch esse was nicht unbedingt durch gebraten ist. Zur Zeit bin ich aber total feige, was das betrifft - gibt kein Schinken, kein Steak und keine Salamie mehr ;-) an Salamie kann ich zur Zeit irgendwie gar nicht ran.

Ob sich meine Tablettenschluckerei gelohnt hat werde ich erst nach der Entbindung erfahren. Meinem Sohn wird umgehend Blut abgenommen und auf Toxoplasmose untersucht. Dadurch entfällt für mich die Option Wassergeburt - aber damit kann ich leben ;-).

Alles Gute
Euch

Beitrag von -trine- 08.04.10 - 01:31 Uhr

Huhu,

also ich kenne eine, die mit Zwillingen schwanger war und währen der SS an Toxoplasmose erkrankte.

Die Babys kamen schwer körperlich und geistig behindert zur Welt.

Eins der Babys (waren beides Jungs) starb 4 Tage nach der Geburt und das andere Kind wurde 6 Jahre alt....

Ist aber Trotzdem eher unwahrscheinlich, dass man während der SS an Toxoplasmose erkrankt.

Liebe Grüße Trine (Toxo positiv getestet)