Bettgehzeit 20 Monate?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von seni81 07.04.10 - 20:17 Uhr

Hallo zusammen,

also meine Maus wird 20 Monate und sie geht abends derzeit so zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr ins Bett.

Aber leider schläft sie dann nicht, sondern hüpft rum oder spielt noch über 1 h im Bett. Ich bekomm echt die Kriese.

Später zu Bett bringen klappt auch nicht wirklich, denn sie ist Hundemüde. Schläft im Wozi fast ein, ist nörgelig ohne Ende.
Aber sobald sie im Bett ist, ist 10 min Ruhe. Ich denke sie schläft ein, aber nein - sie tankt Kraft um danach rumzutoben. Aaaaahhhhhhh


Ist das nur eine Phase?



LG Seni

Beitrag von melm79 07.04.10 - 20:22 Uhr

Hallo
meine Kleine ist auch 20 Monate alt (*29.07.08)
Ich oder Papa bringen sie zwischen 19.00 und 19.30 ins Bett, manchmal redet sie dann noch so 10 Minuten mit ihrem Kuscheltier oder zieht ihre Spieluhr noch 1-2 mal auf, aber dann schläft sie ein und schäft auch meistens bis 7 Uhr morgens.
Wie schläft deine Kleine denn tagsüber? Mia schläft tagsüber noch einmal (mittags 1,5 bis 2 Stunden, von ca 12 bis ca 14 Uhr).
lg Mel

Beitrag von seni81 07.04.10 - 20:42 Uhr

Hi,

schlafen tut sie 1 1/2 in der Kita.

Wenn sie dann mal schläft, schläft sie gut. Sucht nachts nur immermal ihren Schnuller. Frühs schläft sie so zwischen 7 und 7.30Uhr.

Auch krabbelt sie selbst in ihr Bett.


LG Seni

Beitrag von melm79 08.04.10 - 07:28 Uhr

also so lange sie nicht weint, würde ich sie einfach machen lassen :-D
Vielleicht braucht sie das un "runter zu kommen"?
Wir können ja auch nicht immer sofort einschlafen ;-)
glg Mel

Beitrag von whiteangel1986 07.04.10 - 20:26 Uhr

lol, das selbe ist ungefair bei uns. Aber mehrmals in der nacht *g* Abends ca. 30 min, nachts ab 0uhr bis 3 uhr, ab und an auch mal etwas später, aber immer ca. 2-3 stunden. Früh ist unser kleiner sehr müde, ich muss ihn aber spätestens 8 uhr wecken, für die kita. Dafür schläft er mittags fabelhaft seine 2-3 stunden. Am austoben kann es nicht liegen, allein durch die krippe ist er immer total kroggi.

Nach fast einen Monat habe ich ihn aber jetzt soweit, das ich ihn einfach spielen lasse, wenn er meint. #schwitz Solange es nicht zulaut ist, und ich wirklich aufstehen muss, lasse ich ihn jetzt machen. Denn das permanente reingehen bringt auch nix (unser kleiner schläft seit über einem jahr im eigenen zimmer)...

Was solls, wird schon irgendwann aufhören, denke ich

MfG WHiteAngel

Beitrag von tosse10 07.04.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

unser Kleiner ist 18 Monate alt. Er geht derzeit zwischen 19:30 und 20:00 Uhr ins Bett. Ich versuche so ab 18 Uhr ein "stures" Programm durchzuziehen. 10-15 Minuten KiKa (nicht hauen, er kommt super runter dabei), danach gemeinsames Abendbrot, Schlafi an, Zähne putzen, Geschichte und kuscheln. Toben ist tabu. Falls er aufdreht, dann ist der müde Punkt verpasst. Man bekommt ihn aber mit Bilderbüchern oder singen wieder runter. Irgendwann macht er sein Buch zu und sagt "Heia" (seit zwei Wochen, *stolzbin*). Dann bringe ich ihn umgehend ins Bett. Schlafsack zu, Spieluhr an, noch ein Kuss, Licht aus und Ruhe ist. Manchmal höre ich auch noch durch Babyfon das er erzählt oder spielt. Aber so lange er nicht weint lasse ich ihn in Ruhe, meist schafft er es dann doch alleine in den Schlaf. Kann aber dann auch etwas dauern.

Hoffentlich bleibt das noch lange so problemlos #zitter

Bis vor 2-3 Monaten hatte wir echt Einschlafprobleme, aber seit diesem ruhigen, geregeltem Ablauf klappt es wirklich gut. Hat aber auch seine Zeit gedauert. Stur bleiben zahlt sich manchmal aus.

LG

Beitrag von twingo1985 07.04.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

unsere Maus geht so um 18.30 Uhr ins Bett, sie geht alleine rein ins Bett (Schlupfsprossen sind draußen) legt sich ihren Hasi so hin wie sie es braucht, denn bekommt Mama noch einen Kuss und sie legt sich hin.

Manchmal erzählt sie noch, aber wir lassen sie.

Wenn sie eingeschlafen ist, pennt sie bis um 8 uhr durch (so froh drüber bin)

Wir haben also echt glück gehabt, aber sie schläft schon immer durch, selbst als sie noch ganz klein war, weil sie ein frühchen ist, mussten wir sie wecken, zum trinken, damit sie nicht abnimmt, das haben wir aber nur bis zum 4 monat gemacht und seit dem schläft sie durch!

Lieben Gruß
Nicole

Beitrag von lilaluise 07.04.10 - 20:43 Uhr

hallo
meine Tochter geht so um 18-18.30 schlafen....sie schläft dann bis 7 Uhr..mittlerweile auch so gut wie durch...dafür war das 1 Jahr schlafenstechnisch ein Horror (10-15x die nacht wach geworden)
lg luise

Beitrag von seni81 07.04.10 - 20:45 Uhr

Danke für Eure Antworten.


Also nachts schläft sie gut, dann bis ca 7.00Uhr.

Geht auch gern selbst zu Bett.

Meistens lasse ich sie auch, aber ich habe Angst, das sie sich erkältet. Mit Schlafsack will sie nicht mehr schlafen und derzeit haben wir immernoch 13 Grad im Schlafzi.



LG Seni

Beitrag von sannimausi 07.04.10 - 20:55 Uhr

Meine Kleine ging in dem Alter zwischen 20 Uhr (bei nur einem Mittagsschlaf) und 23 Uhr (bei einem zweiten Schläfchen nach der Kita) ins Bett.

Eine Stunde darauf warten, daß das Kind einschläft käme für uns nie in Frage. Wir haben ein Schlafritual, das durchgezogen wird (Zähne putzen, wickeln, Schlafanzug, Buch, kuscheln). Dann ist sie entweder so müde, daß sie einschläft oder wir stehen nach 15 Minuten wieder auf und probieren es eine Stunde später wieder. Alles andere würde uns zu viel Nerven kosten.

Beitrag von engel7.3 07.04.10 - 20:57 Uhr

Mein Kleiner ist 19 Monate und geht auch zwischen 19.30 - 20.30 Ur schlafen.

Ich schuckel ihn immer auf dem Arm ein, dauert so ca. 10-15 min, dann schläft er tief und fest und wir haben "Feierabend".

Glg

Beitrag von roswitha26 07.04.10 - 21:02 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist auch 20 Monate und momentan klappt das Bettgehen und alleine einschlafen recht gut.
Ich bring sie zwischen 18.30 und 19.00 ins Bett. Am Wochenende evtl auch mal eine halbe Stunde später. Aber unter der Woche ist sie um diese Zeit auch schon müde, mal auch schon um 18 Uhr, da sie um 6.30 aufstehen muss und sie von 7-16 Uhr in die Krippe geht. Ich bleibe noch ein paar Minuten mit dabei, dann schläft sie alleine ein. Das dauert mal nur ein paar Minuten, mal auch eine halbe Stunde aber sie schafft es meist alleine (mit Schnuller und Kuschelpuppe).

Haben aber auch immer mal wieder schwierige Phasen wo sie nicht einschläft. Wenn sie mal krank ist, aber das ist ja auch logisch. Manchmal aber auch weil sie zu lang mittags geschlafen hat und dann einfach nicht so richtig müde ist. Manchmal auch ohne Grund. Da kommt es auch mal vor dass sie bis halb 10 wach ist.
Das Problem: sie will dass ich mich zu ihr lege, wenn ich rausgehe schreit sie. Aber wenn ich bei ihr drin bin schläft sie nicht und mach nur Quatsch...
Zum Glück sind das nur die Ausnahmen und es waren immer nur Phasen die von selber rumgingen.

Vielleicht ist deine Kleine doch nicht müde genug? Wenn meine Kleine mal mittags 2,5 Stunden schläft, ist sie abends auch nicht müde genug.Wann steht sie denn morgens auf? Würde sie, auch wenn sie abends erst später einschläft am nächsten morgen zur gewohnten Zeit wecken und nicht länger schlafen lassen, denn dann ist sie am nächsten abend nicht müden, und ihr Rhythmus verschiebt sich.

Könnte auch sein, dass ihr den optimalen Zeitpunkt zum Bettgehen verpasst. Wenn die Kleinen total übermüdet sind können sie auch manchmal nicht gut einschlafen oder der "müde Punkt" ist überwunden.

Liebe Grüße,
Roswitha

Beitrag von anatoli 07.04.10 - 21:06 Uhr

Hi,
unsere beiden gehen auch so um diese Zeit ins Bett . Meistens schlafen sie gleich ein, aber es gibt auch schon mal Tage da ziehen sie ihre Spieluhren ewig wieder auf, unterhalten sich , quietschen und lachen. Dann lassen wir sie halt. so lange sie nicht undönig werden finde ich es ok. Wenn sie sich beschäftigt und ihren Spass hat, warum nicht. Später wenn sie älter sind, dann werden sie ja auch noch ein buch mit ins Bett nehmen und ein wenig zeit für sich selber verbringen. solange sie sich wohl fühlt finde ich es jetzt nicht so schlimm.
LG
Anatoli

Beitrag von alischa06 07.04.10 - 22:10 Uhr

Hallo Seni,

also Ilija geht NIE vor halb neun ins Bett und das ist echt früh.

Allerdings geht er immer unglaublich gerne schlafen, weil er von Anfang an selbst bestimmen durfte, wann er schlafen möchte.

Er kommt dann zum Stillen (ziehen schon vorher den Schlafanzug und Schlafoverall an und putzen Zähne etc.), ich stille ihn auf der Couch und wenn er schläft, dann lege ich ihn auf eine dicke Decke am Boden oder lege ihn schon mal ins Ehebett.

Ilija ist allerdings von Haus aus nicht der gute Schläfer und schläft nachts meist nur 10 Stunden und tagsüber max. 1. :-(

Vielleicht probierst Du es doch noch mal eine Stunde später, aber länger. Es heißt, ein neuer Schlafrhythmus braucht zwei Wochen, bis sich das Kind daran gewöhnt hat.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von krilu3009 08.04.10 - 09:20 Uhr

Ich hab das damals auch versucht...19 uhr, es wurde immer acht, halb neun...
hab den Mittagsschlaf arg gekürzt und schon klappte es prima.
Mittlerweile ist er fast 3 und geht abends so um acht ins Bett, schläft aber auch sehr selten am Mittag.
dann schläft er 12 Stunden oder 11.
Ihm scheinst zu reichen...
und ich spiele ihn hundemüde...oder eben er sich selber... viel draussen, auch bei Regen, spazieren, Fahrrad fahren, viel mit anderen Kindern unterwegs.
LG

Beitrag von mysterya 08.04.10 - 09:37 Uhr

Lass sie doch rumhüpfen, solange sie sonst ruhig ist und im bett bleibt.


Wenn meine Zuhause ist atgsüber geht sie so gegen 19 Uhr ins Bett. Ist sie in der Kita ist sie abends auch schneller knülle, dann geht sie zw. 18.-18.30 Uhr ins Bett.

Meistens spielst sie dabei aber auch ncoh ne halbe Stunde. Findeich nicht schlimm. Manchmal schläft sie alleine ein. manchmal leg ich sie nochmal hin und sag ihr, dass sie jetzt aber schlafen geht und eigentlich geht das ganz gut.


Wahrscheinlich braucht sie einfach bissl um runte zu kommen. Geht sie in die Kita oder macht sie sonst irgendwas ...Wenn meine was zu tun hat, ist abends eher ruh. Jaulig ist sie zwar nicht, aber sie freut sich mehr aufs Bett, hab ich das Gefühl.

LG Mysty

Beitrag von kathrincat 08.04.10 - 11:09 Uhr

so wie von anfang an bei uns 19-20 uhr. sie spielt da auch noch im bett z.z., ich gehe da aber nicht rein.