Ohrenschmerzen / Mittelohrentzündung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 98honolulu 07.04.10 - 20:26 Uhr

Hallo, unser Sohn (16 Mon) hatte jetzt die 2. MOE in 3 Wochen. Beide Male nicht bakteriell. Beim 1. Mal hatten wir ein Antibiotikum, jetzt nur Nurofen, Nasentropfen und Otovowen.
Wer hat Erfahrung? Würdet ihr zum Has-Nasen-Ohrenarzt gehen oder noch warten?

LG

Beitrag von tragemama 07.04.10 - 20:30 Uhr

Nicht bakteriell? Sondern?

Beitrag von jujo79 07.04.10 - 20:33 Uhr

Na, durch Viren hervorgerufen!

Beitrag von 98honolulu 07.04.10 - 20:34 Uhr

Genau!

Beitrag von tragemama 08.04.10 - 07:51 Uhr

Und wie stellt der KiA das fest?

Beitrag von 98honolulu 09.04.10 - 13:20 Uhr

Er macht einen Abstrich, wenn was aus dem Ohr läuft, und da waren eben keine Bakterien drin.
Ansonsten vermutet er es, wenn z.B. das Trommelfell gerötet ist. Das deutet dann wohl auf einen Virus hin.

Beitrag von bibabutzefrau 07.04.10 - 21:09 Uhr

die meisten MOEs sind nicht bakteriell und brauchen kein AB-.das wird nur meist vorsorglich von den meisten Kiä verschrieben.

mein Sohn hatte bestimmt schon 10 MOEs und noch nie ein AB.
Zwiebelsäckchen,Nasenspray,schmerzmittel reichen meist vollkommen aus!

Beitrag von olle-lzs-mama 07.04.10 - 21:44 Uhr

Fragt die Arztfrau #augen

Beitrag von tragemama 08.04.10 - 07:51 Uhr

Jetzt HÖRT doch mal auf mit dem Scheiß. ICH hab nicht studiert, zumindest nicht Med.

Beitrag von jujo79 07.04.10 - 20:32 Uhr

Hallo!
Es kommt darauf an, wie große die Schmerzen sind. Und wenn du ein ungutes Gefühl hast, würde ich eher zum Hals-Nasen-Ohrenarzt gehen. Was sagt denn der Kinderarzt?
Als mein Sohn neulich eine MOE hatte, haben wir es auch ohne Antibiotikum hingekriegt. Mir hatten Nasenspray (alle 4 Stunden, 1-2 Tage ist das ok so), Nurofen (brauchten wir nur 1x), Globuli und Zwiebeltropfen ins Ohr. Nach 1 Tag waren die Schmerzen schon weg.
Alles Gutes euch!
Grüße JUJO

Beitrag von 98honolulu 07.04.10 - 20:36 Uhr

Der Kia sagt, jetzt erstmal den aktuellen Infekt loswerden und dann weitersehen.
Ich kann zu den Schmerzen wenig sagen, er kann ja noch nicht sprechen... Das Ohr ging immer am 2. Tag auf und dann wurde es besser.