alleine einschlafen = durchschlafen!?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von crazyberlinerin 07.04.10 - 20:31 Uhr

ist da was dran?

hallo ihr lieben.

mein kleiner wird im mai 2 jahre alt.
er hat noch nie durchgeschlafen, macht im moment nur noch etwa eine stunde mittagsschlaf und schläft in seinem bett ein während mama und/oder papa daneben liegen.
er hört seine kassette und hat so ein aquarium was er immer anschaut.
alle sind der meinung er würde durchschlafen, wenn er lernt alleine einzuschlafen.
meine ärztin riet mir letztens auch erst wieder zum ferbern #aerger
mal davon abgesehen das ich ihn auch mit 2 jahren nicht schreien lassen will...
würde das gar nicht gehen... sobald ich das zimmer verlasse kommt er hinterher und lacht.
das sieht er als spiel.
außerdem finde ich es eigentlich ganz schön neben ihm zu liegen... ab und zu seinen kopf zu streicheln und zu sehen wie seine augen immer schwerer werden und irgendwann zu fallen während er mit seinem kuschelkissen schmust ;)

hat vielleicht jemand die erfahrung gemacht das sein kind nicht durchschläft obwohl es alleine einschläft?
also erfahrungen die diese theorie widerlegen!?

ich bin teilweise so verzweifelt...
ich hab mich schon an die schlaflosen nächte gewöhnt... auch wenn er manchmal alle 1 bis 2 stunden wach wird.
aber ihm tut das nicht gut =( er ist häufig sehr nörgelig und immerzu müde...
ich fühle mich auch so allein gelassen, weil nichtmal der kinderarzt unser "problem" ernst nimmt.
es muss doch eine ursache haben das er so schlecht schläft!?
und dann soll ich ihn einfach schreien lassen... bei dem gedanken könnte ICH schreien =(

sorry für diesen roman... aber das musste mal raus.

lg und danke für tipps
sarah + leon *15.05.08

Beitrag von kasad 07.04.10 - 20:49 Uhr

...eigentlich gibst du ja zu, dass du es schön findest, wie du siehst, dass dein Sohn einschläft.

Ich denke solange du nicht losläßt, solange wird sich auch nichts ändern.

Ich mag es auch nicht von anderen mit Tips belehrt zu werden, wichtig ist, was DU möchtest.

Und solange dir die schlaflosen Nächte nichts ausmachen, denke ich, dass du noch nicht am Limit angekommen bist, oder doch?

Ich mache grad das gleiche durch mit der nächtlichen Flasche und lasse meinen kleinen schreien.

Hoffe ich konnte dir irgendwie helfen.

Viel Glück!

Beitrag von crazyberlinerin 07.04.10 - 20:54 Uhr

najaaa
leon schläft ab und zu beim opa, also kann ich auch mal durchschlafen.
ohne diese "freien nächte" wäre ich wahrscheinlich kein mensch mehr.

ich könnte damit leben ihn alleine im bett einschlafen zu lassen, aber ich könnte ihn nicht lange weinen lassen oder so.
klar seh ich ihm gern beim einschlafen zu, aber viel lieber würde ich es sehen wenn er morgens glücklich und ausgeschlafen aufsteht.

ich weiß nur nicht wie ich ihn in sein bett bekomme.
wie gesagt, sobald ich rausgehen kommt er hinterher #kratz
kann ihn ja nicht ans bett fesseln #rofl #aerger

alles gar nicht so einfach.

lg und danke

Beitrag von 98honolulu 07.04.10 - 20:54 Uhr

"Ich mache grad das gleiche durch mit der nächtlichen Flasche und lasse meinen kleinen schreien"

#schock:-[

Beitrag von mamamia-1979 07.04.10 - 20:58 Uhr

Klasse Hilfe#augen

Beitrag von marysa1705 07.04.10 - 23:10 Uhr

"Ich mache grad das gleiche durch mit der nächtlichen Flasche und lasse meinen kleinen schreien."

Wohl eher: Dein Sohn macht was durch...

Der Arme...

Beitrag von crazyberlinerin 08.04.10 - 07:24 Uhr

oh ja, recht hast du =(

Beitrag von klimperklumperelfe 08.04.10 - 10:58 Uhr

Wie alt ist denn ihr Kind? Schreien lassen ganz alleine ist doof. Aber wenn das Kind mit fast 2 nachts noch ne Milchflasche will, dann ist das doch echt nur Angewohnheit. Kinder essen in dem Alter normal und ich wache ja nachts auch nicht auf und gehe an den Kühlschrank.

Beitrag von marysa1705 08.04.10 - 14:24 Uhr

Es geht mir grundsätzlich um's Schreienlassen - egal in welchem Alter!

Beitrag von juliocesar 08.04.10 - 16:37 Uhr

**ich wache ja nachts auch nicht auf und gehe an den Kühlschrank.**

ich schon#zitter

Beitrag von doreensch 10.04.10 - 22:55 Uhr

Was hat dein Baby dir getan das du ihm seine Flasche entziehst und es einfach schreien läßt?

Beitrag von mamamia-1979 07.04.10 - 20:57 Uhr

Huchu Süsse



Nun Pascal auch 2 schläft mittlerweile Alleine ein:-). Und das ohne rauskommen aber die Phase kommt sicher noch;-). Aber Nein er schläft nicht durch, In guten Nächten wird er so 2x wach aber die sind auch seltener.


Gruss

Beitrag von crazyberlinerin 07.04.10 - 21:00 Uhr

also muss es nicht daran liegen das ich beim einschlafen dabei bin!?

im moment hat leon sowieso total so eine angstphase.
er vermisst den papa immer sehr und alleine rutschen möchte er im moment auch nicht... hat er sonst total gerne gemacht.

ich möchte eigentlich nichts machen was er nicht möchte.
ich sag immer ... wir erwachsene schlafen nicht gerne alleine (ein). warum verlangen wir es dann von so einem kleinen menschlein, der die nähe doch noch viel mehr braucht!?

aber wenn es uns allen helfen würde... würde ich natürlich irgendwie versuchen das er alleine einschläft.
wie auch immer das gehen soll... #rofl

danke für deine antwort.
ich könnte irgendwie gerade total heulen.. weil auch nicht warum.

lg #liebdrueck

Beitrag von jenna26 07.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo
mein kleiner mann ist 9 monate und schläft 95 % der nächte durch seid er 3 wochen ist.
er schläft immer bei mir auf dem arm ein und ich lege ihn dann in sein bett in seinem zimmer und er schäft durch.

ich denke das ein kind dann durchschläft wenn es seine eigene entwickelung zülässt.

versuch keine aktionen hinter denen du nicht stehst das wird alles nicht besser machen weil dein kind merkt das du das so eigentlich nicht willst.

LG jenna

Beitrag von crazyberlinerin 07.04.10 - 21:14 Uhr

danke, genau sowas wollte ich hören!!!
danke!!!

ich finde es schlimm das sogar meine ärztin mir rät ihn schreien zu lassen #aerger

du hast recht.
kinder merken sooo viel.
ich denke ich werde so weiter machen wie gehabt....
irgendwann sind sie groß und wollen nicht mehr mami mit im bett haben.
und die zeit vergeht so schnell....
ich sollte es genießen und mich mit abfinden das halt die nächte (entschuldigung) beschissen sind.
ich würde ihn nur so gerne mal gut gelaunt morgens aufwachen sehen =(

dank dir
lg

Beitrag von mamamia-1979 07.04.10 - 21:40 Uhr

Lass ihm seine Zeit. Er wird es auch schaffen alleine Einzuschlafen, das klappt bei uns auch erst seit ca 2 wochen;-) und es kann sich immer ändern und dann bin ich wieder da, weil schreien muss mein Kind nicht!


Und ich gebe auch nicht die Hoffnung auf das er irgendwann durchschläft:-)

Beitrag von crazyberlinerin 08.04.10 - 07:25 Uhr

ja... die hoffnung geb ich auch nicht auf ;)
wir schaffen das schon zusammen.

danke!!!
lg

Beitrag von mamamia-1979 08.04.10 - 17:07 Uhr

Genau so#liebdrueck

Beitrag von jacky1983 07.04.10 - 21:05 Uhr

Mein Sohn ist im Oktober 2 Jahre alt geworden und hat vielleicht 5mal durchgeschlafen. :-D

Mittagsstunde macht er keine mehr.
Er geht immer zur selben Zeit zu Bett und immer mit dem gleichen Ablauf:
Waschen, Zähne putzen, Papa und Jakob drücken und Bussi geben, dann ins Bett, Mama drücken und Bussi geben und dann wird der Rücken geschubbert, bis er schläft.
Manchmal möchte er, das ich mich mit hinlege.

Er braucht dann ca 15min und ist im Land der Träume.
Das erstemal wacht er um ca 23Uhr auf, will etwas trinken und schläft dann mit Rücken schubbern wieder ein.

Das zweite mal wird er wach??
Keine Ahnung, er findet den Weg im Dunkeln zu uns. :-D

Im Leben würde ich ihn nicht schreien lassen!!
Das hab ich 2 Jahren lang nie gemacht, warum jetzt??
Das er im Dunkeln zu uns findet finde ichblöd, denn sonst hab ich immer etwas am Bett gesessen, bis er schlief (mit Rücken schubbern und so), aber jetzt liegt er Morgens zwischen uns. :-D
Ich müsste ihn also einschließen und das werd ich bestimmt nicht tun!!!

Ich hab mich schon dran gewöhnt und es war die ersten 1 1/2 viiiiel schlimmer!!
Ich denke, er wird durchschlafen, wenn er zur Schule geht.
Oder auch nicht. *g*
Die Kinder meiner Tante haben mit ca 5 Jahren angefangen durchzuschlafen und heute hat mir eine Bekannte erzählt, das ihre Kinder, 5 und 3. klasse, auch noch nicht durchschlafen.... *örx*

Ich stress mich nicht mehr!!
Genieß das ''in den Schlaf begleiten'' einfach....
Ich denke gerade bei Jungs, hört die Nähe schneller auf, wie bei mädchen... Jedenfalls in der Öffendlichkeit.

Ja, super, viel erzählt und doch keinen Tip dabei... sorry!!

Kann Dir nur viel Kraft zusenden!!
LG Jacky mit Paul (07) und Jakob (10 der jetzt schon besser schläft wie sein großer Bruder) #herzlich

Beitrag von crazyberlinerin 07.04.10 - 21:11 Uhr

"Ja, super, viel erzählt und doch keinen Tip dabei... sorry!! "

oh doch, dein text hat mir gerade super geholfen.
du hast recht, vieles ist leichter, wenn man es einfach akzeptiert ;)
aber ich sehe ja wie er morgens aufwacht und nörgelt.. er ist eigentlich noch total müde, weil er soooo oft wach war.

leon wird immer wach und möchte entweder was trinken oder seinen nucki.
manchmal möchte er auch kurz auf den arm genommen werden... aber er schläft sehr schnell wieder ein.
manchmal wird er aber alle 15 minuten wach... und das zehrt schon an den kräften.

irgendwann wird er durchschlafen, na klar... und wenn er bei der hochzeit immernoch nicht durch schläft... ja dann hat seine frau das problem =P und nicht ich ;)
wir wünschen uns ein geschwisterchen für leon... und machen schon immer witze das der kleine krümel wohl eher durchschläft als er ;)

warten wir ab wie es weiter geht...
ich wollte einfach nur mal hören das es nicht unbedingt falsch ist was ich hier mache...

lg und danke!!!

Beitrag von jacky1983 07.04.10 - 21:22 Uhr

<<ich wollte einfach nur mal hören das es nicht unbedingt falsch ist was ich hier mache... <<

Ich finde nicht, das du es falsch machst!!
Du gibst deinem Sohn, das, was er zum einschlafen braucht.

Mal versucht, die ganze Nacht bei ihm zu bleiben??
Vielleicht wacht er dann nicht mehr auf, weil er weiß, das er nicht alleine ist.... Und vielleicht kannst du dann nach einiger Zeit einfach gehen und er ''denkt'' du bist noch da.

Kann natürlich auch nach hinten losgehen.

Beitrag von crazyberlinerin 07.04.10 - 21:25 Uhr

naja wir haben schon viele sachen ausprobiert.

und mittlerweilen schlafen wir alle in einem groooßen bett.
also mein mann und ich haben ein 2X2 meter bett und leons babybett steht direkt dadran.
ohne gitter dazwischen, also wie so ein beistellbett.
somit schläft er zwar in seinem bett, aber ist trotzdem nah bei mir.
mittlweilen verbringt er auch die ganze nacht auf "seiner seite"
vor einiger zeit verbrachte er teilweise die ganze nacht auf mir liegen... oder neben mir... und zuletzt die halbe nacht noch neben mir.
also so gesehen ist das schon ein fortschritt.
was aberr leider nichts an der häufigkeit ändert wie oft er wach wird.


lg

Beitrag von jacky1983 07.04.10 - 21:39 Uhr

So haben wir auch Ewig geschlafen.
So ca 18 Monate. :-D

Na, ich finde, das das schon ein gewaltiger Fortschritt ist.
Er schläft in seinem Bett, also ist ihm das ja schonmal nicht fremd und er kann es.

ES kommt die Zeit, da schläft er neben Euch und wird nur noch 2mal wach und dann einige Zeit später garnicht mehr und dann kann er auch bald allein schlafen.

Und wie du schon sagst, wenns bis zur Hochzeit nicht geklappt hat, ist es nicht mehr dein Problem!! :-D
Und mal ehrlich, sooooo lange ist es doch nicht mehr, bis zur Hopchzeit, oder?? :-D

Kopf hoch, wird besser!! #liebdrueck

Beitrag von crazyberlinerin 08.04.10 - 07:28 Uhr

na wenn ich dran denke das er monatelang nur auf meinem arm eingeschlafen ist... und nein, ich durfte nicht liegen oder sitzen, ich musste laufen #aerger
und einige monate hat er die ganze nacht auf meiner brust geschlafen...
es IST ein riesen fortschritt ;)

ich hab ja hoffnung das es besser wird sobald er richtig reden kann!
warten wir es ab...

und irgendwie hast du recht... eigentlich ist es wirklich nicht mehr so lange bis zur hochzeit... die zeit vergeht ja so schnell =(
es ist mir wie gestern als ich mit wehen im krankenhaus gelegen hab und irgendwann endlich meinen kleinen engel im arm hatte.
und nun wird er nächsten monat schon 2 jahre alt #schock

lg und dankeeee!!!

Beitrag von bibabutzefrau 07.04.10 - 21:25 Uhr

da ist nichts dran.

mein Sohn schläft immer alleine ein...ich stille ihn ,wir kuscheln und er spielt noch...nach 10 Minuten pennt er.
Aber durchschlafen ist auch eher selten bzw gar nicht,