ich kann nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anjapasson 07.04.10 - 20:31 Uhr

hallo ihr lieben,

heute mal ein frustposting von mir! ich entschuldige mich schonmal fürs jammern :D

ich kann nicht mehr, bin alleinerziehend und schwanger mit dem 3ten kind. ich würde so gerne abtreiben aber ich bringe es nicht übers herz. ich bin so oft auch mit zweien schon überfordert ( 4 und 3) weil sie beide gleichzeitig in ihren trotzphasen sind. wie schaffe ich das bloß mit einem 3ten. alle 3 kinder sind von dem gleiche vater und ich bereue es so. ich sags euch, nie wieder sex! -.- ich würde meine fruchtbarkeit gerne an jemanden verschenken, wer will, einfach melden :P
nein aber ehrlich, wie soll ich das schaffen, alleine mit 3 kindern?! bis februar 2010 hab ich noch gearbeitet, wurde dann allerdings gekündigt, nachdem meine kinder hintereinander scharlach bekamen und ich 3 wochen ausfiel. ich würde auch nach einem jahr wieder arbeiten gehen, habe ich bei den andren zweien auch gemacht, aber selbst da wars oft nen akt alles unter einem hut zubringen. :( ich glaube ich schaff das nich, aber abtreibung? warum bin ich im moment so down, es gab echt 2-3tage an denen ich dachte, ach komm es wird schon, aber seit heute bin ich verzweifelt. vielleicht trägt auch diese penetrante übelkeit dazu bei. könnt ihr mich ein wenig aufbauen oder sind hier mütter, mit 3 kindern?

sorry fürs vollheulen, aber ich muss mir einfach mal luft machen

Beitrag von tantehuschie 07.04.10 - 20:34 Uhr

SORRY, aber hier bist du dafür falsch... wir sind alle glücklich schwanger und freuen uns...
für dich wäre eher das forum ungeplant schwanger....!!!

Beitrag von axaline 07.04.10 - 20:34 Uhr

Vielleicht gibt es im Forum *ungeplant schwanger* mehr Frauen, die Dich verstehen und Dir Trost spenden können ?!

Ich kann es leider nicht.

Gruß axaline

Beitrag von peasen23 07.04.10 - 20:39 Uhr

Hallo-

ich denke auch dass du im anderem Forum besser aufgehoben bist..wir freuen uns alle so auf unsere Würmer...

Warum bist du denn schwanger geworden???

Beitrag von anico 07.04.10 - 20:39 Uhr

wenn man will, schafft man alles.. du solltest nicht abtreiebn, sei froh, dass es geklappt hat.. soviele wollen schwanger werden und können nicht.. sei glücklich und schnapp dir eine gute freundin, bei der du dich ausheulen kannst :-) glaub mir, nach ner abtreibung willst du nie wieder abtreiben, ich hab es zwar noch nicht gemacht, doch stelle ich es mir üüüübel vor!

lass dich drücken und lass deine hormone nicht deinen körper kontrollieren :-D diese phase geht vorbei #liebdrueck#blume

Beitrag von klaerchen 07.04.10 - 20:42 Uhr

Ich finde schon, dass du dich hier äußern solltest. Im "ungeplant schwanger"-Forum wird man dir sicher nicht so einfach Mut machen können.
Ich bekomme erst mein erstes Kind und habe manchmal die Ängste, dass ich das nicht schaffen kann!

Hier gibt es bestimmt jemanden, der dir von seinen Erfahrungen berichten kann!

Beitrag von flatjani 07.04.10 - 20:42 Uhr

Ich frag mich gerade, wenn man es bereut von einem und dem selben Mann immer Schwanger zu werden, wieso man dann nicht besser verhütet, oder einfach nicht mit dem jenigen schläft? Sorry verstehe das gerade nicht so ganz. Drücke Dir aber die Daumen, dass Du für Dich die richtige Entscheidung triggst und empfele Dir auch das Forum Ungeplant Schwanger.

LG Jani

Beitrag von lilly7686 07.04.10 - 20:47 Uhr

Hallo!

Es stimmt schon, es würde eher ins "ungeplante" Forum gehören.
Aber ich will trotzdem versuchen dir zu helfen.

Ich hatte selbst eine Abtreibung. Ich war 15. Ist jetzt bald 9 Jahre her...
Natürlich ist es nicht schön und nicht leicht. Aber wenn du weißt, dass du es nicht schaffst, dem Kind das zu bieten, was es verdient, dann ist es vielleicht eine gute Alternative?
Ich weiß, dass es schwer ist. Ich wachte damals aus der Narkose auf und hab geheult. Ich hab es lang nicht geschafft damit fertig zu werden.
Heute weiß ich, dass ich es nicht geschafft hätte, mit 15 ein Kind zu bekommen und groß zu ziehen.
Ich hab meine Tochter dann mit 17 bekommen und es war gut so! Ich bin glücklich mit ihr! Und jetzt bin ich bald 24 und bekomm mein zweites Baby.

Weißt du, eine ungeplante Schwangerschaft ist nicht leicht.
Versuch mal folgendes: setz dich hin und schreib eine Liste. Was spricht für das Baby, was dagegen? Gibt es noch andere Alternativen, die für dich in Frage kommen (Adoption? Babyklappe?)?

Ich weiß, mit logischem Denken ist das so eine Sache. Gerade in solchen Angelegenheiten ist logisches Denken nicht immer leicht und vielleicht auch nicht immer vernünftig.
Versuch, dir über deine Gefühle klar zu werden. Spiel in Gedanken alle Alternativen durch, die du hast. Und dann entscheide.

Du wirst die richtige Entscheidung treffen. Aber nimm dir die Zeit, es gut zu überlegen. Du musst mit deiner Entscheidung leben. Egal, wie du dich entscheidest.

Alles Liebe!